Apple-Aktie im Höhenrausch

Apple Logo RED_shutterstock_218314660_Lester Balajadia

Die Apple-Aktie klettert auf ein Hoch nach dem anderen. Die Nachrichtenlage stimmt, eine Verschnaufpause wäre jedoch angebracht. (Foto: Lester Balajadia / shutterstock.com)

Verwundert werden sich einige Anleger zum Wochenauftakt die Augen gerieben haben. Auf einmal war die Aktie von Apple nur noch ein Viertel wert. Doch dieses vermeintliche Minus lag an einem Aktiensplit, der am Montag durchgeführt wurde. Dank positiver Nachrichtenlage hat sich die Apple-Aktie im Jahr 2020 überaus stark entwickelt. Nach der Kursrallye halte ich eine kleine Verschnaufpause allerdings für angebracht.

Zahlreiche Neuheiten stehen auf der Agenda

Das Nachrichtenumfeld sollte für Apple positiv bleiben: So dürfte das 2. Halbjahr ganz im Zeichen von Neuheiten bei Apple stehen. Ich möchte mich jetzt nicht an den Spekulationen beteiligen, wie die neuen Produkte aussehen und welche Features sie beinhalten, doch soviel steht bereits jetzt fest: Neben den neuen iPhones und den schon angekündigten neuen iMacs und iMac Pros sind auch eine Überarbeitung der iWatch und der Apple Silicon-Rechner – das erste Macbook mit ARM-Chip – zu erwarten. Und die Bekanntgabe der Produktvorstellungen könnte bereits in Kürze erfolgen.

Glänzende Quartalszahlen

Ohnehin konnte sich das Geschäft von Apple bereits im letzten Quartal, wie auch immer wieder zuvor, sehen lassen. Zwar ließ Corona auch hier in der Bilanz einige Bremsspuren, doch diese fielen bei weitem nicht so deutlich aus, wie von manchen Beobachtern im Vorfeld erwartet wurde. Der Umsatz stieg sogar um 11% auf 59,7 Mrd. Der Gewinn kletterte ein wenig mehr und zwar um 12% auf 11,25 Mrd. Dollar. Unter anderem das iPhone-Geschäft lief deutlich besser als von vielen Marktbeobachtern prognostiziert. Hier konnte der Umsatz um fast 17% auf 26,4 Mrd. Dollar gesteigert werden.

Börsenwert erreicht Rekord

Und noch eine Meldung gab es zuletzt über den Tech-Giganten: Der Börsenwert des iPhone-Riesen ist im vergangenen Monat zum ersten Mal über die Schwelle von zwei Billionen US-Dollar gestiegen. So hoch wurde noch nie ein Unternehmen gehandelt.

Deutliches Plus seit Jahresbeginn

Mit einem Plus von rund 75% kann sich die Performance seit Jahresanfang sehen lassen. Es scheint fast so, als hätte es die Coronakrise nie gegeben, obwohl auch Apple zumindest zeitweise davon betroffen war.

Auch der nun vollzogene Aktiensplit des kalifornischen Technologiegiganten sorgt für Interesse. Für jede Aktie, die Anleger am Freitag im Depot hielten, bekamen diese nun drei zusätzlichen Aktien – und durften sich zu Wochenbeginn gleich über weitere Zugewinne und Rekordkurse freuen.

Viele Vorschusslorbeeren im Kurs enthalten

Keine Frage: Die Nachrichtenlage war in den vergangenen Monaten überaus positiv und es könnten auch bald weitere gute Neuigkeiten hinzukommen.

Es stellt sich allerdings die Frage, ob all dies tatsächlich eine derart starke Aufwärtsbewegung der Apple-Aktie rechtfertigt. Ein Schnäppchen ist die Apple-Aktie jedenfalls längst nicht mehr.

Auch wenn ich die Aussichten für Apple auf lange Sicht weiter positiv einschätze, so würde ich auf dem aktuellen Kursniveau nicht mehr zum Einstieg raten. Ich gehe davon aus, dass die Aktie in den nächsten Monaten auch mal wieder günstiger zu haben sein wird.

Apple Logo RED_shutterstock_218314660_Lester Balajadia

Was der Aktiensplit von Apple für den Dow Jones bedeutetDurch den anstehenden Aktiensplit sinkt die Gewichtung der Apple-Aktie im Dow Jones deutlich. Die Berechnung des US-Index ist überholt. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Sascha Mohaupt. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz