2020 steht vor der Tür: Zeit für gute Anleger-Vorsätze

Deutschland Aktien shutterstock_401691988 gopixa

Der Jahreswechsel ist die Zeit für gute Vorsätze. Als Anleger sollten Sie sich vornehmen, im neuen Jahr noch erfolgreicher zu investieren. (Foto: gopixa / Shutterstock.com)

Die letzte vollständige Handelswoche des Jahres 2019 läuft. Danach bleiben nur noch drei Handelstage, an denen aller Voraussicht nach nicht mehr viel passieren wird. Ohne mich allzu weit aus dem Fenster lehnen, kann ich also bereits jetzt sagen: 2019 war unter dem Strich ein sehr erfolgreiches Börsenjahr.

Allerdings muss man auch einräumen: Es war kein ganz einfaches Börsenjahr. Vor allem die politische Gemengelage sorgte für Unsicherheit unter den Anlegern. Das wiederum zog immer wieder zwischenzeitliche Turbulenzen nach sich. Hier Ruhe zu bewahren, war für manche Anleger sicher nicht immer ganz leicht. Dennoch hoffe ich, dass 2019 auch für Sie ein erfolgreiches Jahr war.

Manchmal ist weniger mehr!

Eine Lehre, die Sie aus dem Börsenjahr 2019 auf jeden Fall ziehen können – und sollten: Orientieren Sie sich bei Ihren Investmententscheidungen nicht an politischen Nachrichten. Auf jede Twitter-Nachricht von US-Präsident Trump zu reagieren, ist sinnlos und wird die Rendite, die Sie letztlich erzielen, kaum verbessern. Eine vernünftige Anlagestrategie lässt sich daraus jedenfalls nicht ableiten.

Wie wichtig es ist, sich durch kurzfristige Ausschläge nicht vom Kurs abbringen zu lassen und das große Bild nicht aus den Augen zu verlieren, hat dieses Jahr gezeigt. Der ständige Blick auf die Kurse ist häufig sogar kontraproduktiv. Manchmal ist weniger tatsächlich mehr.

Die Handelssysteme in meinem Börsendienst Ranglisten Investor beispielsweise funktionieren auf Basis der Wochenschlusskurse. Auf diese Weise ist es möglich, kurzfristige Schwankungen herauszufiltern und sich auf die großen Trends zu konzentrieren. Mit dieser entspannten Art des Investierens erzielen meine Leser seit Jahren weit überdurchschnittliche Renditen.

Vielleicht ist das auch für Sie ein vernünftiger Ansatz. Nehmen Sie sich einen festen Zeitpunkt jede Woche, an dem Sie Ihre Investments überprüfen und gegebenenfalls Veränderungen vornehmen. Für viele bietet sich dazu das Wochenende an. So können Sie verhindern, dass Sie sich durch die täglichen Kursausschläge zu irgendwelchen Kurzschlusshandlungen hinreißen lassen.

Gute Anleger-Vorsätze fürs neue Jahr

Wenn ein neues Jahr beginnt, ist das für viele der Zeitpunkt, um sich viel vorzunehmen. Haben Sie sich auch gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst? Vielleicht mehr Sport treiben und abnehmen? Oder mit dem Rauchen aufhören? Zu Beginn eines Jahres nehmen sich die Menschen häufig viel vor. Die guten Vorsätze werden dann mehr oder minder ehrgeizig umgesetzt – oder auch schon nach wenigen Tagen wieder über den Haufen geworfen.

Wenngleich die Umsetzung nicht immer gelingt, ist es nicht verkehrt, sich gute Vorsätze zu fassen. Auch für Sie als Anleger ist es sinnvoll, mit guten Vorsätzen ins neue Jahr zu starten. Zudem lassen sich die ruhigen Tage rund um Weihnachten auch gut dazu nutzen, seine Finanzen ein wenig zu überdenken oder sein Aktien-Depot zu überprüfen. Häufig reichen schon wenige gezielte Maßnahmen aus, um künftig (noch) erfolgreicher zu investieren.

Fed Notenbank Zinsen – shutterstock_1055599112

Trump kritisiert Fed – und feiert EZBWechselt Draghi von der EZB zur Fed? Wenn es nach Trump ginge, am liebsten ja. Der US-Präsident wünscht sich den Niedrigzins zurück. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz