4 krisensichere Aktien für Langfristinvestoren

Börsenlegende André Kostolany riet Anlegern dazu, nach dem Aktienkauf Schlaftabletten zu nehmen.

„Nach vielen Jahren wachen Sie als reicher Mann auf“, so Kostolanys Argument für eine Buy-and-Hold-Strategie.

Seit dem Tod des Altmeisters 1999 hat sich an den Börsen viel getan. Heutzutage geht es wesentlich hektischer zu als anno dazumal. So mancher Börsenkommentator hält die Buy-and-Hold-Strategie daher für nicht mehr zeitgemäß und wenig erfolgversprechend.

Doch ich meine: Mit den richtigen Aktien im Depot kann sich die Schlaftablette auch heute noch lohnen! Im Folgenden stelle ich Ihnen vier Aktien vor, mit denen Sie auch in Krisenzeiten ruhig schlafen können. Diese Werte haben eins gemeinsam: Billig sind sie nicht, Qualität hat eben ihren Preis, aber den sind sie wert.

Nestlé

Die Nestlé-Aktie ist ein Paradebeispiel für ein krisensicheres Investment – gegessen wird schließlich immer. Neben seinem weltbekannten Unternehmensnamen verfügt Nestlé über eine ganze Reihe starker Produktnamen im Nahrungsmittelsektor.

Dazu zählen Alete, Maggi, Thomy, Herta, Nescafé, Smarties und Mövenpick. Ein Pluspunkt für Nestlé: In fast jedem Produktbereich gehören die Schweizer zu den Marktführern.

In der Vergangenheit war Nestlé daher kaum vom Auf und Ab der Konjunktur abhängig.

Der Schweizer Nahrungsmittelweltmarktführer schafft es, ständig neue Trends in der Branche zu setzen und wächst so kontinuierlich weiter – das macht die Aktie zum optimalen Langfristinvestment.

Coca-Cola

Vom krisenfestem Essen zu Getränken. Auch die Softdrinks von Coca-Cola sind zu allen (Konjunktur-)Zeiten beliebt). Obwohl die braune Brause schon 125 Jahre existiert, schafft Coca-Cola immer noch zweistellige Gewinnzuwächse.

Zudem hat der Konzern in den letzten 48 Jahren die Dividende stets angehoben. Eine beeindruckende Erfolgsgeschichte und ein Top-Langfristinvestment. Die Coca-Cola-Aktie zählt nicht umsonst seit Jahrzehnten zu den Lieblingswerten des legendären Investors Warren Buffett.

Fielmann

Auch das Brillengeschäft ist absolut krisenresistent. Zumal die Brillenkäufer in schwierigen Zeiten verstärkt auf günstige Preise achten – und hier ist Fielmann bestens aufgestellt.

Der Marktführer baut seine Geschäfte kontinuierlich weiter aus. Rund 23 Mio. Menschen tragen mittlerweile eine Brille von Fielmann. Und die meisten von ihnen werden auch ihre nächste Brille bei Fielmann kaufen. Die Erfolgsgeschichte der Optikerkette ist noch lange nicht zu Ende.

Reckitt Benckiser

Kaum jemand in Deutschland kennt diesen britischen Markenhersteller, seine Produkte hingegen dürften jedem geläufig sein: Reckitt Benckiser besitzt ein umfangreiches Portfolio aus starken Produktmarken für Pflege-, Wasch- und Reinigungsmittel.

Dazu zählen Clerasil, Calgon, Calgonit, Air Wick, Cillit Bang und Sagrotan. Außerdem ist das Unternehmen auch im Pharma- und Nahrungsmittelgeschäft tätig.

Auch Reckitt Benckiser hat in der Vergangenheit eine enorme Krisenresistenz bewiesen: Selbst 2009 gelang es dem Unternehmen, Umsatz und Gewinn zweistellig zu steigern.

Das macht sich im Aktienkurs bemerkbar: In den letzten zehn Jahren hat sich dieser verdreifacht. Die Seitwärtsbewegung der letzten Jahre bedeutet eine gute Einstiegschance, denn der nächste Kursschub kommt bestimmt.

31. Juli 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt