Automobil- und Zulieferer-Werte mit kräftigem Anstieg

Rund um die Mobilität mit dem Auto haben sich 4 Trends herauskristallisiert: Sicherheit, Umwelt, Information und kostengünstige Fahrzeuge. (Foto: Grzegorz Czapski / shutterstock.com)

Im 3. Quartal entwickelten sich die europäischen Automobil- und Zulieferer-Werte zunächst analog zum Gesamtmarkt.

Im September führten die positive Neueinschätzung des Sektors seitens mehrerer Analysten und die Berichterstattung über die Fachmesse IAA in Frankfurt neben dem generellen Stimmungswandel an den Märkten zu kräftig steigenden Kursen europäischer Automobil- und Zulieferer-Werte.

Der EURO STOXX Automobiles & Parts stieg im 3. Quartal um 10,7% auf 571,50 Punkte. Die ersten 9 Monate 2017 schloss er mit einem Kurs-Zuwachs von 9,6% ab.

Die Sorgen vieler Anleger über mögliche handelshemmende Maßnahmen der USA belasteten exportorientierte europäische Automobilwerte nur kurz.

paragon bringt Voltabox an die Börse

paragon hat seine 100%ige Tochter Voltabox im Oktober an die Börse gebracht. Von dem Platzierungs-Volumen flossen Voltabox knapp 140 Mio. € zu.

paragon spülte der Verkauf 0,5 Mio. Aktien und rund 12 Mio. € in die Kasse. Von der Euphorie nach dem Börsengang ist aber nicht mehr viel geblieben.

Doch es gibt Hoffnung: Der Hersteller von Batterie-Teilen meldete stürmische Wachstumsraten und stellt schwarze Zahlen in Aussicht.

Tatsächlich hat sich Voltabox in den vergangenen 9 Monaten unerwartet dynamisch entwickelt: Der Umsatz hat sich auf 16,3 Mio. € verdreifacht.

Diese Dynamik resultierte aus der automatisierten Serien-Produktion einsatzfertiger Batterie-Module für Gabelstapler und fahrerlose Transport-Systeme.

Automotive Megatrends

Rund um die Mobilität mit dem Auto haben sich 4 große Trends herauskristallisiert:

  1. Sicherheit,
  2. Umwelt,
  3. Information,
  4. kostengünstige Fahrzeuge.

Die Automotive-Gruppe von Continental konzentriert sich mit ihrem Produkt-Portfolio genau auf diese Schlüsselthemen.

Dabei liegt der Schwerpunkt von Chassis & Safety auf der Sicherheit, der von Powertrain auf der Umwelt und der von Interior auf Information.

Alle 3 verfolgen die Strategie, die Spitzen-Technologien für umweltschonendes Fahren, Sicherheit für alle und effizientes Informations-Management allen Fahrzeug-Klassen zugutekommen zu lassen.

Dazu passt die Übernahme von Quantum Inventions:

Der Konzern bietet intelligente Mobilitäts-Dienstleistungen und passt mit seiner modernen Navigations-Software zu Contis wachsendem Portfolio im Bereich der intelligenten Transport-Systeme.

Bei Magna und SAF-HOLLAND laufen die Geschäfte

Die Geschäfte von Magna brummen: Der Automobil-Zulieferer hat in den ersten 9 Monaten 2017 Umsatz und Gewinn gesteigert.

Im Werk in Graz stieg im 3. Quartal der Umsatz um 55%. Das starke Plus von Magna Steyr liegt an dem Start der BMW-5er-Serie.

SAF-HOLLAND hat im 3. Quartal 2017 den Umsatz um 8,3% gesteigert.

Auf organischer Basis erreichte das Wachstum 9,6% und hat damit nach einem bereits starken 1. Halbjahr weiter an Dynamik gewonnen.

Alle Konzern-Berichts-Regionen konnten ihre Umsätze ausweiten. Den prozentual stärksten Umsatz-Zuwachs erzielte dabei die Region APAC/China.

Erfreulicherweise zog auch die Nachfrage der Erstausrüstungs-Kunden aus der Truck- und Trailer-Industrie in den USA an.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt