Achtung: Neue Dividenden-Regelung

Die positive Nachricht für Sie vorab:

Die ersten Dividenden-Vorschläge der Unternehmen deuten darauf hin, dass wir im Börsenjahr 2017 in Deutschland mit einem neuen Rekord rechnen können.

Die Dividenden-Ausschüttungen der Konzerne werden so hoch wie nie zuvor sein. Die Dividenden-Saison hat auch schon begonnen.

Gestern hielt z. B. die im SDax notierte Beteiligungs-Gesellschaft DBAG ihre Hauptversammlung ab und beschloss eine Dividende in Höhe von 1,20 € je Aktie.

Heute wird die Dividende vom Kurs abgeschlagen.

Dabei handelt es sich um den sogenannten Dividenden-Abschlag, der üblicherweise am ersten Werktag nach der Hauptversammlung vorgenommen wird – soweit nichts Neues…

Allerdings dürften sich einige DBAG-Aktionäre darüber wundern, warum sie nicht heute eine Gutschrift der Dividende erhalten haben.

Ich kann Sie beruhigen: Kein Grund zur Sorge! Die Dividende wird Ihnen am kommenden Montag gutgeschrieben.

Zum Hintergrund:

Bislang war es bei deutschen Firmen üblich, dass nicht nur am ersten Tag nach der Hauptversammlung der Dividenden-Abschlag zu beobachten war, sondern auch die Dividende den Aktionären gutgeschrieben wurde.

Seit diesem Jahr ist das nicht mehr so. Wie genau die Dividenden-Auszahlung seit diesem Jahr abläuft, warum und was das für Sie als Aktionäre bedeutet, erfahren Sie jetzt:

Das ist neu bei den Dividenden

Seit Anfang des Jahres gibt es auch im deutschen Markt den „Record Date“. In anderen Ländern ist dieser sogenannte Bestands-Stichtag schon länger gebräuchlich.

Wenn Sie beispielsweise Erfahrungen mit US-amerikanischen Dividenden-Aktien haben, kennen Sie dieses Procedere bereits.

Damit verbunden ist ein anderer zeitlicher Umgang in der Abwicklung und Auszahlung von Dividenden-Ansprüchen und Bezugs-Rechten.

Hintergrund dieser Neuerungen ist der von der EU vorangetriebene Abbau von Markthindernissen in grenzüberschreitenden Kapitalmarkt-Geschäften.

Betroffen von der neuen Regelung ist alles, was in Stücken notiert und einen Ex-Tag kennt.

Bei der Ausgabe von Bezugs-Rechten findet die Notierung vor dem Record Date statt. Abgesehen von Dividenden und Bezugs-Rechten betrifft die neue Regelung aber auch Genussscheine.

Das ändert sich für Sie als Aktionär

Die für Sie als Aktionär wesentlichste Änderung ist folgende:

Ihnen wird die Dividende von deutschen Firmen seit diesem Jahr nicht mehr am 1. Werktag nach der Hauptversammlung gutgeschrieben, sondern erst am 3.

Ein Beispiel:

Die im DAX notierte Siemens AG hielt ihre Hauptversammlung in diesem Jahr am 1. Februar ab.

Da das ein Mittwoch war, erhielten die Siemens-Aktionäre ihre Dividende erst am darauffolgenden Montag, den 6. Februar.

Was nicht von der neuen Regelung betroffen ist

Nicht von der neuen Regelung betroffen sind Instrumente ohne Ex-Tag, wie z. B. Kupon-Zahlungen oder die Rückzahlung von Optionsscheinen.

Bei Fonds-Anteilen gibt es keine gesetzliche Grundlage, weshalb die neuen vereinheitlichten Regeln auf freiwilliger Basis eingehalten werden, sofern dies geschieht.

Der deutsche Fondsverband (BVI) jedenfalls empfiehlt eine einheitliche Umsetzung.

Fazit

Die Dividenden von deutschen Unternehmen werden jetzt erst am 3. Arbeitstag nach der Hauptversammlung ausgeschüttet.

Diese Verzögerung ist ein kleines Ärgernis, aber für Langfrist-Anleger, die über mehrere Jahre auf dividendenstarke Aktien setzen, ist das kein Beinbruch.

Hier überwiegt die Freude über erneut steigende Ausschüttungen.

23. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt