Apple-Aktie bietet weiter gute Chancen

Von der scharfen Korrektur, die zuletzt an den Aktienmärkten eingesetzt hat, wurden so gut wie alle Werte erfasst. Ohne Rücksicht auf die Qualität der Unternehmen haben die Anleger den Verkaufsknopf gedrückt. Eine Ausnahme ist Apple. Die Aktie des Technologiekonzerns notiert nach wie vor in Reichweite zu ihren Höchstständen.

Die Nachfrage nach dem iPhone ist ungebrochen

Eine Fülle guter Nachrichten sorgte in den vergangenen Wochen dafür, dass die Apple-Aktie trotz des schwachen Gesamtmarkts Stärke bewies. Mitte September hatte das Unternehmen die lang erwartete Computeruhr, die Apple Watch, sowie die neuen iPhone-Modelle vorgestellt.

Die Nachfrage nach dem Kult-Smartphone ist ungebrochen. Bereits in den ersten 24 Stunden nach dem Verkaufsstart wurden 4 Mio. iPhones vorbestellt – ein neuer Rekord.

Heute präsentiert Apple die neuen iPads

Bereits heute Abend steht die nächste Produkt-Präsentation an. Dann wird Apple die neuen Modelle des Tablet-PCs iPad vorstellen. Anders als beim iPhone hatten die Verkäufe hier zuletzt ein wenig geschwächelt.

Mit der „runderneuerten“ Produktpalette ist Apple für das nun beginnende Weihnachtsgeschäft perfekt aufgestellt. Alles spricht dafür, dass das Schlussquartal das erfolgreichste in der Unternehmensgeschichte werden wird.

Apple bleibt die wertvollste Marke der Welt

Ein Ende der Erfolgsgeschichte ist nach wie vor nicht in Sicht. Dies unterstreicht auch das aktuelle Markenranking des US-Bera­tungs­unternehmens Interbrand. Demnach ist Apple weiterhin die wertvollste Marke der Welt.

Laut den Berechnungen von Interbrand erhöhte sich der Markenwert von Apple im Vergleich zum Vorjahr um 21% auf 118,8 Mrd. Dollar. Auf Platz 2 liegt unverändert Google.

Großinvestor Carl Icahn hält Apple für „massiv unterbewertet“

In der vergangenen Woche hat sich wieder einmal der amerikanische Großinvestor Carl Icahn zu Wort gemeldet. Er hält die Aktie für massiv unterbewertet und traut dem ohnehin schon wert­vollsten Unternehmen der Welt eine Kursver­doppelung zu.

Um die Unterbewertung aufzulösen, forderte Icahn das Management einmal mehr auf, seine Aktienrück­käufe auszuweiten. Icahn, der 53 Mio. Apple-Aktien hält, ist dafür bekannt, dass er häufig Druck auf das Management ausübt, um die Erträ­ge für die Aktionäre zu erhöhen.

Apple-Aktie bietet weiterhin gute Kurschancen

Auch im Falle Apple ist ihm das bislang gut gelungen. Seit seinem Einstieg im vergangenen Jahr hat der Aktienkurs massiv angezogen. Bei knapp 104 Dollar markierte die Apple-Aktie zeitweise sogar einen neuen historischen Höchststand.

apple-chart-10-2014

Der charttechnische Aufwärtstrend ist ungebrochen. Zuletzt gönnte sich der Kurs im Bereich des alten Rekordhochs von September 2011 bei rund 101 Dollar zwar eine kleine Atempause.

Sobald sich die Lage an den Märkten beruhigt, sehe ich aber gute Chancen für einen weiteren Trendschub. Auf Sicht der nächsten Monate traue ich der Apple-Aktie Notierungen zwischen 120 und 125 Dollar zu.

16. Oktober 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt