Abbott Laboratories-Aktie: Gesundheitsriese klettert nach starken Zahlen auf neues Allzeithoch

Abbott Laboratories: Gesundheitsriese klettert nach starken Zahlen auf neues Rekordhoch. Prognose nach oben angepasst (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Der US-Konzern Abbott Laboratories hat mit den gerade vorgelegten Ergebnissen voll ins Schwarze getroffen. Zugleich wurde der Jahresausblick leicht nach oben korrigiert. Die Anleger jubelten und trieben die Aktie mit einem satten Tagesplus von über 3% am Tag der Zahlen auf ein neues Rekordhoch. Nach einem Anstieg von 30% seit Jahresbeginn liegt der Börsenwert des Pharmagiganten mittlerweile bei 127 Milliarden Dollar.

Abbott Laboratories – weltweit aufgestellter Gesundheitskonzern

Abbott Laboratories ist ein führender US-Konzern, der auf dem Sektor der Gesundheitsfürsorge tätig ist. Das Kerngeschäft von Abbott Laboratories liegt in der Erforschung, Entwicklung und Herstellung verschiedener Pharmazeutika aus Humanmedizin und Veterinärmedizin, sowie in den Bereichen Labordiagnostik und klinische Ernährung. Mit mehr als 73.000 Mitarbeitern in 150 Ländern werden die Bereiche von der Prävention und Diagnose bis hin zur Behandlung bedient.

Abbott wurde am 1. Januar 2013 in die zwei unabhängigen Unternehmen Abbott und AbbVie aufgeteilt. AbbVie ist ein neu gegründetes forschendes, unter dem Symbol „ABBV“ an der New Yorker Börse gehandeltes BioPharma-Unternehmen mit dem seinerzeit von Abbott Laboratories vermarkteten Portfolio an Spezialmedikamenten.

Gewinn über den Erwartungen

Im abgelaufenen zweiten Quartal konnte der US-Konzern die Markterwartungen schlagen. So stieg der Umsatz auf 7,8 Milliarden Dollar, was einem Zuwachs von 17% entspricht. Besonders dynamisch zeigte sich der Geschäftsbereich „Diagnostics“, in dem ein Umsatzplus von 47,2% auf 1,87 Milliarden Dollar erreicht wurde. Aber auch die Segemente Nutrition (Nahrungsergänzung: +7,3% auf 1,85 Milliarden Dollar), Pharmaceuticals (+10,5% auf 1,12 Milliarden Dollar) und Medical Devices (Medizintechnik: +11,3% auf 2,89 Milliarden Dollar) konnten mit erfreulichen Entwicklungen überzeugen.

Unter dem Strich stieg der Nettogewinn auf 718 Millionen Dollar. Das entspricht einem Gewinn von 73 Cent je Aktie (+17,7%). Für Sie zum Vergleich: Die Analysten hatten lediglich mit 71 Cent je Anteilsschein gerechnet.

Prognose wird konkretisiert

Für das Gesamtjahr zeigt sich Firmenboss Miles D. White ebenso zuversichtlich. White rechnet mit einem Jahresgewinn von 2,85 bis 2,91 Dollar. Zuvor war Abbott Laboratories noch von 2,80 bis 2,90 Dollar ausgegangen.

Analysten verhalten optimistisch

Die Analysten rechnen mit einem Gewinn in Höhe von 2,86 Dollar und erwarten für das nächste Jahr eine Steigerung auf 3,21 Dollar. Nach dem Kursanstieg wird das Unternehmen an der Börse mit dem 19-Fachen des erwarteten Jahresgewinns bewertet. Von insgesamt 22 Experten, die sich mit der Aktie beschäftigen, raten 17 zum Kauf der Papiere. Fünf der Banker stufen die Aktie als Halteposition ein. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit 69,93 Dollar rund 9% über dem aktuellen Kursniveau.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.