Amadeus FiRe überzeugt mit Lösungen

Neue Gesetze und internationale Rechnungslegungsstandards können es Unternehmen oftmals schwer machen. Doch es gibt Lösungen – aus dem Hause Amadeus FiRe. (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Vom Fachkräftemangel haben Sie bestimmt schon gehört. Gerade im Bereich der Buchhaltung kann Fachkräftemangel schnell teuer werden. Das Monatsende kommt bestimmt und die Zahlen müssen dann für Finanzamt und Investoren auf dem Tisch liegen. Damit dies auch bei Personalknappheit gelingen kann, gibt es Amadeus FiRe. Der Personaldienstleister hat sich eine Nische gesucht, die ein gutes Geschäft garantiert.

Die Aktie läuft seit Jahren wie am Schnürchen. Aber der Reihe nach! Amadeus FiRe ist als Personal-Dienstleister auf qualifizierte kaufmännische Fach- und Führungskräfte mit Schwerpunkt Finanz- und Rechnungswesen spezialisiert. In den Bereichen Zeitpersonalservice, Personalvermittlung und Interims- Management unterstützt Amadeus FiRe deutsche und international renommierte Unternehmen bundesweit mit qualifizierten Fach- und Führungskräften.

Amadeus FiRe ist vielfältig aufgestellt

Amadeus hat für 2017 hervorragende Zahlen vorgelegt. Der Umsatz stieg um 6,5% auf 184,5 Mio €. Besonders gut lief es im Bereich Personalvermittlung. Hier konnte ein Umsatzplus von mehr als einem Drittel auf rund 29 Mio € erzielt werden. Dieser Geschäftsbereich wird für die gesamte Konzernentwicklung immer wichtiger. Wertvollste Einnahmequelle bleibt aber die Zeitarbeit. Hier konnte zuletzt ein weiteres Umsatzplus von 2% auf 124 Mio € erzielt werden.

Kellogg: Millionen Kunden aus aller WeltEine starke Marke mit vielen Kunden ist Gold wert. Doch was, wenn das Geschäft schwächelt: Chance oder Risiko? Wir haben genau hingeschaut: › mehr lesen

Unterm Strich verbesserte sich der Gewinn um 8,3% auf 20,6 Mio €. Diese Erfolge gibt der Konzern direkt an seine Aktionäre weiter. Die Dividende wird um 8,2% auf 3,96 € pro Aktie angehoben. Die Weichen für die Zukunft sind gestellt. Besonderes Potenzial sieht Amadeus im Bereich der Personalvermittlung. Der Fachkräftemangel und die enorme Zuwanderung stellen die Arbeitsmärkte vor eine große Herausforderung.

Genau hieran kann Amadeus mit seinen Personalvermittlungen anknüpfen. Durch den Nachfrageüberhang auf dem Arbeitsmarkt und dem gleichzeitigen Engpass an qualifizierten Fachkräften entscheiden sich immer mehr Unternehmen für Festeinstellungen, da sie die Mitarbeiter langfristig halten müssen. Deshalb investiert Amadeus kräftig in den Ausbau seiner Personalvermittlungen, möchte den Bereich Zeitarbeit aber ebenfalls nicht vernachlässigen. Hier liegt der Fokus dann auf weniger gut qualifizierten Fachkräften.

Warum die Aktie für uns ein klarer Kauf ist

Trotz der anspruchsvollen Marktbedingungen wird Amadeus in allen Sparten Geld verdienen. Das liegt vor allem am breiten Angebot an sinnvollen Dienstleistungen und dem guten Gespür für Marktentwicklungen, welches das Unternehmen seit Jahren an den Tag legt. Kaum sorgen neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Unruhe bei betroffenen Unternehmen, hat man bei Amadeus Fire Lösungen im Angebot. Auf diese Weise wird das Unternehmen auch in Zukunft gutes Geld verdienen! Die Aktie ist für uns ein klarer Kauf!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.