Apple: Mit diesem genialen iPhone-Clou zurück an die Spitze?

Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Wenn im September das neue iPhone in die Apple Stores kommt, werden sich davor wieder meterlange Schlangen bilden.

Jahr für Jahr wird die Markteinführung der neuesten Generation des Kulttelefons von hunderten frenetischen Apple-Anhängern geradezu zelebriert.

Viele harren über Nacht vor den Verkaufsstätten aus, um als einer der ersten das neue iPhone in den Händen zu halten.

In den vergangenen Jahren hat Apple meist zwei Modelle vorgestellt, eine Basis- und eine Plus-Version des iPhones.

Schenkt man aktuellen Insider-Gerüchten Glauben, dürfte dieses Jahr ein drittes Modell hinzukommen.

Drittes Modell mit 2. Kamera?

Demnach soll die teurere Plus-Variante in 2 Versionen erhältlich sein: zum einen mit normaler Kamera und zum anderen mit Dualkamera.

Das technologische Know-how hierfür hat Apple bereits im vergangenen Jahr eingekauft mit der Übernahme von LinX Imaging.

Offiziell bestätigt sind die Pläne rund um das zweite Luxus-iPhone zwar nicht, aber das wäre auch nicht Apples Stil. Ein gutes Stück des Mythos-Kults beruht auf eben jener Geheimniskrämerei neben der brodelnden Gerüchteküche.

Ming-Chi Kuo, Analyst von KGI, hat seine Behauptung nun aber bereits mehrfach untermauert.

Und die hohe Trefferquote seiner früheren Vorhersagen in Bezug auf Apple-Produkte lässt es wahrscheinlich erscheinen, dass auch dieses Feature im Herbst tatsächlich kommen wird.

Rückgang bei iPhone-Verkäufen

Aus Sicht des Konzerns würde es Sinn machen, denn es besteht Handlungsbedarf, nachdem im Quartal von Januar bis März 2016 erstmals ein Rückgang bei den iPhone-Verkäufen zu verzeichnen war.

Das ist alles noch kein Drama, nur ein kleiner Kratzer im Lack – doch im mittlerweile ziemlich gesättigten Markt der High-End-Smartphones müssen schon technologische Innovationen her, um die campenden Käufer bei Laune zu halten.

Dabei ruht die Hoffnung einerseits auf potenziellen Käufern des iPhone Plus, sich für die teurere Variante der teureren Variante zu entscheiden.

Andererseits könnten aber auch Kunden, die sich eigentlich nur für die Basisversion interessieren, durch die Dualkamera in höherpreisige Segmente gelockt werden.

Apple Aktie: Analysten voll des Lobes

Die Gewinnmargen sind dabei der Marke entsprechend hoch, was vor allem den Anlegern gefallen dürfte. Deren Stimmung aufzuhellen erscheint ebenfalls ratsam, immerhin hat die Apple Aktie auf Jahressicht rund 1/4 ihres Werts verloren.

Zumindest seit Anfang Mai ging es aber wieder leicht aufwärts. Zuletzt kostete das Papier rund 99 € bzw. knapp 100 US-Dollar.

Analysten sind unterdessen wieder voll des Lobes und sehen klares Aufwärts-Potenzial. Im Durchschnitt bescheinigen sie der Apple Aktie ein Kursziel von knapp 130 Dollar, das entspricht einem Plus von etwa 30% gegenüber der aktuellen Notierung.

Die Zielspanne aktueller Studien reicht dabei von 110 Dollar (FBN Securities) bis 157 Dollar (Maxim Group). Die meisten Schätzungen liegen zwischen 120 und 125 Dollar.

2016-06-01 Apple

2. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt