Warnung: Betrüger nutzen guten Namen von GeVestor-Chefredakteur Jens Gravenkötter

Wie uns bekannt wurde, wird der Name unseres Chefredakteurs Jens Gravenkötter für eine telefonische Betrugsmasche von Unbekannten genutzt.

Eine aufmerksame Leserin hat sich gemeldet und den Fall wie folgt geschildert: Gegen Ende 2015 wurde sie telefonisch kontaktiert und über den Kauf von Sonderemissionsscheinen einer Firma namens National Graphite Corp. (ein Pennystock mit Sitz in den USA)  informiert.

Dieser Anrufer war nicht Herr Gravenkötter oder einer seiner Mitarbeiter. Es handelt sich um eine Person, die sich als Herr Gravenkötter ausgibt und die Marke GeVestor und den Namen des Redakteurs für illegales Aktien-Pushing nutzt.

Zudem brachte der Anrufer die Leserin dazu, eine Überweisung zum Kauf einer Sonderemission auf ein deutsches Konto, das auf Rechtsanwalt Stefan Probst bei einer Münchner Bank läuft, zu tätigen.

GeVestor oder seine Mitarbeiter geben weder Empfehlungen zu solchen Beteiligungsangeboten noch Kaufaufforderungen ab und treten niemals telefonisch mit Kunden in Kontakt.

Wir warnen ausdrücklich davor, Geld aufgrund einer telefonischen Aktienempfehlung zu überweisen!

Sollten Ihnen solche Fälle direkt bekannt werden, melden Sie sich bitte über unser Kontaktformular oder direkt per Telefon an: +49 228/95501 – 85.

Wir haben den Vorgang zur Anzeige gebracht.

Über GevestorAktuellesTermineKundenstimmenHäufige FragenKarriereKontakt