Alphabet Aktie: Zwischenfall mit Waymo-Auto lässt Anleger kalt

Google Hauptsitz RED – shutterstock_552493561 achinthamb

Ein autonomes Fahrzeug der Waymo-Flotte war in einen Unfall verwickelt. Dem Kurs der Alphabet Aktie hat das jedoch nicht zugesetzt. (Foto: achinthamb / Shutterstock.com)

Es gilt als eine der großen Zukunftstechnologien in der Automobilbranche: das autonome Fahrzeug.

Ein immer stärker verfeinertes Bordsystem soll dabei zunehmend die Funktionen des Fahrers übernehmen. Tempomat, Abstandhalter und Einparkhilfe gehören längst zum gängigen Standard, doch in Zukunft sollen Autos auch ganz ohne Fahrer auskommen. So plant beispielsweise Waymo, ein Tochterunternehmen der Google-Mutter Alphabet, die Etablierung eines Taxiservices, dessen Flotte allein aus autonom fahrenden Roboterautos besteht.

Waymo-Fahrzeug in Unfall verwickelt

Doch wie jede Technologie, die noch in den Kinderschuhen steckt, haben auch die autonomen Fahrzeuge noch ihre Tücken. Immer wieder kommt es bei Testfahrten zu Unfällen, so auch Anfang des Monats mit einem Auto der Waymo-Flotte. Allerdings war der Unfallverursacher in diesem Fall das andere beteiligte Fahrzeug, das nicht-autonom von einem normalen Fahrer gesteuert wurde. Dieser war bei einem Ausweichmanöver mit dem Waymo-Fahrzeug kollidiert, es blieb bei leichten Verletzungen der Beteiligten.

Ganz anders bei anderen Unfällen in der Vergangenheit, verursacht durch autonome Fahrzeuge anderer Hersteller, bei denen es bereits zu tödlichen Zwischenfällen kam: Erst im März kam eine Frau zu Tode, die mit ihrem Fahrrad die Straße überquerte, weil der Autopilot des Roboterfahrzeugs aus der Flotte des Fahrdienstvermittlers Uber sie nicht als Hindernis erkannte. Auch die tödliche Kollision eines Tesla-Fahrzeugs mit einem querenden, weiß gestrichenen Lkw vor einigen Monaten sorgte für Schlagzeilen.

Das Vertrauen in die neuen technischen Möglichkeiten muss erst einmal aufgebaut werden, ehe die neue Technologie in der breiten Masse auf Zustimmung und somit größere Käuferpotenziale stößt. Zwischenfälle wie die genannten führen dabei in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals zu Irritation.

Google Logo RED_shutterstock_559400386_Denis Linine

Alphabet: Google-Mutter abermals mit deutlichem WachstumDer Google-Mutterkonzern Alphabet legt gute Zahlen vor. Außerdem ist Google jetzt die wertvollste Marke der Welt. Hier mehr dazu: › mehr lesen

Wie autonome Fahrzeuge den Straßenverkehr sicherer machen

Demgegenüber steht allerdings eine Vielzahl an Unfällen, auch mit tödlichem Ausgang, die Tag für Tag von Fahrern nicht-autonomer Fahrzeuge verursacht werden und über die meist nur im Lokalteil der örtlichen Zeitung berichtet wird. Auch eine Etablierung autonomer Fahrzeuge im alltäglichen Straßenverkehr wird wohl nicht zu einer kompletten Vermeidung von Unfällen führen, aber sie kann dazu beitragen, die Anzahl zu verringern.

Dennoch sind die Fahrer angehalten, gerade in der momentanen Frühphase dem Autopiloten nicht blind zu vertrauen, sondern aufmerksam selbst das Geschehen im Straßenverkehr zu beobachten, um im Zweifelsfall reagieren und eingreifen zu können.

Alphabet Aktie stabil

Anleger reagierten gelassen auf die jüngste Unfallmeldung aus dem Hause Waymo: Die Alphabet Aktie reagierte nur minimal und befand sich zuletzt wieder im Aufwind. In Frankfurt war das Papier zum Wochenschluss für 875 Euro zu haben, in den USA wurde es zu gut 1.050 Dollar gehandelt.

Damit bewegt sich der Kurs nur unwesentlich höher als noch vor einem Jahr und deutlich unterhalb des bisherigen Jahreshochs, das im Januar – vor dem weltweiten Börsenbeben – bei rund 1.198 Dollar erzielt wurde.

Analysten zeigten sich zuletzt dennoch mehrheitlich positiv gestimmt und empfahlen die Alphabet Aktie zum Kauf. Die Kursziele bewegen sich dabei überwiegend im Bereich zwischen 1.230 und 1.320 Dollar.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.