Achtung, Revolution: Die Blockchain-Technik und Ihr Immobilien-Investment (Teil 2)

Immobilien Kauf Makler – kurhan – shutterstock_88694731

Eins ist sicher: Die Blockchaintechnik, die die Grundlage für so gut wie alle Kryptowährungen à la Bitcoin ist, wird auch abseits reiner Geldtransfers weitere Bereiche des Alltags regelrecht umwälzen. (Foto: kurhan / Shutterstock.com)

Auf geht’s in Runde 2 um die Blockchaintechnik. Und darum, welche Revolution sie im Bereich des Immobilieninvestments möglich macht.

Sie wissen ja …

Revolutionen können Sie nicht verhindern. Aber Sie können sich auf sie einstellen!

Und einen kleinen Vorgeschmack auf diese Umwälzungen hatte ich Ihnen ja schon gegeben …

  • Eine Blockchain besteht aus öffentlich einsehbaren Online-Datenbanken. Diese digitalen Register sind durch hochkomplexe Rechenoperationen untrennbar und manipulationssicher miteinander verbunden.
  • Die Blockchains werden per Internet x-fach als identische Daten-Klone auf Personalcomputern rund um die Welt gespeichert, wobei neutrale Freiwillige, so genannte »Nodes«, die Überprüfung und Freigabe aller Einträge übernehmen.
  • Jeder Eintrag, der jemals in der Blockchain registriert worden ist, bleibt dort gespeichert – theoretisch bis ans Ende aller Zeiten.
  • Die persönlichen Daten aller Personen, die an Blockchain-relevanten Transaktionen beteiligt sind, werden hocheffizient verschlüsselt.

Worin liegt denn nun der besondere Charme der Blockchaintechnik? Darin, dass keine zentrale Institution »dazwischenfunkt«. Vielmehr handeln die Blockchainnutzer »alles unter sich aus«.

Daher erlauben Kryptowährungen – wie der in letzter Zeit arg zerzauste Bitcoin – anonyme finanzielle Transaktionen ohne klassische Bank als Vermittler. Sogar die Bitcoins selbst können Sie im Extremfall ohne Bänkerhilfe kaufen – in bar bei einem »fliegenden Händler«. Auf einem einsamen Parkplatz, wenn’s sein muss. Trotzdem ganz legal, damit wir uns recht verstehen.

Diese Befreiung vom Schneckentempo des herkömmlichen Procederes hat auch meinen Bekannten begeistert, von dem ich Ihnen beim letzten Mal erzählt habe. Seine neue Wohnung in Dubai hat er komplett mit Bitcoins bezahlt. Um Anonymität oder diskrete Parkplatzgeschäfte ging es ihm dabei noch nicht mal; er freute sich vielmehr über das fast schon rasante Tempo der Transaktion: Die ansonsten üblichen Tage oder gar Wochen schrumpften auf wenige Stunden zusammen.

Immobilien kaufen und verkaufen, so einfach wie drei Päckchen Butter aus dem Supermarkt? Ja, das kommt ganz sicher! Aber …

… noch nicht heute.

Morgen ebenfalls noch nicht.

Noch nicht mal bis Ende dieses Jahres.

Danach aber »garantiere ich für nichts«. Sprich: Eher früher als später wird die grob umrissene Vision Wirklichkeit …

Dann einigen Sie sich einfach mit dem Eigentümer einer Renditeimmobilie über den Kaufpreis, schicken ihm »peer to peer«, also von Rechner zu Rechner mit ein paar Mausklicks die ausgehandelte Summe in der Kryptowährung Ihres Vertrauens, bekommen ein paar Minuten die Verifizierungsmitteilung durch die Community – und zack! Schon gehört das Objekt Ihnen. Teure und zeitraubende Zwischenstationen wie Notarstermin oder Grundbuchamt? Das war einmal.

Unglaublich, meinen Sie? Nun …

Im näheren und weiteren Ausland ist das Wirklichkeit – fast

Da gibt es beispielsweise ein schwedisches Start-up, das mit Hilfe der der Blockchaintechnik schon heute die gesamte Wertschöpfungskette des Immobilienhandels berücksichtigt. Die Hypothek wird ebenso online und ohne »fremde Dritte« abgewickelt wie die grundbuchliche Eigentumsübertragung oder andere Facetten des Immobilienkaufs. Statt vier Wochen benötigt der Objekterwerb so nur noch zwei bis drei Tage.

Die erste komplette Immobilientransaktion mit Blockchaintechnik wurde jüngst in Chicago ausgeführt, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten also. (Wo sonst, möchte man hinzusetzen.) Dass bei der Verteilung von Landeigentum folgenschwere verwaltungstechnische Fehler passieren, ist in den USA ein relativ häufig auftretendes Problem, dem man jetzt durch die digitale Technik beikommen will.

Es tut sich also gewaltig was; die Signale sind nicht zu übersehen. Welche Hürden und Schwierigkeiten in unseren Breiten noch zu überwinden sind, mache ich in meinem nächsten Beitrag zu Thema.

Bleiben Sie also dabei – denn die Zukunft gehört nur denen, die sich bereits heute auf sie vorbereiten!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Paul-Misar
Von: Paul Misar. Über den Autor

Paul Misar, Entrepreneur mit aktuell 11 Firmen (einigen davon im Immobilienbereich), Bestseller-Autor, Speaker of the Year 2013 und gefragter Experte auf dem Gebieten“ finanzielle Freiheit“ und  Immobilien.