Allzeithoch im DAX 30: Von Übertreibung keine Spur

Nach dem Allzeithoch des DAX 30 stellt sich die Frage, ob wir es nun mit einer Übertreibung zu tun haben?

Sicher täte dem DAX 30 nach dem fulminanten Wochenauftakt eine kurze Verschnaufpause gut.

Aber um die kommende Entwicklung besser einzuordnen, beobachte ich lieber den breit gefassten US-Aktienindex S&P 500, denn der DAX 30 folgt diesem – immer.

Im untenstehenden Chart des S&P 500 sehen Sie keinerlei Übertreibung. Deshalb ….

… haben Sie die besten Gewinn-Chancen mit Call-Optionen

Ich empfehle Ihnen unverändert, auf steigende Märkte zu setzen, das heißt, in Call-Optionen auf starke Aktien zu investieren.

Um Ihnen das zu belegen, nehme ich den Chart des S&P 500, der richtigerweise als Weltleitindex gilt.

Wenn der S&P 500 keine Anzeichen einer deutlichen Korrektur zeigt (und das tut er nicht), gilt das auch für den DAX 30.

Chart auf Basis seiner Wochenschlusskurse zeigt Trends wirklich an

Wenn Sie hier schon eine Zeitlang mitlesen, kennen Sie meine Erläuterung zur Chartdarstellung auf Basis der Wochenschlusskurse.

Dann können Sie diesen Abschnitt überspringen und beim unten stehenden Chart weiterlesen. Wenn es für Sie neu ist, hier die kurze Erläuterung zum Chart:

Für meine Trendbestimmungen nutze ich die Chartdarstellung des Kursverlaufs von Aktien und Indizes per Wochenschlusskurs – das ist einfach, klar, verständlich und treffsicher.

Unten sehen Sie den entsprechenden aktuellen Chart des S&P 500 auf Basis seiner Wochenschlusskurse.

Diese Chart-Einstellung blendet das Auf und Ab innerhalb des Wochenverlaufs aus. Genau dadurch sind nachhaltige Kursbewegungen zu erkennen, die Trends gut bestimmen lassen.

S&P 500: Aufwärts-Trend ohne Übertreibung

S&P500-Index_2017_04_26

Dieser Chart des S&P 500 zeigt keine Übertreibung nach oben. Von Ende des 3. Quartals 2014 bis Ende vergangenen Jahres lief der Index zwischen 2.000 und 2.200 Punkten seitwärts (grün markiert).

Kurze Abstecher nach unten wurden sofort wieder korrigiert. Es war eine lange, zähe Seitwärts-Phase, die Ihre Geduld strapaziert hat.

Nach dieser langen Zeit ist der Kurs nach oben ausgebrochen. Seitdem hat er von 2.200 auf rund 2.370 Punkten zugelegt – ein moderates Plus von 7,7%. Das ist keine Übertreibung.

Entsprechend mag es im DAX 30 kurzfristig eine kleine Korrektur geben. Ein deutlicher Kurs-Einbruch ist jedoch nicht in Sicht.

Denn wenn es im Weltleitindex S&P 500 keinen Kurs-Einbruch gibt, gibt es ihn auch nicht im DAX 30. Das Ergebnis aus charttechnischer Sicht ist eindeutig:

Die besten Gewinn-Chance haben Sie mit Call-Optionen

Ich empfehle Ihnen unverändert, in Call-Optionen auf starke Aktien zu investieren. Diese Käufe müssen Sie (ich meine, daran führt kein Weg vorbei) mit Put-Optionen absichern.

Dann haben Sie eine sichere Basis und beste Gewinn-Chancen, wenn der S&P 500 in Richtung 2.500 Punkte läuft und der DAX 30 auf 13.000 Punkte zugeht.

Zum guten Schluss: Heute vor 128 Jahren, also am 26.04.1889, kam der österreichische Philosoph Ludwig Wittgenstein zur Welt.

Er schrieb: „Auf seinen Lorbeeren auszuruhen, ist so gefährlich, wie auf einer Schneewanderung ausruhen. Du nickst ein und stirbst im Schlaf.“

Das gilt für all unser Können, so auch für die Börse:

Die Erfolgs-Strategien von „damals“ heute unverändert anzuwenden wäre gefährlich, denn: Du wirst bequem und verlierst Dein Geld im Schlaf, um es mit dem abgewandelten Zitat Wittgensteins zu sagen.

Ich bemühe mich, Ihnen hier immer wieder Neues anzubieten. In der Hoffnung, dass es mir oft gelingt, sende ich beste Grüße und wünsche Ihnen eine spannende Woche.

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

26. April 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt