3 Gründe für Put-Optionen

Nur mit Aktien und / oder Optionen können Sie eine attraktive Rendite erzielen. Eine vergleichbar gute Rendite bietet Ihnen keine andere Geldanlage. Nach seinen rund 20% Kursverlust bietet Ihnen der DAX 30 Index mit seinen Notierungen um 10.000 Punkten jetzt eine gute Kaufchance.

Ich erwarte den DAX 30 Index mittelfristig weit eher bei 12.000 und auch 13.000 Punkten als z.B. bei 8.000 Punkten. Entsprechend wiederhole ich meine an dieser Stelle oft gegebene Empfehlung:

Kaufen Sie Call-Optionen auf starke Aktien oder Aktien direkt. Meine Kaufempfehlung für Call-Optionen darf aber nicht ohne den Hinweis auf die unverzichtbare Absicherung bleiben. Bitte sichern Sie jede Investition, die auf steigende Aktienkurse setzt, dringend mit Put-Optionen ab.

3 Gründe für Put-Optionen zur Absicherung Ihres Depots

Neben meinem grundsätzlichen Optimismus, der sich seit Jahren als richtig erweist und unverändert ist, gehe ich heute aber auf die 3 Gründe ein, die dazu führen, dass ich Ihnen dringend zur Absicherung rate. Der erste Grund ist ganz einfach:

  1. Grund: Put-Optionen sind ein Muss

Im Auto lege ich immer den Sicherheitsgurt an.

Mit einem Unfall rechne ich nicht wirklich.

Mein Haus habe ich gegen Feuer und Elementarschäden abgesichert.

Mit einem Feuer rechne ich nicht wirklich.

Ein Depot mit Aktien und Call-Optionen muss gegen einen Crash abgesichert sein.

Mit einem bevorstehenden Crash rechne ich nicht wirklich.

So, wie ich beim Auto und Haus die Sicherheit einfach als selbstverständlich erachte und dafür auch bezahle, so ist es auch in der Depotführung.

Ich empfehle Ihnen: Legen Sie den Sicherheitsgurt im Auto an. Versichern Sie Ihr Haus gegen Feuer und – soweit möglich – gegen Elementarschäden. Sichern Sie Ihr Depot mit Put-Optionen ab.

  1. Grund: Die Börse funktioniert anders als „in der guten alten Zeit“

Das hat sich im Vergleich zu früheren Jahren geändert:

Die Bewertung der Unternehmen muss zwar stimmen; aber das ist im aktuellen Börsenumfeld nicht der ausschlaggebende Grund für Kursgewinne. Die Liquidität ist der Kurstreiber Nummer 1 für Aktien.

Der Hoch­frequenz­handel hat dafür gesorgt, dass die durchschnittliche Haltedauer einer Aktie von einigen Jahren über wenige Monate auf nunmehr nur noch einige Sekunden gefallen ist.

Es gehört zum Wesen der Märkte, dass sie sich ändern. Aber das erfordert auch ein verändertes Vorgehen an der Börse. Das ist die Absicherung Ihres Depots. Die erreichen Sie durch den Kauf von Put-Optionen auf Aktienindizes wie z.B. den DAX 30 Index, Dow Jones oder S&P 500.

  1. Grund: Warnzeichen an den Märkten

Seit dem Hoch im Frühjahr hat der DAX 30 Index rund 20% verloren. Auch die US-Aktien-Indizes Dow Jones und S&P 500 haben abgegeben. Die Indizes notieren zwar alle noch im Kursbereich vom Jahresanfang und bestätigen damit ihre mittel- und langfristigen Aufwärtstrends, aber sie signalisieren auch, dass es nicht immer nur aufwärts gehen muss.

Fällt der DAX 30 Index nachhaltig unter 10.000 Punkte, kann sich das fortsetzen wie bei fallenden Dominosteinen und zu weiteren Kursverlusten bis hin zum Crash ausweiten. Ich erwarte das nicht, schließe es aber als grundsätzliche Möglichkeit auch nie aus. Deshalb …

… ist die Absicherung Ihres Depots zwingend notwendig

Der erste Grund (Put-Optionen sind ein Muss) ist ausreichend, um Put-Optionen zur Absicherung zu kaufen.

Der zweite Grund (Die Börse funktioniert anders als „in der guten alten Zeit“) ist einfach ein Achtung-Schild, das darauf hinweist: Es ist noch nicht alles Neue erprobt. Steuern Sie Ihre Börsenaktivitäten vorsichtig. Kaufen Sie Put-Optionen zur Absicherung.

Der dritte Grund (Warnzeichen an den Märkten) ist wie eine kleine dunkle Wolke auf der Wetterkarte. Es gilt sie zu beachten. Für den Spaziergang nehme ich dann den Regenschirm mit. Die „Wolke“ am Börsenhimmel bedeutet: Kaufen Sie Put-Optionen zur Absicherung. Ich gehe davon aus, dass sich die Wolke verzieht. Aber das Nicht-Beachten wäre fahrlässig.

Absicherung heißt: Es müssen Call-Optionen und / oder Aktien im Depot sein

Ich schreibe von der Depot-Absicherung. Depot-Absicherung heißt aber auch: Es muss etwas zum Absichern im Depot sein. Und da empfehle ich Ihnen den Kauf von Aktien und / oder Call-Optionen mit langer Laufzeit.

Zum guten Schluss: Heute vor 226 Jahren, also am 15.09.1789, kam der amerikanische Schriftsteller James Fenimore Cooper zur Welt. In einem seiner Romane fing er einen Satz so an:

„Geduld ist eine Tugend …“

Ich setze den Satz so fort:

Geduld ist eine Tugend, mit der Sie an der Börse langfristigen Erfolg haben.

Den langfristigen Erfolg wünsche ich Ihnen. Dass Sie den nur abgesichert mit Put-Optionen erreichen, wissen Sie natürlich (?).

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

15. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt