Silber: Entdecken Sie die unbekannte Seite

Silber Symbolbild Barren_shutterstock_1015164640_VladKK

Die meisten Investoren sehen Silber nur als Edelmetall und als Krisenschutz. Doch Silber hat auch eine unbekannte Seite – entdecken Sie hier diese Seite. (Foto: VladKK / shutterstock.com)

Bei den Edelmetallen fällt der erste Blick immer auf Gold. Dieses Metall überstrahlt vor allem auch den kleinen Bruder Silber. Doch bei genauerer Betrachtung ist Silber weit mehr als nur der kleine Bruder. Silber ist extrem attraktiv – das liegt vor allem auch an den vielen Anwendungen für das Metall.

Gold ist heute noch auf dem Stand wie Silber vor einhundert Jahren: Es wird als Währungsersatz und Absicherung in Krisen angesehen.

Silber hingegen nimmt heute eine komplett andere Rolle ein: Das Metall wurde schon seit längerem massiv industriell eingesetzt und die Anwendungsgebiet nehmen weiter zu. Denn durch die hohe Leitfähigkeit steht Silber vor einer glänzenden Zukunft.

Silber ist in der Solartechnik unverzichtbar

Ein großes Einsatzgebiet von Silber ist der Solarsektor und dort der Einsatz in den Panels. Vor allem die Solarzellen enthalten viel Silber. Nur zur Einordnung: Der Silberanteil macht rund 10% der Rohstoffkosten für die Solarpanel aus.

Derzeit, im Jahr 2013, gibt es auf diesem Markt eher eine Überproduktion – doch das Blatt kann sich hier sehr schnell wandeln. Große Wachstumsmärkte für die Solarkraft stehen in den Starlöchern.

Ein gutes Beispiel dafür ist Indien. In den kommenden acht Jahren will das Land die eigenen Solarkapazitäten auf Basis der Photovoltaik-Technologie vom extrem niedrigen Niveau auf 20 Gigawatt steigern.

In China soll im gleichen Zeitraum das Volumen von aktuell 5 auf dann 30 Gigawatt steigen. Sollten diese beiden Länder den Ausbau wie geplant durchführen, wird auch die Silbernachfrage stark ansteigen: Die Experten vom Silver Institute rechnen allein in diesem Sektor mit einem Anstieg der Nachfrage von aktuell 570 Tonnen auf fast 2.000 Tonnen im Jahr 2020.

Weitere Märkte: RFID, Medizintechnik und Wasseraufbereitung

Ein weiterer Wachstumssektor ist die RFID-Technologie. Diese Chips werden im Einzelhandel eingesetzt und werden den heute noch gängigen Barcode über kurz oder lang ablösen. Doch diese Chips können auch noch in anderen Bereichen eingesetzt werden: So setzt China heute schon auf die RFID-Technologie bei Ausweisen.

Und hinzu kommt noch das weite Feld der Medizintechnik: Hier kann Silber mit seiner Antibakteriellen Wirkung punkten. Ein Grund, warum das Metall schon heute in vielen Wundverbänden eingesetzt wird. Hier erwartet das Silberinstitut einen Nachfrageanstieg auf bis zu 600 Tonnen pro Jahr.

Ohne Frage spielt auch noch das große Thema der Wasseraufbereitung eine Rolle. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist in vielen Schwellenländern noch immer nicht gegeben. Und auch hier können spezielle Filter mit Silberanteil das bisher übliche Chlor zumindest teilweise ersetzen. Auch hier erwartet das Silver-Institute einen massiven Anstieg der Nachfrage.

Fazit: Deutlicher Trend zu mehr Silber

An diesen Beispielen sehen Sie ganz klar: Silber ist mehr als nur ein Edelmetall. Es ist vielmehr ein Industriemetall mit High-Tech-Fantasie. Und diese neue Nachfrage wird mittelfristig den Preis sicherlich stützen.

Silber Symbolbild Barren_shutterstock_1015164640_VladKK

Edelmetalle unter Druck – das sind die GründeIn diesen Tagen stehen die Edelmetalle unter Druck. Beim Gold geht es etwas nach unten – doch Silber verliert deutlich mehr an Wert. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz