Adobe-Aktie klettert nach starken Zahlen auf neues Allzeithoch

Adobe Aktie Software RED – shutterstock_446431078

Die Adobe-Aktie hat sich in den vergangenen Jahren prächtig entwickelt. Die Perspektiven stimmen weiterhin. (Foto: jejim / shutterstock.com)

Sind Sie im neuen Börsenjahr noch auf der Suche nach einer erfolgreichen Aktie mit weiterem Aufwärtspotenzial? Dann sollten Sie einmal einen näheren Blick auf die Adobe-Aktie werfen, die trotz hoher Wachstumsraten mit einem deutlich geringeren Bewertungsaufschlag gehandelt wird als andere Cloud-Aktien.

Unternehmensportrait

Der US-Konzern hat sich mit seinen Software-Lösungen in mehreren Bereichen eine starke Marktposition erarbeitet. Dies gilt insbesondere für die führende PDF-Dokumenten-Software Acrobat Reader, die praktisch auf jedem PC installiert ist. Auch mit Photoshop ist Adobe Marktführer. Nachdem in früheren Zeiten relativ hohe Einmalbeträge für den Kauf einer Software wie Photoshop fällig wurden, bietet Adobe Systems dieses heute per Internet zur Miete an. Dieses Cloud-Abo-Modell verbessert die Planbarkeit der Umsätze.

Außerdem erhält Adobe über die Cloud wertvolle Informationen über das Nutzerverhalten. Auf deren Basis hat sich das Unternehmen ein zweites Standbein aufgebaut: In seiner Sparte „Digital Experience“ bietet der Konzern zahlreiche Cloud-Dienstleistungen wie Marketing Cloud, Analytics Cloud und Advertising Cloud für werbetreibende Kunden an.

Hochpreisige Produkte

Für zahlreiche Softwareprodukte von Adobe müssen die Nutzer recht tief in die Tasche greifen – vom kostenlosen PDF-Reader mal abgesehen. Aber Qualität hat eben ihren Preis. Und professionelle Anwender, an die sich die Adobe-Software richtet, sind bereit, diesen Aufpreis für hohe Qualität zu zahlen.

Adobe profitiert davon, dass sich beispielsweise das PDF-Format und die Bildbearbeitungssoftware Photoshop zum Industriestandard entwickelt haben. Und ganz wichtig: Viele Produkte sind nur unter erheblichem Aufwand durch günstigere Nachahmerprodukte zu ersetzen.

Quartalszahlen und Ausblick überzeugen

Nachdem vor einigen Monaten der Ausblick für das 4. Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 einigen Anlegern noch etwas vorsichtig ausfiel, konnten die Mitte Dezember vorgelegten Ergebnisse überzeugen: Adobe meldete einen Umsatzanstieg von +21% auf 2,99 Mrd. US-Dollar, der Gewinn pro Aktie um +27% auf 1,74 US-Dollar. Beide Werte lagen über den Analystenprognosen.

Auch für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 zeigt sich der Konzern optimistisch und peilt einen Jahresumsatz von 13,15 Mrd. US-Dollar an, was einem Wachstum von +18% entspricht. Und ich sehe gute Chancen, dass diese Prognose (wie bei Adobe üblich) im Laufe des Jahres nach oben korrigiert wird.

Aktie kein Schnäppchen mehr, aber im Branchenvergleich nicht teuer

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 33 ist die Aktie von Adobe zwar längst kein Schnäppchen mehr. Aber im Vergleich zu anderen Cloud-Software-Anbietern mit ähnlich hohen Wachstumsraten fällt der Bewertungsaufschlag für die starken Wachstumsperspektiven bei der Adobe-Aktie vergleichsweise gering aus.

Ich gehe davon aus, dass Adobe seine Bewertung mindestens halten kann. Bei einem jährlichen Gewinnwachstum von rund 20% wäre demnach auf lange Sicht noch einiges Aufwärtspotenzial vorhanden. Im Vergleich zu zahlreichen anderen – deutlich höher bewerteten – Cloud-Aktien sehe ich bei der Adobe-Aktie das attraktivere Chance/Risiko-Verhältnis.

Adobe Aktie Software RED – shutterstock_446431078

Adobe: Erfolgsgeschichte trotz vorsichtiger Prognose ungebrochenDie Adobe-Aktie hat sich in den vergangenen Jahren prächtig entwickelt. Das sorgt für hohe Erwartungen, die nicht immer erfüllt werden können.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Sascha Mohaupt. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz