Altice USA mit Milliardenofferte für kanadischen Telekommunikations- und Medienkonzern Cogeco

Amazon Logo RED_shutterstock_640664284_Jonathan Weiss

Altice USA will sich kanadischen Telekommunikationskonzern Gogeco schnappen: Feindliche Offerte trifft bei Großaktionär auf wenig Gegenliebe (Foto: Jonathan Weiss / shutterstock.com)

Ein neuer Milliardendeal ist auf dem Vormarsch: Das Medienunternehmen Altice USA hat ein Übernahmeangebot für das kanadische Telekommunikations- und Medienunternehmen Cogeco und Cogeco Communications auf den Tisch gelegt. Die Amerikaner bieten für das gesamte Unternehmen 10,3 Milliarden kanadische Dollar (rd. 7,8 Milliarden Dollar).

Die Reaktion der Aktienkurse fiel deutlich aus. Offenbar scheinen die Neuigkeiten den Anlegern zu gefallen: Sowohl die Papiere des Bieters Altice USA (+3,54%) als auch die des Übernahmeziels Cogogo (+15%) notierten deutlich fester.

Wer hinter Altice steckt

Altice mit Hauptsitz in Long Island City, New York, hat etwa 4,9 Millionen Privat- und Geschäftskunden und bietet Kommunikations- und Videodienste unter den Markennamen Optimum und Suddenlink an. Das Unternehmen bietet außerdem lokale, nationale, internationale und Wirtschaftsnachrichten über seine Netzwerke News 12, Cheddar und i24NEWS an. Im zurückliegenden Geschäftsjahr gingen bei dem US-Konzern Umsätze von 9,76 Milliarden Dollar durch die Bücher. Unter dem Strich erwirtschaftete Altice USA einen Nettogewinn von 139 Millionen Dollar.

Nur Teilübernahme geplant

Allerdings plant Altice nicht das gesamte Geschäft zu behalten. Nach der Übernahme will das Unternehmen das Cogeco-Geschäft in den USA an den derzeitigen Großaktionär von Cogeco, Rogers Communications, weiterreichen und nur die US-Sparte (Kabelbetreiber Atlantic Broadband) behalten. Rund 4,8 Milliarden kanadische Dollar zahlt Altice demnach für das US-Geschäft.

Kurz zum Hintergrund des Konzerns: Cogeco wurde 1957 gegründet, begann als Fernsehsender mit Sitz in Quebec und entwickelte sich zu einem Telefon-, Kabel- und Internetanbieter, der bis nach Ontario expandierte. Cogeco trat 2012 in den US-Markt ein, als es Atlantic Broadband für 1,36 Milliarden Dollar aufkaufte, mit dem Ziel, auch außerhalb Kanadas zu wachsen.

Mit der Übernahme will Altice sein Geschäft im Kabelmarkt weiter ausbauen und sein Angebot auf mehr als 1,1 Millionen zusätzliche Haushalte und Unternehmen in den USA ausdehnen. Der Zukauf baut auf früheren Akquisitionen auf und erweitert den Betrieb auf 11 zusätzliche Staaten an der Ostküste.

Top-Investor lehnt Übernahme ab

So einfach dürfte der Deal aber nicht durchgehen. Mitglieder der Familie Audet haben einstimmig bekräftigt, dass sie nicht an einem Verkauf ihrer Aktien interessiert sind, so Louis Audet, Präsident von Gestion Audem, in einer Erklärung. Gestion Audem ist die Holdinggesellschaft der Familie Audet, die einen mehrheitlichen Stimmrechtsanteil an Cogeco hält.

Wettbewerbsdruck treibt Konsolidierung voran

Das unaufgeforderte Angebot des in New York ansässigen Unternehmens Altice zeigt wie hoch der Konsolidierungsdruck im US-Kabelsektor ist. Der harte Preiswettbewerb und die Notwendigkeit erheblicher Investitionen üben Druck auf die zuverlässigen Cashflows dieser stabilen Unternehmen aus. Auch die Kabelfernsehanbieter haben mit Schwierigkeiten zu kämpfen, da die Verbraucher Kabel- und Satellitenfernsehabonnements kündigen und zu Online-Videostreaming wie Netflix und Prime Video von Amazon wechseln.

Transaktion mit enormem Ausmaß

Sollte die Übernahme durchgehen, hätte sie eine historische Dimension. Bei einem Abschluss wäre dies die größte kanadische Telekommunikationsfusion, seit BCE die Abspaltung ihrer Beteiligung an Nortel Networks in einer Transaktion im Wert von 88,7 Milliarden kanadischen Dollar abgeschlossen hat.

Wall Street – Es ist Dienstag…

Wall Street – Es ist Dienstag…In der Vorwoche richtete sich der Blick auf die großen Technologiewerte, auch bekannt als die FANG-Aktien. Ob Amazon, Apple oder Facebook: Die Unternehmen konnte allesamt mit ihren Quartalszahlen glänzen und… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz