2G Energy: Profiteur der Energiewende

Die Aktie von 2G Energy ist mit +250% in zwei Jahren stark gelaufen. Weiteres Kurspotenzial ist vorhanden. (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Mit Aktien aus dem Bereich von erneuerbaren Energien lässt sich derzeit kein Geld verdienen?

Doch, es muss ja nicht immer die Solar- und Windenergiebranche sein. Aktien von Unternehmen, die eine lukrative Nische im Bereich der erneuerbaren Energien besetzt halten, sind zum Teil sehr gut gelaufen und bieten Anlegern weiterhin attraktive Aussichten.

2G Energy: Spezialist für Blockheizkraftwerke

Eine meiner Favoriten ist die 2G Energy AG aus Heek, nahe Münster. Das 1995 gegründete Unternehmen ist mittlerweile zu einem der weltweit führenden Anbieter für Blockheizkraftwerke (BHKW) aufgestiegen.

Je nach Größe sind diese in der Lage unter Zugabe von Erdgas, Biogas, Deponiegas oder Klärgas Einfamilienhäuser bis hin zu ganzen Wohngebieten und Fabriken mit günstigem Strom und Wärmeenergie zu versorgen.

Vorteile gegenüber anderen Energieträgern

BHKW besitzen gegenüber Solar- und Windenergie einen wichtigen Vorteil: Sie sind dank ihres stetigen Stromertrags grundlastfähig, da sie eine konstante Mindestleistung an Energie erzeugen.

Und im Vergleich zu konventioneller Stromerzeugung arbeiten BHKW um einiges effizienter:

Während die verbreiteten Kondensationskraftwerke bis zu 60% der eingesetzten Energie als ungenutzte Abwärme abgeben, bringen es BHKW auf eine Energieausbeute von 90%. Nur 10% der eingesetzten Energie gehen hier ungenutzt verloren.

Aktie +250% in zwei Jahren …

2G Energy wächst rasant. So konnte 2011 der Umsatz um satte 82% auf 167 Mio. Euro gesteigert werden. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) wurde auf 19,4 Mio. Euro verdoppelt.

Kosten-Senkungen bei Minen – Mehr geht wohl nichtMinen reagieren weltweit mit Kosten-Senkungen auf die niedrigen Preise – doch so langsam ist das Potenzial der Kosten-Senkungen ausgereizt… › mehr lesen

Und dank der gerade erst begonnenen Auslandsexpansion dürfte das hohe Wachstumstempo noch eine Weile anhalten.

Die erfolgreichen Geschäfte spiegeln sich in der Kursentwicklung wider: In den letzten beiden Jahren legte die Aktie um rund 250% zu.

… und immer noch günstig bewertet

Trotz der starken Kursentwicklung ist die Aktie alles andere als teuer.

Der aktuelle Börsenwert liegt sogar noch unter dem Jahresumsatz von 2011, für das laufende Jahr (in dem 2G Energy wieder deutlich wachsen wird) kommt 2G Energy daher auf ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von klar unter 1. Auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12 fällt günstig aus.

Aktie mit weiterem Kurspotenzial

Hohe Wachstumsraten bei günstiger Bewertung – und das in einem Zukunftsmarkt. 2G Energy bringt wirklich alles mit, was eine Aktie mit exzellentem Chancen/Risiko-Verhältnis auszeichnet.

Das große Problem der Solarindustrie – die Billigkonkurrenz aus Asien – spielt im BHKW-Sektor übrigens keine Rolle. Denn im Gegensatz zu den leicht kopierbaren Solarzellen, erfordert ein effizientes BHKW wesentlich mehr Know How.

Nachdem die 2G-Aktie schon auf 40 Euro geklettert war, haben die jüngsten Turbulenzen an den Börsen den Kurs wieder einige Euro nach unten gezogen. Hier bietet sich vorausschauenden Anlegern eine günstige Einstiegschance in einen der Profiteure der Energiewende.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.