Auf diese Punkte kommt es für Ihren Aktien-Erfolg wirklich an

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Ihre Erfolgsfaktoren an der Börse sind Aktienauswahl, Timing und System – Auf diese Dinge kommt es an den Aktienmärkten nicht an (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Nach einigen Rückschlägen zu Beginn meiner Börsenkarriere habe ich meine Herangehensweise an den Aktienhandel radikal verändert. Statt den einfachen Weg zu wählen und die „Wahrheiten“ zu übernehmen, die in Medien erzählt werden und in Büchern stehen, habe ich alle Faktoren kritisch betrachtet und auf den Prüfstand gestellt. Was keinen messbaren Vorteil bietet bleibt unberücksichtigt. Und so habe ich es schließlich geschafft an der Börse dauerhaft profitabel zu traden.

Dinge auf die es an den Aktienmärkten nicht ankommt

Ich habe festgestellt, dass vieles was an der Börse als „Allgemeinwissen“ zählt einfach keinen Nutzen hat. Ob eine Aktie beispielsweise ein günstiges KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) hat ist zwar interessant und gibt vielleicht Aufschluss über die Höhe einer möglichen Dividende, ist aber für die weitere Kursentwicklung unerheblich. Denn viele Gewinneraktien haben (zu Recht) „teure“ KGVs, während viele Verliereraktien „günstige“ KGVs haben. Wenn Sie kein Dividendenjäger sind, so können Sie das KGV getrost vergessen.

Auch Nachrichten und Analystenmeinungen sind irrelevant

Auch den Nachrichten zu folgen bringt Ihnen keinen Vorteil, denn erstens reagieren viele Marktteilnehmer früher als Sie (Stichwort Computerhandel) und zweitens vollziehen die Kurse zu denselben Nachrichten in verschiedenen Marktphasen teils völlig unterschiedliche Kursbewegungen. Selbst eine extrem positive Meldung kann in einer überhitzten Marktphase zu einem gnadenlosen Abverkauf genutzt werden, während die gleiche Neuigkeit während einer Bodenbildung zu einem Kursfeuerwerk führt.

Analysten- und Expertenurteile können Sie ebenfalls beiseitelegen. Denn zum einen wissen Sie oft nicht, welches Eigeninteresse dahintersteckt und zum anderen werden Sie in der heutigen Zeit im Internet auch jede Meinung bestätigt finden, positiv wie negativ. In der Finanzpsychologie, einem meiner Spezialgebiete spricht man von der Gefahr einer selektiven Wahrnehmung. Wie man es dreht und wendet, Nachrichten und Expertenmeinungen mögen zwar den Markt bewegen, aber sicher nicht so dass Sie einen messbaren Vorteil daraus ziehen können.

Relevant für Ihre Börsengewinne sind folgende Faktoren

Viel wichtiger für Ihren Erfolg sind hingegen die Faktoren wie Umsatz- und Gewinnwachstum eines Unternehmens, Innovationskraft, Marktführerschaft, Liquidität der Aktie, Großanlegerinteresse sowie ein passendes Börsenumfeld. Wenn Sie Aktien nach diesen Gesichtspunkten auswählen, sortieren Sie viele zweitklassige Aktien mit unterdurchschnittlichen Kursentwicklungen aus.

Auch Kursverhalten, Chart und Handelsumsatz sind wichtig

Auch das Kurs- und Umsatzverhalten einer Aktie spielt definitiv eine wichtige Rolle. Denn der Chart zeigt die Entwicklung von Angebot und Nachfrage in preislicher Hinsicht. Zusammen mit dem Handelsvolumen werden so auch die „Fußspuren des großen Geldes“ abgebildet, die ich für Sie lese. Eine Aktie mit hoher relativer Stärke steht meist stark im Fokus von Fonds und anderen Großanlegern, die dem Unternehmen offenbar eine starke Kursentwicklung zutrauen.

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

4,3% Dividende – gibt es einen Haken?Wir haben einen Großkonzern analysiert, der erst kürzlich die Dividende angehoben hat. Wie es um das Unternehmen steht. › mehr lesen

Am wichtigsten ist für den Aktienerfolg das Timing

Natürlich können Sie die beste Aktie auch zum falschen Zeitpunkt kaufen und viel Geld verlieren. Selbst ein Top-Wert, der alle genannten Kriterien mit Bravour erfüllt, kann nach starken Anstiegen im schlimmsten Fall herbe Verluste bescheren. Deshalb ist auch der richtige Zeitpunkt der Faktor, der am meisten über Ihren Verlust oder Ihren Gewinn entscheidet. In dieser Hinsicht sind für mich zwei Faktoren relevant. Zum einen muss sich der Markt in einer Seitwärts- oder Aufwärtsentwicklung befinden und zum anderen muss auch die Ausgangslage der ausgewählten Aktie stimmen:

Chartausbrüche mit hohem Handelsvolumen

Immer dann, wenn eine Aktie innerhalb eines Aufwärtstrends mit überdurchschnittlichem Handelsvolumen aus einer mehrwöchigen Korrektur charttechnisch nach oben ausbricht, ist der perfekte Zeitpunkt, um mit geringem Risiko einzusteigen. Denn geht ein Wert über einen entscheidenden Widerstand, so versuchen die Großanleger noch rasch möglichst viele Aktien zu kaufen. Dies wiederum beweist tatsächlich eine hohe Nachfrage und beschert der Aktie an dieser Stelle Rückenwind. Dieser wirkt meist auch dann noch, falls die Aktie nach einem ersten Anstieg in diesen Bereich zurückfällt.

Unbeliebt aber wichtig: Money Management und System

Zu guter Letzt ist natürlich auch das bei vielen Anlegern leider vernachlässigte Money Management entscheidend. Aber es ist ganz einfach: Nur dann, wenn Sie keine zu hohen Einzelrisiken eingehen und bei Ihren Gewinntrades unterm Strich mehr verdienen als Sie bei unvermeidlichen Verlusttrades verlieren, werden Sie profitabel sein.

Dank vergleichbarer Trades werden Sie nach einer statistisch ausreichenden Anzahl an Trades Ihre langfristige Trefferquote ermitteln können. Dadurch haben Sie fortan die Möglichkeit durch die Veränderung von einzelnen Parametern Ihr Chance-Risiko-Verhältnis stetig zu verbessern. Was die Börse macht ist Ihnen dann egal, denn lukrative Tradingchancen kommen immer wieder in Hülle und Fülle.

Ihre Erfolgsfaktoren an der Börse sind Aktienauswahl, Timing und System

Auf den Punkt gebracht sind Ihre entscheidenden Erfolgsfaktoren an der Börse also Aktienauswahl, Timing und System.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
ritter_experte
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.