Volker Gelfarth: Mein Fazit des Aktien-Analysten-Gipfels

Vor wenigen Tagen bin ich vom Börsentag in Dresden zurückgekehrt. Es war das erste große Investorentreffen in diesem Jahr. Besondere Aufmerksamkeit bekam unser Aktien-Analysten-Gipfel 2016. Unser Saal war restlos ausgebucht.  Die Gespräche mit Ihnen haben mir sehr gut gefallen, denn Sie haben gezeigt, wie besonnen Sie mit der aktuellen Lage an der Börse umgehen. Direkt zu Beginn der Veranstaltung wollte ich von Ihnen wissen, ob Sie im weiteren Jahresverlauf steigende oder fallende Kurse erwarten. Rund drei Viertel der Anwesenden erwarten steigende Kurse in diesem Jahr und das nach dem schwachen Börsenstart, den wir aktuell erleben. Die restlichen Teilnehmer erwarten zumindest unveränderte Kurse.

Am Tage nach dem Analysten-Gipfel hat sich auf dem Börsentag ein klares Bild abgezeichnet. Mit dem Geschick von Hütchenspielern haben die Aussteller versucht, die Besucher für sich und ihre Finanzprodukte zu gewinnen. Es grenzt an Zynismus, mit welcher Begeisterung sich Anleger auf Turbo-Renditen und schnelle Kapitalverdoppelung einlassen. Bitte bleiben Sie bei soliden Qualitätsaktien. Gerade jetzt.

Für Sie als Leser meiner Dienste ist es sogar positiv, wenn die Kurse bei aussichtsreichen Aktien fallen – denn dann bekommen wir mehr Aktien für unser Geld. Bedenken Sie dabei immer: In 80 % der Marktphasen steigen die Kurse und nur in 20% der Marktphasen erleben wir fallende Kurse. Daher lohnt es sich, die aktuelle Marktphase zum Aufbau von Positionen bei starken Aktien zu nutzen.

In den letzten Tagen können Sie in der Presse Titel wie „Investoren verlieren“ lesen. Genau das ist falsch. Schreiben Sie diese Überschriften in Gedanken in „De-Investoren verlieren und Investoren gewinnen“ um. Wer jetzt verkauft, ist beim Aufschwung nicht dabei und verliert.

Auf dem Aktien-Analysten-Gipfel waren die folgenden Chefredakteure vertreten:

 

Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Über GevestorAktuellesTermineKundenstimmenHäufige FragenKarriereKontakt