Amazon-Aktie legt zu: Rekord-Einnahmen schlagen alle Erwartungen

Q3 lief für den Online-Handels-Riesen besser als gedacht: Die Amazon-Aktie schnellt in die Höhe und markiert einen neuen Bestwert. (Foto: Sundry Photography / shutterstock.com)

Das abgelaufene 3. Quartal verlief für Amazon überraschend gut – und auch die Aktie des Giganten in Sachen Online-Handel verkauft sich wie geschnitten Brot.

Das ist auch kein Wunder:

Analysten hatten für den Zeitraum von Juli bis Ende September rote Zahlen erwartet, da Amazon für seine gewohnt aggressive Expansions-Strategie keine Kosten scheut.

Stattdessen aber zahlen sich selbst teure Zukäufe bereits frühzeitig aus.

Amazon mit starker Q3-Bilanz

Nicht nur, dass Amazon einen Gewinn verbuchen konnte – es war sogar mehr als im Vorjahres-Zeitraum. Die Einnahme-Seite verbuchte ein Plus von 34% auf 43,7 Mrd. Dollar.

Das lag v. a. am „Prime Day“ im Juli, einer neuen großangelegten Rabatt-Aktion, die den Tag zum umsatzstärksten in der Firmengeschichte werden ließ.

Aber auch das Cloud-Geschäft, das bereits im vergangenen Jahr einen Löwenanteil zu Umsatz und Gewinn beisteuerte, konnte sich erneut stark präsentieren:

In dieser Sparte kletterten die Einnahmen um satte 42% auf 4,6 Mrd. Dollar.

Und so blieben unterm Strich Gewinne von 256 Mio. Dollar stehen, obwohl sich die Ausgaben im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum um 11 Mrd. auf 43,4 Mrd. Dollar erhöht hatten.

Auch Whole Foods leistet seinen Beitrag

Die gerade erst zugekaufte Biomarkt-Kette Whole Foods, mit denen sich Amazon Zugang zum gehobenen Lebensmittelmarkt in den USA sichern will, steuerte bereits 1,3 Mrd. Dollar zum Umsatz und 21 Mio. Dollar zum Gewinn bei.

Moderne Technologien finden sich auch in der ModebrancheInzwischen halten neue Technologien wie künstliche Intelligenz Einzug in die Modebranche und sorgen für starke Veränderungen. › mehr lesen

13,7 Mrd. Dollar hatte sich Amazon die Übernahme kosten lassen, und so wie es aussieht, dürfte sich der Deal schon bald auszahlen…

Der Ausblick auf das anstehende Weihnachts-Geschäft fiel ebenfalls ganz nach dem Geschmack der Börsianer aus: Der Umsatz soll demnach um 28 – 38% ansteigen auf 56 – 60,5 Mrd. Dollar.

Zudem rechnet Amazon mit einem operativen Ergebnis von bis zu 1,65 Mrd. Dollar. Analysten trauen dem Konzern im Schnitt mit 1,5 Mrd. Dollar etwas weniger zu.

Amazon-Aktie markiert neuen Bestwert

Angesichts solcher Meldungen ist es kaum verwunderlich, dass die Amazon-Aktie zuletzt wieder äußerst beliebt war:

So konnte sie nicht nur erneut die Marke von 1.000 Dollar überspringen, sondern es wurde auch gleich einmal die 1.100-Dollar-Linie gerissen.

Um mehr als 10% schnellte der Kurs in der vergangenen Woche in die Höhe und markierte am Montag einen neuen Bestwert bei 1.122,66 Dollar.

Auf Jahressicht notiert das Papier damit gut 30% im Plus. Nicht nur Anleger sind begeistert, auch Analysten sind sich einig: kaufen!

Das durchschnittliche Kursziel liegt mit gut 1.245 Dollar noch ein Stück oberhalb des aktuellen Niveaus.

Vereinzelt wird der Amazon-Aktie jedoch auch jetzt schon ein Kurs-Anstieg auf 1.400 Dollar zugetraut. Ein Ende der Party ist wohl noch lange nicht in Sicht…

2017-11-03 Amazon


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.