Günter Hannich im DAF-Video-Interview: “Es wird krachen und zwar ganz gehörig”

GeVestor-Experte Günter Hannich ist anlässlich des kürzlichen Absturzes des DAX unter 9.000 Punkte vom Deutschenanleger-Fernsehen interviewt worden.

Hannich sagte zu der Frage, ob der DAX vor einem Crash steht: “Ja, das ist durchaus möglich, weil diese Krise in der Ukraine eine handfeste Geschichte ist. Warum sollte Russland jetzt plötzlich Schluss machen in der Krim. Wenn man sich die Rüstungszahlen anschaut, dann ist die Nato zum zahnlosen Tiger im Westen verkommen, während Russland massiv aufgerüstet hat. Wenn uns Putin dann noch den Gashahn abdreht, sind wir ganz schön in der Bredouille und das wird sich auch an der Börse zeigen.”

Hannich: Crash wird bald kommen

Crash-Investor-Autor Günter Hannich ist sich sicher: Es wird krachen und zwar ganz gehörig und das ist ganz sicher. Weiter sagte er, es sei wie bei einem Ballon, den man aufbläst. Man könne nie genau sagen, wann er platzt, aber aus der Sicht des Crash-Experten wird er platzen.

Kein Ballon könne unendlich aufgeblasen werden. “Die Aktien sind völlig überbewertet und das wird sich zwangsläufig korrigieren”, so Hannich. Was den Punktestand beim DAX angeht, so geht der Experte mindestens von einer Halbierung aus, eher sogar von 75 Prozent Minus.

Er selbst hat sich mit Aktien von Unternehmen ausgestattet, die selbst in der schlimmsten Krise Gewinn machen. “Wir haben diese Aktienwerte mit Short-Werten abgesichert, sodass man hier auf der sicheren Seite ist”, sagt Hannich.

Über GevestorAktuellesTermineKundenstimmenHäufige FragenKarriereKontakt