Apple mit großer Überraschung

Apple Logo RED_shutterstock_218314660_Lester Balajadia

Apples Gewinn je Aktie aber auch der Umsatz lagen über den Erwartungen. Die Anleger belohnten das mit einem nach nachbörslichen Anstieg. (Foto: Lester Balajadia / shutterstock.com)

Gestern gönnte sich unter anderem der deutsche Aktienmarkt eine Pause. Feiertagsbedingt geht dort der reguläre Handel erst heute weiter. An den amerikanischen Aktienmärkten waren hingegen die Pforten geöffnet und der reguläre Handel nahm seinen Lauf.

Das Highlight des Tages stand von Beginn an fest. Dabei handelte es sich um die Quartalszahlen von Apple. Bereits im Vorfeld wurde umfangreich darüber berichtet und auch eine große Portion Skepsis macht sich breit. Denn das ein oder andere Analystenhaus hatte im Vorfeld auch seine Erwartungen an Apple reduziert und führte somit zu der ein oder anderen Besorgnis eines Anlegers.

Apple macht’s möglich

Die Skepsis war groß aber Apple hat imposant bewiesen, dass sie weiterhin nicht zu bremsen sind. Der Gewinn je Aktie aber auch der Umsatz lag über den Erwartungen. Prompt belohnten die Anleger die guten Zahlen mit einem nach nachbörslichen Anstieg in der Spitze von bis zu 6 Prozent. Charttechnisch betrachtet sieht es somit gar nicht mal so schlecht aus für die Apple Aktie. Entscheidend wird nun, ob die Aktie auch oben zum nachhaltigen Ausbruch ansetzt.

Spotify Smartphone RED – shutterstock_570279991 WDnet Creation

Spotify Aktie klettert auf neues JahreshochObwohl Apple Druck macht, kann Spotify seine Spitzenposition im Musik-Streaming-Markt verteidigen. Woran liegt das? › mehr lesen

Was macht der Markt?

Apple gehört zu den sogenannten FANG-Aktien. Dessen Gewichtung hat einen hohen Einfluss auf den Technologieindex. Auch wenn die Vorgaben für den heutigen Handelstag positiv sind, so steht längst noch nicht fest, ob es mit dem Markt in Summe in den nächsten Tagen nach oben geht. Denn gute Zahlen sind wir aus diesem Sektor schon gewohnt aber auch in Verbindung damit, dass es meist nach kurzfristiger Stärke zu einem übergeordneten Abverkauf kam. So war es mit Hinblick auf die vergangenen Wochen oftmals festzustellen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.