377% Rendite wäre mit ATOSS für Sie drin gewesen

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

ATOSS sorgt dafür, dass die erforderliche Anzahl an Mitarbeitern mit den passenden Qualifikationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Warum ich Ihnen diese Aktien zum Kauf empfehle, lesen Sie gleich. (Foto: Tzido Sun / shutterstock.com)

Was als Nischenthema begann, wird immer mehr zu einem Hauptthema. Produktivität ist die große Herausforderung in allen Industrie- und vielen Schwellenländern. Und die lässt sich oft nur noch da steigern, wo es um die wertvollste Ressource, den Menschen geht. ATOSS sorgt dafür, dass die erforderliche Anzahl an Mitarbeitern mit den passenden Qualifikationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Warum ich Ihnen diese Aktien zum Kauf empfehle, lesen Sie gleich.

Was macht ATOSS so erfolgreich?

Gegründet wurde die Gesellschaft 1987 als ATOSS Software Consulting GmbH. Nach mehreren Umfirmierungen erfolgte im März 2000 der Börsengang als ATOSS Software AG. Heute ist das Unternehmen einer der führenden Anbieter von Softwarelösungen rund um den intelligenten Personaleinsatz in Deutschland. Ziel ist die Reduzierung von Überstunden, Leerlaufzeiten und Zuschlägen für Sonderschichten.

Gleichzeitig sollen die Prozesse beim Kunden optimiert und verschlankt werden. Neben der Nutzung von Einsparpotenzialen steigt dadurch auch die Wettbewerbsfähigkeit und Mitarbeiterzufriedenheit. Das Lösungsportfolio umfasst die Bereiche Arbeitszeitmanagement, Personaleinsatzplanung, Geschäftsprozessmanagement, spezielle Lösungen für den Mittelstand sowie kundenorientiertes Consulting.

Rekordumsatz bei Softwarelizenzen

Die Ergebnisentwicklung in den vergangenen Jahren könnte kaum besser sein, um das Interesse von Investoren zu wecken. Der Trend ist klar aufwärtsgerichtet. ATOSS hat die dynamische Entwicklung aus dem 1. Halbjahr fortgesetzt und den Umsatz in den ersten 9 Monaten 2019 um 14% auf 51,7 Mio. € gesteigert. Innerhalb der Softwareerlöse ging der größte Wachstumsimpuls von den wiederkehrenden Umsätzen mit Cloud-Lösungen aus, die um 89% auf 5,5 Mio. € gewachsen sind.

Mit Softwarelizenzen wurde ein Umsatz von 10 Mio. € erzielt. Die seit Jahren konstant positive Entwicklung der Softwarewartung setzte sich weiter fort. Hier stieg der Umsatz um 11%. Auch der Umsatz mit Beratungsleistungen lag mit einer Zunahme um 14% deutlich über dem Niveau des Vorjahres und zeigt seit Jahren ein kontinuierliches Wachstum.

Hohe Ertragskraft und Rekord beim Auftragseingang

Mit einer EBIT-Marge von 26% wurde die Ertragsstärke erneut unter Beweis gestellt. Unterm Strich erhöhte sich der Gewinn je Aktie von 2,02 auf 2,29 €. Dank kundenorientierter Innovationen und der erfolgreichen Entwicklung des Angebots an Cloud-Lösungen ist es ATOSS gelungen, das dynamische Wachstum kontinuierlich auszubauen. Dies zeigt sich eindrucksvoll bei den Auftragseingängen für Softwarelizenzen und dem Softwareanteil aus Cloud-Subskriptionen, die um 12 auf 15,7 Mio. € gestiegen sind.

Dividendenerhöhung plus satte Kursrendite

Die Stabilität und Ertragsstärke – verbunden mit positiven Marktprognosen – zeigen, dass das Wachstumspotential noch lange nicht ausgeschöpft ist. Vor dem Hintergrund der exzellenten Auftragslage und der äußerst positiven Geschäftsentwicklung in den vergangenen 9 Monaten steuert ATOSS zielsicher auf den vierzehnten Rekordabschluss in Folge zu.

Von der positiven Geschäftsentwicklung profitieren auch Sie als Aktionär. Der Vorstand setzt die aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik der vergangenen Jahre fort und so erwarte ich für das Geschäftsjahr 2019 eine Erhöhung der Regeldividende von 1,40 auf 1,66 € je Aktie. Nicht zu vergessen ist die Kursrendite: Der Aktienkurs hat in den vergangenen 5 Jahren um sagenhafte 377% zugelegt.

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

Hedgefonds – Funktionsweise, Strategien & RisikenDieser Artikel beleuchtet das Thema der Hedgefonds ganzheitlich und beleuchtet die Frage, ob sich ein Investment in einen „absichernden" Fonds rentiert oder reine Spekulation ist. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz