Apple: Kann die Aktie auf 200 USD steigen?

Es gibt jede Menge Gründe zu feiern in Cupertino, Kalifornien:

Bereits in der 1. Jahreshälfte konnte die Apple-Aktie ihr Allzeithoch knacken und für die 2. steht bekanntlich das Jubiläum des Kassenschlagers auf der Agenda.

10 Jahre ist es her, dass Steve Jobs das 1. iPhone präsentierte und damit den weltweiten Markt für Mobiltelefone auf den Kopf stellte:

Quasi über Nacht spielten die Tasten-Klassiker von Nokia oder die Klapptelefone von Samsung keine Rolle mehr; stattdessen wurde fortan nur noch über vergleichsweise große Touchscreens gewischt.

Nokia ist an der Revolution bekanntlich zugrundegegangen und spielt zumindest als Handy-Hersteller inzwischen keine nennenswerte Rolle mehr.

Samsung hingegen hat sich der Neuerung erfolgreich gestellt und gilt inzwischen als härtester Konkurrent für Apple und sein iPhone.

iPhone 8: Super-Zyklus erwartet

Mit dem Jubiläums-Telefon, dem iPhone 8, dessen Markteinführung im Herbst erwartet wird, sollen nun durch Apple wieder neue Maßstäbe gesetzt werden.

Branchen-Kenner und Analysten gehen von einem „Super-Zyklus“ aus.

Dieser wird viele Menschen dazu veranlassen, sich dieses neue Produkt wieder zuzulegen – selbst wenn sie sich üblicherweise nicht jedes Jahr das neueste iPhone kaufen, sondern ihr Gerät über einen längeren Zeitraum nutzen.

Für das kommende Geschäftsjahr, das am 1. Oktober beginnt, rechnen Beobachter daher mit einem sprunghaften Anstieg der iPhone-Verkäufe – und somit einem weiteren Turbo für die Apple-Aktie.

Diese konnte, wie eingangs erwähnt, bereits jetzt neue Rekordstände markieren und notierte kurz vor Ostern nur knapp darunter.

Auf Jahressicht hat das Papier um mehr als 1/3 an Wert zugelegt. Besonders steil aufwärts ging es seit Ende Januar; inzwischen kostet die Apple-Aktie gut 140 US-Dollar oder knapp 134 €.

Analysten sind nach wie vor voll des Lobes und rechnen der Aktie trotz ihrer jüngsten Rally weiteres Kurs-Potenzial aus. Die meisten halten dabei einen Anstieg auf 150 – 165 Dollar für realistisch.

Doch es steht noch eine andere – aus Sicht mythisch-verklärter Kultkonzern-Anhänger geradezu magische – Zahl im Raum: die 200-Dollar-Marke.

Apple-Aktie: Kurs auf 200-Dollar-Marke?

Kurzfristig ist diese zwar wohl nicht zu erreichen, doch mittelfristig hält manch ein Analyst das durchaus für denkbar.

Detailliert aufgeschlüsselt hat das vor einigen Tagen etwa Steven Milunovich, seines Zeichens Analyst bei UBS.

Seiner Einschätzung nach bedarf es jedoch mehr als nur steigende iPhone-Verkäufe, um die Aktie wirklich in diese Sphären zu katapultieren.

Laut seinem Szenario wären darüber hinaus v. a. 2 Faktoren notwendig:

  • der Erfolg weiterer Apple-Produkte neben dem iPhone einerseits
  • und ein groß angelegtes Aktienrückkauf-Programm andererseits.

Apple als 1. Firma mit einem Börsenwert von 1 Bio. Dollar?

Kleiner Wermutstropfen am Rande: Dadurch würde ein weiterer Rekord in etwas weitere Ferne rücken.

Nach aktuellem Stand wäre Apple das 1. Unternehmen mit einem Börsenwert von 1 Bio. Dollar, wenn die Aktie die 200-Dollar-Marke erreicht.

Bei größeren Aktienrückkäufen wäre das freilich nicht mehr der Fall – aber das wäre aus Sicht der Anleger wohl verschmerzbar.

15. April 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt