Apple: 1 Mrd. iPhones verkauft

In dieser Börsenwoche hat der amerikanische Technologie-Konzern Apple für 2 Paukenschläge gesorgt:

Zum einen lagen die Quartalszahlen deutlich über den Erwartungen, was einen Kurssprung auslöste. Apple verteidigt damit seinen Titel als wertvollstes börsennotierte Unternehmen der Welt.

Zum anderen verkündete Apple-Chef Tim Cook am Mittwoch, dass der Verkaufs-Schlager, das iPhone, die Milliarden-Grenze erreicht hat.

Apple hat diese historische Marke nur 9 Jahre nach Markteinführung der ersten iPhone-Generation erreicht.

Zum Vergleich: Es hat über 130 Jahre gedauert, bis weltweit die Zahl der verkauften Automobile die Milliarden-Grenze erreicht hat.

Zahlen über den Erwartungen

Apple hatte es in dieser Woche relativ leicht, mit den Quartalszahlen zu glänzen. Der Grund: Die Erwartungen waren sehr niedrig.

Da in wenigen Monaten eine neue iPhone-Generation verkauft wird (Verkaufsstart voraussichtlich im September), halten sich die Apple-Kunden seit Monaten beim alten iPhone-Modell zurück.

Daher war absehbar, dass Apple die sehr starken Vorjahreszahlen nicht erreichen konnte. Umsatz und Gewinn gingen auch zurück, aber weniger stark als erwartet.

Nach den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2015/2016 sieht die Zwischenbilanz wie folgt aus: Der Umsatz sank von 182 auf 169 Mrd. USD, der operative Gewinn von 56,6 auf 48,3 Mrd. USD und der Nettogewinn von 42,3 auf 36,7 Mrd. USD.

Da Apple ständig eigene Aktien zurückkauft und vernichtet, sackte der Gewinn je Aktie nur von 7,30 auf 6,66 USD ab. Gleichzeitig erhöhte Apple die Dividenden-Ausschüttungen in diesen 9 Monaten von 1,46 auf 1,61 USD je Aktie.

Aktienrückkäufe und steigende Dividenden-Zahlungen sollen die Apple-Aktionäre in dieser Übergangs-Phase bei Laune halten.

Erfolgsstory iPhone

Wie oben bereits berichtet: In den vergangenen 9 Jahren wurden weltweit mehr als 1 Mrd. iPhones verkauft. Diese Zahl ist auf den 1. Blick erstaunlich, da Apple konsequent auf billige „Schnäppchen-Modelle“ verzichtet und damit ganz klar auf Rendite statt Masse setzt.

Aber genau diese Preispolitik ist auch ein Erfolgsgeheimnis: Die Marke wurde so geschützt. Das iPhone wurde nie zu einer „Ramsch-Ware“.

Seit 9 Jahren ist das iPhone ein Kassenschlager. Voraussichtlich im September wird die neue Smartphone-Generation, das iPhone 7, am Markt platziert.

Der Modellwechsel wird die Verkaufszahlen wieder antreiben, aber eine Revolution erwarten die Technik-Experten nicht. Das iPhone 7 wird wahrscheinlich nur ein Übergangs-Modell.

Der große Wurf soll 2017 folgen. Ob es nur ein Werbetrick aus dem Hause Apple ist, oder ob geheime Insider tatsächlich spezielle Informationen haben:

Das iPhone 8 soll eine Art Denkmal für den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs werden. Alles, was sich Steve Jobs vom iPhone erträumt hat, soll im iPhone 8 technisch umgesetzt werden.

2017 könnte daher auch für Apple-Aktionäre ein extrem aufregendes Jahr werden. Eine Mischung aus technischer Optimierung und Werbefeldzug könnte das iPhone 8 zum erfolgreichsten iPhone-Modell aller Zeiten machen.

Die Frage lautet: Wir sehr kann Apple die Kauf-Laune der Kunden anheizen?

Das iPhone 8 als Kurstreiber

Kommt es zu einem Boom rund um das Thema iPhone 8, wird auch die Apple-Aktie durch die Decke gehen. Das könnte dann 2017/2018 die Phase sein, in der Sie Apple-Aktien zu Rekordkursen verkaufen können.

Wie heißt es so schön an der Börse: Man soll die Party verlassen, wenn sie am schönsten ist. In den kommenden 12 Monaten muss Apple aber zunächst die Party-Stimmung kräftig anheizen.

29. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt