Aktienmärkte: Neue Corona-Sorgen belasten

Kurse Hand Charts Crash – MR.LIGHTMAN1975 – shutterstock_413650720

Neue Corona-Sorgen belasten derzeit die Aktienmärkte. Allerdings belastet das nur temporär, denn schon bald werden Impfstoffe verfügbar sein. (Foto: MR.LIGHTMAN1975 / Shutterstock.com)

Seit einigen Tagen bestimmen wieder Corona-Ängste das mediale Geschehen. Die Fallzahlen steigen und die Aktienmärkte geben nach. Beides war zu erwarten, ist aber längerfristig betrachtet kein Grund zur Sorge.

Punkt 1: Dass die Fallzahlen steigen, hat auch viel damit zu tun, dass der Sommer vorbei ist und wir damit in die Grippesaison übergehen. Niemand konnte ernsthaft erwarten, dass die Corona-Fallzahlen auf dem Niveau aus dem Hochsommer bleiben würden.

Punkt 2: Die Hinweise verdichten sich, dass schon bald Corona-Impfstoffe verfügbar sein werden. So hat beispielsweise der US-amerikanische Pharmakonzern Johnson & Johnson ganz aktuell einen Großtest für einen Impfstoff gegen Covid-19 gestartet.

Bis zu 60.000 Freiwillige lassen sich den Wirkstoff verabreichen, der bereits nach einer Impfung wirken soll. Johnson & Johnson ist bereits das vierte Unternehmen, das seinen Kandidaten in den USA in die letzte Testphase gebracht hat.

Bis Ende dieses Jahres oder spätestens Anfang kommenden Jahres erwartet Johnson & Johnson die Ergebnisse der Phase-3-Studie. Ich möchte nun mit Ihnen auf die verschiedenen klinischen Phasen blicken und Ihnen diese kurz erläutern.

Die 3 klinischen Phasen der Impfstoffentwicklung

Bis ein Impfstoff zugelassen wird, muss er in 3 Phasen klinisch geprüft werden. Doch die Überprüfung beginnt schon viel früher. So muss ein potenzieller Impfstoff, bevor er für eine klinische Studie am Menschen zugelassen wird, zunächst präklinisch getestet werden. Dies kann beispielsweise in Tierversuchen geschehen.

Phase I: In dieser Phase der klinischen Überprüfung wird der Impfstoff einer kleinen Gruppe von freiwilligen, gesunden Probanden verabreicht. Es wird beobachtet, ob das Mittel den gewünschten Bereich im Körper erreicht und wie es sich mit Nebenwirkungen verhält.

Phase II: Wenn Phase I erfolgreich abgeschlossen wurde, geht es in die nächste Phase. Dort wird der potenzielle Impfstoff einer größeren Anzahl an Probanden verabreicht, die der Risikogruppe entstammen.

Im Fall von Covid-19 wären das besonders ältere Personen und Menschen mit Vorerkrankungen. In dieser Phase wird die Wirksamkeit des Impfstoffs bei der Verhinderung der Krankheit getestet. Daneben wird die geeignete Dosierung erforscht.

Phase III: Wenn nach Phase I auch die 2. Phase erfolgreich abgeschlossen wurde, kann der Impfstoff an einer repräsentativen Gruppe von Freiwilligen getestet werden – bis zu zehntausende Probanden werden dabei geimpft. Diese Phase soll die Wirksamkeit, die Sicherheit und die Dosierung der Impfung bestätigen.

An dieser Stelle noch ein Hinweis zum vor einigen Wochen in Russland zugelassenen Corona-Impfstoff: Bei diesem Impfstoff wurde, da sind sich die Experten einig, Phase III einfach weggelassen. Die Wirksamkeit, die Sicherheit und die Dosierung der Impfung konnten also noch nicht klinisch nachgewiesen werden.

Fazit: Da immer mehr Unternehmen aus der Pharma- und Biotechbranche Impfstoff-Kandidaten in die Phase III bringen, steigt zunehmend die Wahrscheinlichkeit, dass es innerhalb der kommenden 6 Monate einen Volltreffer geben wird. Da die Aktienmärkte in die Zukunft blicken, würde die Veröffentlichung schon reichen, um die Kurse nach oben zu treiben.

Wall Street – shutterstock_267083465 Matej Kastelic

Unity Aktie startet furios: Was steckt hinter dem Börsenneuling?Der Unity Börsengang: Die Aktie ist an der New Yorker Börse furios und mit starken Zuwächsen gestartet. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz