Apple ist die wertvollste Marke der Welt

Apple iPhone RED – shutterstock_229132183 Denys Prykhodov

Laut dem Interbrand-Ranking ist die Marke Apple die wertvollste der Welt. Auf Platz 2 hat es sich Google gemütlich gemacht. Damit Apple die Spitzenposition halten kann, müssen unter anderem die Verkäufe hoch bleiben. Das Potenzial ist für das Unternehmen aber auf jeden Fall da, sagt Michael Kelnberger. (Foto: Denys Prykhodov / Shutterstock.com)

In dieser Woche hat das US-Beratungsunternehmen Interbrand seine jährliche Rangliste der wertvollsten Marken veröffentlicht.

Der Brausehersteller Coca-Cola, in den letzten Jahren auf Platz eins abonniert, musste seinen Spitzenplatz abgeben. Die neue Nummer 1 ist Apple.

Apple hat einen Markenwert von 98 Mrd. Dollar

Nach den Berechnungen von Interbrand hat die Marke Apple einen Wert von 98,32 Mrd. Dollar. Damit ist der Markenwert des angebissenen Apfels im Vergleich zum Vorjahr um satte 28% gestiegen.

Ein noch deutlicheres Plus verzeichnete Google auf Rang 2. Der Markenwert des Internetgiganten hat innerhalb eines Jahres um 34% zugelegt und beläuft sich damit auf 93,29 Mrd. Dollar.

Die bisherige Nummer 1, Coca-Cola, rangiert nur noch auf Platz 3. Hier verbesserte sich der Markenwert immerhin um 2% auf 79,21 Mrd. Dollar.

Eine starke Marke ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil

Markenprodukte sind begehrt. Daher sind starke Marken für eine Gesellschaft ein wichtiger Wettbewerbsvorteil.

Unternehmen, die bekannte und wertvolle Marken besitzen, verfügen über eine starke Preissetzungsmacht und sind damit in der Lage, inflationsbedingt steigende Kosten über Preiserhöhungen an die Kunden weiterzugeben.

Denn bei Markenartikeln sind die Konsumenten bereit, auch mehr dafür zu bezahlen.

Apple bleibt eine exklusive Marke

Dies gilt ganz besonders für Produkte aus dem Hause Apple. Dank des exklusiven Images schafft es der Technologiegigant seit Jahren, am Markt deutlich höhere Preise durchzusetzen als Mitbewerber für technisch gleichwertige Geräte.

Trading-Setup für den S&P 500 Index!

Trading-Setup für den S&P 500 Index!Gleich zum Wochenauftakt möchte ich mit Ihnen einen intensiven Blick auf zwei US-Indizes werfen. Den Start macht der S&P 500. Nachdem die Marke von 3.000 Punkte eine Nummer zu groß… › mehr lesen

Vor diesem Hintergrund ist auch die Preispolitik nachvollziehbar, für die Apple zuletzt stark kritisiert wurde. Denn das neue – günstigere – iPhone 5C ist mit 549 Dollar gerade einmal 100 Dollar billiger als das Flaggschiff 5S und damit alles andere als ein Billig-iPhone.

Toller Verkaufsstart der neuen iPhone-Modelle

Der sensationelle Verkaufsstart der neuen iPhone-Modelle zeigt, dass Apple mit seiner Preispolitik nicht so falsch liegen kann.

Am ersten Wochenende verkaufte Apple 9 Mio. der neuen Modelle iPhone 5S und 5C. Der bisherige Rekord im vergangenen Jahr hatte bei 5 Mio. gelegen.

Die Strategie, eben kein Billig-iPhone auf den Markt zu werfen, scheint sich damit als richtig zu erweisen. Aufgrund des grandiosen Verkaufsstarts hob Apple seine Prognose an.

Für das im September zu Ende gegangene vierte Quartal erwartet das Management einen Umsatz am oberen Ende der Prognosespanne von 34 bis 37 Mrd. Dollar. Die Bruttogewinnmarge soll ebenfalls das obere Ende der Spanne von 36 bis 37% erreichen.

Apple-Aktie hat Potenzial

Wenngleich der Kursrückgang nach der iPhone-Präsentation noch nicht ganz ad acta gelegt ist, überwiegen bei Apple weiterhin die Chancen.

Neben der mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von 11 günstigen Bewertung sollten sich auch eine Ausweitung der Aktienrückkäufe und eine wahrscheinliche Anhebung der Dividende als Kurstreiber erweisen.

Schon jetzt ist die Apple-Aktie mit einer Dividendenrendite von 2,5% auch für Anleger, die auf eine ordentliche Ausschüttung Wert legen, attraktiv.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.