Avengers-Fieber: Dieser US-Titel steht vor einem Trendschub

Hasbro Logo RED_shutterstock_555449920_chrisdorney

"Avengers: Endgame" ist der erfolgreichste Kinofilm aller Zeiten. Neben dem Produzenten Disney profitiert auch der Spielehersteller Hasbro. (Foto: chrisdorney / shutterstock.com)

Ich weiß nicht, ob Sie es mitbekommen haben. Aber am vergangenen Wochenende wurde Kinogeschichte geschrieben. Seit wenigen Tagen ist “Avengers: Endgame” der erfolgreichste Kinofilm aller Zeiten. Nach vorläufigen Zahlen vom Wochenende hat der Superhelden-Film bislang 2,79 Mrd. Dollar eingespielt und damit “Avatar” überholt.

Beide Filme zählen zum Disney-Imperium. Doch nicht nur der Medienriese, über den ich Ihnen an dieser Stelle schon mehrmals berichtet habe, profitiert davon. Auch andere Unternehmen machen sich das Avengers-Fieber zunutze. Zum Beispiel Hasbro.

Weltweit führender Spielehersteller

Das Unternehmen wurde bereits 1923 von den Brüdern Hassenfeld gegründet. Von den Anfangsbuchstaben von “Hassenfeld Brothers” leitet sich auch der Firmenname ab. Hasbro begann zunächst mit dem Verkauf von Schulmaterialien. Ab 1943 vermarktete das Unternehmen dann Spielwaren.

Heute ist Hasbro mit einem Jahresumsatz von 4,6 Mrd. Dollar vor dem Barbie-Produzenten Mattel der größte Spielehersteller der Welt. Bekannte Spiele aus dem Hause Hasbro sind “Monopoly”, “Das Spiel des Lebens” oder “Risiko”. Und zum Produktsortiment zählen unter anderem auch Action-Figuren zur “Star Wars”-Reihe oder eben zum neuen Rekordstreifen “Avengers: Endgame”.

Hasbro übertrifft die Erwartungen deutlich

Auch die hohe Nachfrage nach diesen Figuren trug unter anderem dazu bei, dass der US-Konzern im zweiten Quartal die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen konnte. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, stieg der Umsatz um 9% auf 984,5 Mio. Dollar. Analysten hatten lediglich Erlöse von 956,8 Mio. Dollar erwartet.

Beim Nettogewinn musste Hasbro zwar einen deutlichen Rückgang auf nur 13,4 Mio. Dollar ausweisen. Dies lag jedoch an einer hohen Sonderbelastung für Pensionsverpflichtungen. Der bereinigte Gewinn lag mit 78 Cents je Aktie klar über den Schätzungen der Analysten, die nur mit 50 Cents je Aktie gerechnet hatten.

Für das Gesamtjahr 2019 prognostizieren die Analysten im Schnitt einen Gewinnanstieg um 14%. Für die nächsten fünf Jahre erwarten sie ein durchschnittliches Gewinnwachstum von 11%.

Ausbruch auf neue Hochs ist ein starkes Trend-Signal

Die Hasbro-Aktie reagierte auf das Zahlenwerk gestern mit einem kräftigen Kurssprung und ging unter hohen Handelsumsätzen mit einem Aufschlag von rund 10% aus dem Handel. Mit dem Anstieg auf ein neues Allzeithoch bei knapp 120 Dollar hat der US-Wert ein starkes Trend-Signal geliefert.

Nach einer ausgedehnten, zwei Jahre währenden Konsolidierung wurde das bisherige Rekordhoch vom Juli 2017 bei 116 Dollar übersprungen. Aus charttechnischer Sicht ist damit der Weg nach oben frei. Alles spricht für eine Wiederaufnahme des langfristigen Aufwärtstrends. Auf mittlere Sicht ist ein Anstieg in den Bereich um 150 Dollar realistisch. Für Trendfolger bietet sich bei Hasbro eine interessante Einstiegsgelegenheit.

Hasbro Logo RED_shutterstock_555449920_chrisdorney

Spielzeughersteller Hasbro will TV-Serienproduzenten Entertainment One übernehmenDie Übernahme von Unternehmen, die in britischen Pfund gehandelt werden, nimmt immer mehr zu. So will der US-Spielwarenproduzent Hasbro den an der Londoner Börse gehandelten kanadischen Zeichentrick-Produzenten Entertainment One für satte 3,3 Mrd. GBP übernehmen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz