8 Charts für Ihren Investment-Erfolg in 2017

Was unterscheidet den Investment-Profi vom Börsen-Neuling oder vom Anleger mit nur geringer Erfahrung?

Der Profi folgt einer Strategie, mit der er an den Aktienmärkten der Welt auf lange Sicht erfolgreich ist. Er weiß, dass die Jagd nach dem „schnellen Reichtum“ ein Irrweg ist.

Deshalb beobachtet der Profi selbst kontinuierlich die Finanzmärkte und investiert in den, seiner Ansicht nach, aussichtsreichsten Aktienmärkten.

Börsen-Neulinge und Anleger mit geringer Erfahrung lassen sich hingegen meist von der Vielfalt der auf sie einprasselnden Investment-Möglichkeiten beeindrucken:

Solange eine von den Medien verbreitete Aktien-Story nur chancenreich genug klingt, wittern sie das „schnelle Geld“.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Börsen-Trends

Im heutigen Beitrag möchte ich mit Ihnen gemeinsam auf die – meiner Meinung nach – für Sie wichtigsten 8 Charts schauen:

Noch lernende Anleger können sich mit Hilfe dieser Charts im „Aktien-Dschungel“ besser orientieren und somit auch gezielter investieren.

Als Börsen-Profi bietet Ihnen der Überblick die Gelegenheit, Ihre Sichtweise mit meiner Einschätzung abzugleichen.

Die nachfolgende Grafik fasst die angesprochenen Märkte zu einem Überblick zusammen. Alle 8 Einzel-Charts bilden einen Zeitraum von etwas mehr als 2 Jahren ab.

Los geht’s:

8-wichtige-charts-im-ueberblick_04-01-2017

Die für Sie derzeit wichtigsten 8 Charts

Markt-Barometer der Wachstumsaktien-Strategie

Falls Sie Chartanalyse-Trends schon etwas länger lesen, dann kennen Sie bereits das Markt-Barometer, das ich entwickelt habe.

Falls nicht: Ganz einfach ausgedrückt, informiert Sie das Markt-Barometer Woche für Woche über das aktuell herrschende Börsenklima an den Finanzmärkten.

So wissen Sie zu jeder Zeit, ob Sie überhaupt in Aktien investieren sollten oder was Ihr optimaler Investitionsgrad ist.

Das Markt-Barometer funktioniert genauso wie Ihr Wetter-Barometer daheim – es ist nur zusätzlich mit einer komfortablen Ampel-Funktion ausgestattet.

Bewegt sich das Markt-Barometer in der Grünen Zone, also zwischen 50% und 100%, dann haben Sie freie Fahrt am Aktienmarkt.

Die Gelbe Zone (20 – 50%) warnt Sie vor einem möglichen Trendwechsel, während die Orange Zone (0 – 20%) „Gefahr im Verzug“ signalisiert.

Sie sehen es im Chart selbst: Bis auf 3 Ausnahmen bewegt sich das Markt-Barometer seit der letzten Maiwoche 2016 in der Grünen Zone.

Die 3 kurzzeitigen „Ausrutscher“ in die Gelbe Zone ereigneten sich jeweils unmittelbar vor den Entscheidungen BrExit, US-Präsidentschaftswahl und „Renzirendum“.

Das heißt: Das Markt-Barometer signalisiert Ihnen bereits seit Ende Mai 2016: „Freie Fahrt am Aktienmarkt“!

DAX & MDAX

Wie hier schon zig-mal geschrieben, hat der DAX im August 2016 seinen seit April 2015 ausgebildeten Abwärtstrend nach oben durchbrochen.

Ich denke, die Entwicklung seit Dezember muss ich nicht mehr kommentieren.

Der Chart daneben zeigt Ihnen, dass der MDAX schon das erreicht hat, was der DAX in den kommenden Monaten noch schaffen muss: neue historische Bestmarken!

Swiss Market Index SMI

Der Chart der Schweizer Börse weist Ähnlichkeiten zum DAX-Verlauf auf.

Der einzige Unterschied besteht darin, dass sich der SMI in den vergangenen 4 Monaten schwerer tat als sein deutsches Pendant.

Doch auch hier ist der Trend seit Mitte Dezember klar aufwärts gerichtet.

Dow Jones und S&P 500

Die Wall Street war bereits im vergangenen Jahr der „Pacemaker“ für die Weltbörsen und wird diese Funktion auch in 2017 übernehmen.

Seit der Entscheidung für Donald Trump als künftigen US-Präsidenten starten Dow Jones & Co durch.

In beiden Charts sehen Sie das, was ich gerne mit dem Bild der Spiralfeder aus einem Kugelschreiber verknüpfe:

Je stärker Sie die Spiralfeder zusammendrücken, umso wuchtiger springt Sie Ihnen aus der Hand, sobald Sie loslassen. Die US-Indizes wurden rund 2 Jahre lang zusammengedrückt …

Euro / US-Dollar

Das Währungspaar gibt Ihnen zunächst einmal einen Hinweis darauf, welche Devise jeweils gerade stärker nachgefragt wird. Da der Euro abwärts tendiert, ist der US-Dollar zurzeit im Aufwind.

Der Grund: Der US-Dollar bietet derzeit die bessere Verzinsung.

Bekanntlich hatte die US-Notenbank im Dezember den Leitzins zum 2. Mal in den zurückliegenden 12 Monaten angehoben. Die EZB beharrt indes noch immer auf ihrer Nullzins-Politik.

Bedeutsam ist die jüngste Entwicklung: Der Euro hat seine knapp zweijährige Konsolidierungs-Zone nach unten verlassen.

Sie dürfen 3x raten, in welche Richtung der Euro in 2017 mit hoher Wahrscheinlichkeit tendieren wird:

Sie erinnern sich gewiss noch, dass die US-Notenbank im Dezember für dieses Jahr 3 weitere Leitzins-Anhebungen in Aussicht gestellt hat.

Ein gegenüber dem US-Dollar schwacher Euro beschert Ihnen als Euro-Anleger einen zusätzlichen Währungsgewinn, wenn Sie in US-Aktien investieren.

Gold

Beim Gold weist der Trend derzeit eindeutig nach unten. Und das eigentlich schon seit 2011 (im Chart nicht zu sehen).

Bei einem Investment in Gold laufen Sie mithin Gefahr, Geld zu verlieren. Ihre Einbuße würde nur durch einen schwachen Euro abgemildert, da Gold ja in US-Dollar gehandelt wird.

Fazit & Empfehlung

Die Aussage meines Marktüberblicks ist wohl unmissverständlich:

Aktien bleiben auch in 2017 Ihre erste Wahl – das bestätigt Ihnen auch mein Markt-Barometer, das sogar bereits seit Ende Mai 2016 „Freie Fahrt am Aktienmarkt“ signalisiert.

Derzeit können US-Aktien sogar noch den Vorzug vor deutschen und Schweizer Aktien erhalten.

Denn: Die Wall Street ist in ihrem Aufwärtstrend schon deutlich gefestigter. Zudem winkt Ihnen als Euro-Anleger ein Währungsbonus, solange der Euro gegenüber dem US-Dollar schwächer tendiert.

4. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt