3 Gründe, warum der Wall Street-Boom weitergeht

Die Mehrheit der Experten erwartet ein Ende des US-Bullenmarktes. Ich nenne Ihnen 3 Gründe, warum der Boom weitergeht! (Foto: Kamira / Shutterstock.com)

Den Marktanalysen und -kommentaren der letzten Wochen lässt sich eine tendenziell negative Stimmung entnehmen, was die Zukunft der Wall Street angeht.

Viele „Experten“ halten die -12%-Korrektur von Ende Januar bis Mitte Februar 2018 für den Anfang vom Ende des seit 2009 andauernden Bullenmarktes.

Ich denke, hier liegen die Auguren ebenso falsch, wie zuletzt im Oktober 2016. Und dafür gibt es 3 Gründe.

Im Oktober 2016 irrten die Auguren massiv …

Erlauben Sie mir vorab einen kurzen Rückblick. Im Oktober 2016 irrten die sogenannten „Börsen-Experten“ gleich zweifach:

Zunächst erwarteten sie für das 3. Quartal jenes Jahres die schlechtesten Unternehmenszahlen in einer Serie von 5 Jahresvierteln: Die Gewinne sollten um -2,9% schrumpfen.

Tatsächlich erwies sich die Periode von Juli bis September 2016 als Wendepunkt des Negativ-Trends: Die Gewinne der S&P 500-Unternehmen wuchsen um durchschnittlich +3,9%!

Keine 2 Wochen später irrten die amerikanischen Investmentfonds-Manager: Sie sahen für den Fall einer Wahl Donald Trumps zum neuen US-Präsidenten einen Zusammenbruch der Aktienmärkte voraus und hielten aus Angst davor eine extrem hohe Barliquiditäts-Quote.

Nach der Trump-Wahl blieb den Fondsmanagern dann gar nichts anderes mehr übrig, als diese Liquidität an der Wall Street zu investieren.

… meine Interpretation erwies sich als goldrichtig!

Ich habe in Chartanalyse-Trends seinerzeit beide Ereignisse für Sie komplett anders interpretiert – und lag damit zu 100% richtig:

Am 11. Oktober 2016: „Die heute startende Quartalsberichtssaison in den USA könnte somit für viele Marktteilnehmer eine faustdicke Überraschung bringen:

Während die Analysten den sechsten Gewinnrückgang in Serie erwarten, könnte am Ende – trotz eines erneut schwachen Energiesektors – eine schwarze Null stehen. Dafür sprechen die ohnehin regelmäßig zu negative Einschätzung der Experten, sowie ein erwarteter durchschnittlicher Umsatzanstieg um +1,0%.“

Fünf Methoden und fünf Kursziele für den S&P 500

Fünf Methoden und fünf Kursziele für den S&P 500Liebe Leser, ich habe Ihnen heute eine fundamentalanalytische Einschätzung von Bewertungsmodellen mitgebracht, die Auskunft darüber geben, wie hoch es beim S&P 500 noch gehen kann – ganz nach dem Motto: 5… › mehr lesen

Am 20. Oktober 2016: „Wenn niemand mehr verkauft, werden die Großinvestoren kaufen MÜSSEN.

Wir stehen mithin NICHT vor einem Crash, sondern vielmehr kurz vor einer denkwürdigen, weil für viele überraschenden, Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten!“

Unmittelbar nach der US-Präsidentschaftswahl startete die Wall Street eine Mega-Rallye: Bis zum vorläufigen Allzeithoch am 26. Januar 2018 gewann der S&P 500 traumhafte +59%!

Schauen wir nun auf die Gründe, warum dieser Bullenmarkt an der Wall Street noch lange nicht beendet ist:

Grund 1

Donald Trump hat im Dezember des vergangenen Jahres das umfangreichste Steuersenkungspaket seit der Ronald Reagan-Ära durchgesetzt.

Von den darin enthaltenen Maßnahmen werden amerikanische Unternehmen in den kommenden Jahren massiv profitieren:

Im 3. Quartal 2017 erzielten die 500 im S&P 500 enthaltenen Aktiengesellschaften im Mittel ein Gewinnwachstum von +6,8%. Im darauffolgenden letzten Jahresviertel erlebten wir bereits einen sprunghaften Anstieg auf +14,2%.

Nun verstehen Sie sicherlich auch, warum die US-Aktienkurse seit August 2017 noch einmal signifikant beschleunigt haben! Doch es kommt noch besser:

Die Analysten erwarten für die ersten 3 Jahresviertel 2018 eine kontinuierliche Steigerung des Gewinnwachstums auf bis zu +18,8%! Erst im 4. Quartal soll sich nach Einschätzung der Experten das Ergebniswachstum auf +14,8% „abkühlen“.

Morgen schauen wir auf die beiden weiteren Gründe, wegen derer ich Ihnen eine Fortsetzung des Bullenmarktes an der Wall Street prognostiziere.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt