April 2019: Die 3 größten Investments von Top-Investor Donald Yacktman

Samsung Logo RED_shutterstock_416365276_JPStock

Star-Investor Donald Yacktman mischt internationale Technologiefirmen mit soliden Konsumgüterriesen. Knapp ein Drittel seines Vermögens steckt in gerade mal drei Aktien. (Foto: JPStock / shutterstock.com)

Heute möchte ich für Sie auf die drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top-Value-Investors Donald Yacktman eingehen.

Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam. Doch wenn Sie auf der Suche nach aussichtsreichen Aktien mit gutem Chance-Risiko-Verhältnis sind, kann sich ein Blick auf die Investments von Top-Investoren wie Donald Yacktman lohnen.

Donald Yacktman setzt überwiegend auf Aktien mit Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen – so stabil, dass sie fast schon langweilig wirken.

Doch der Erfolg gibt ihm Recht: In den vergangenen 20 Jahren hat Yacktman für seine Anleger bis heute knapp 600% Wertzuwachs erzielt. Deutlich mehr als der US-Leitindex S&P 500, der im gleichen Zeitraum inklusive Dividenden nur um gut 380% zulegen konnte.

Das sind derzeit die drei größten Aktien-Positionen seines Flagschiff-Fonds Yacktman Fund:

Samsung Electronics

Größte Position ist die Samsung-Aktie mit einer Gewichtung von gut 12,7%. Zuletzt zeigte sich Yacktman zuversichtlich – denn er hat die Position im letzten Quartal nochmals um 4,34% ausgebaut. Die Firma Samsung ist einer der weltgrößten Elektronikkonzerne und gehört zur südkoreanischen Samsung Group.

Seoul Südkorea Skyline shutterstock_248704507

Hoffen auf Touristen: Südkorea investiert 12,4 Mrd. US-$ in OlympiaWie Südkorea mit den Olympischen Winterspielen Gewinne erzielen will, ist nicht ganz schlüssig. Die Kosten sind weitaus höher als geplant. › mehr lesen

Samsung Electronics hatte zuletzt Milliarden-Investitionen in seine Chip-Technologie angekündigt. Der Halbleiter-Hersteller will 133 Billionen südkoreanische Won (103 Milliarden Euro) ausgeben, um seine Wettbewerbsfähigkeit mit modernen Chip-Prozessoren und im Fertigungsgeschäft zu verbessern. Dadurch will Samsung seine Marktführerschaft für Speicher-Chips, die etwa in Smartphones zum Einsatz kommen, auch auf sogenannte Logic-Chips bis zum Jahr 2030 ausweiten. Das Unternehmen plant zudem, 15.000 Arbeitsplätze im Bereich Forschung und Entwicklung sowie der Produktion zu schaffen.

Procter & Gamble

Zweitgrößte Position ist die Procter & Gamble-Aktie mit einer Gewichtung von rund 10,3%. Zuletzt hat Yacktman die Position minimal um 3,51% reduziert. Der US-Konsumgüterkonzern ist mittlerweile in über 70 Ländern vertreten. Das Unternehmen ist bekannt für seine Marketing-Strategie, die gezielt die einzelnen Produkte in den Vordergrund stellt, während das Unternehmen in der Werbung nicht vermarktet wird.

Procter & Gamble steht hinter einigen der auch in Deutschland bekanntesten Marken im Bereich der Haushaltsprodukte und Konsumgüter. Hierzu zählen u.a. Ariel (Waschmittel), Braun (Elektrogeräte), Gillette (Nassrasierer), Head & Shoulders (Haarpflege), Lenor (Weichspüler), Meister Proper (Waschmittel, Haushaltsreiniger) und Wella (Haarpflege). Zwei Drittel der Konzernumsätze werden außerhalb der USA erzielt. Hier setzt Procter & Gamble verstärkt auf die Schwellenländer, auf die mittlerweile bereits rund 40% der Umsätze entfallen.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr erzielte der Konsumgüterriese bei einem Umsatz von 66,83 Milliarden Dollar einen Gewinn von 9,75 Milliarden Dollar.

Pepsi

Drittgrößte Position ist die PepsiCo-Aktie mit einer Gewichtung von rund 6,75%. Insgesamt hat der Fondsmanager 373 Millionen Dollar in den Konzern investiert. Seine ersten Aktien kaufte Yacktman bereits im dritten Quartal 2013. Seither hat Yacktman allerdings sukzessive die Position reduziert.

Die PepsiCo ist ein weltweit führender Getränke- und Nahrungsmittelhersteller und der größte Rivale von Coca Cola. Zu den bedeutendsten Marken zählen Pepsi, 7Up, Tropicana, Lay´s, Doritos und Gatorade. Im zurückliegenden Geschäftsjahr gingen bei dem Getränkeriesen Umsätze in Höhe von 64,66 Milliarden Dollar durch die Bücher. Zeitgleich erzielte PepsiCo einen Reingewinn von 12,51 Milliarden Dollar, was einer Gewinnspanne von 19,35% entspricht.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.