BASF-Aktie bietet Chance: Robustes Wachstum erwartet

Das vergangene Jahr war kein leichtes für BASF.

Insbesondere die schwere Explosion im Chemiewerk in Ludwigshafen, bei der im Herbst 4 Menschen ums Leben kamen, überschattet den Rückblick des weltgrößten Chemie-Konzerns.

Doch zumindest geschäftlich gibt es zuletzt auch wieder Positives zu vermelden:

War der Start ins Jahr 2016 noch vergleichsweise schwach ausgefallen, zogen die Zahlen im Schlussquartal kräftig an.

Beobachter rechnen damit, dass sich dieser Aufwärtstrend 2017 fortsetzen wird.

Starke Konjunktur – starke Zahlen

Das liegt nicht zuletzt an den besseren Konjunktur-Aussichten, die beispielsweise die Weltbank der globalen Wirtschaft für dieses Jahr bescheinigen.

Nach mehreren Jahren der Flaute könnte es wieder aufwärts gehen. Besonders die Nachfrage aus dem asiatischen Raum hat bei der BASF zuletzt wieder stärker zugelegt.

Im 4. Quartal 2016 hat der Chemie-Riese seinen Umsatz um 7% steigern können auf 14,8 Mrd. €. Zugleich verbesserte sich das Betriebs-Ergebnis um satte 15%.

Für das laufende Gesamtjahr rechnet der Konzern mit einem Umsatzplus in Höhe von 6% – und die Prognosen der Ludwigshafener sind traditionell eher zurückhaltend.

Aufwärts geht es aber nicht nur mit den Geschäftszahlen, sondern auch mit Blick auf den Aktienkurs:

Die BASF-Aktie erlebte zuletzt einen Durchbruch nach oben; allein binnen Wochenfrist hat das Papier um rund 4% zugelegt.

BASF-Aktie schafft Sprung über 90-€-Hürde

Damit ist nun auch der Sprung über die 90-€-Marke geglückt, an der sich die Aktie seit Anfang des Jahres abgearbeitet hat.

Zwar wurde dieser Wert vereinzelt schon überschritten, unmittelbar darauf kam es jedoch stets zu Gewinn-Mitnahmen und Kursknicken.

Das scheint diesmal nicht der Fall zu sein; seit mehreren Tagen bewegt sich das Papier nun stabil oberhalb der 90 € und kostete zuletzt rund 93 €.

Damit war die BASF-Aktie 40% teurer als noch vor 1 Jahr, als Anleger für etwa 65 € je Aktie einsteigen konnten.

Analysten sehen den Trend mehrheitlich positiv:

Zahlreiche aktuelle Studien sehen das Kursziel für die BASF Aktie zwischen 100 und 110 € und sprechen Kauf-Empfehlungen aus. Neutrale Bewertungen sehen den Kurs bei +/- 90 €.

Lukrative Konsolidierungs-Phase

Profitieren dürfte der Konzern dabei von gleich mehreren Faktoren. Zum einen wäre da die bereits erwähnte Konjunktur-Aufhellung:

Von dieser profitiert die Chemie-Branche als erstes, denn andere Branchen benötigen die Chemie-Produkte für ihren eigenen Produktions-Ablauf.

Fahren sie ihre Aktivitäten hoch, füllen sich automatisch auch die Auftragsbücher bei den Chemie-Konzernen.

Zum anderen gibt es aber auch branchenintern gute Aussichten: Der Sektor befindet sich in einer Konsolidierungs-Phase, gleich mehrere Konkurrenten schließen sich zusammen.

Aus kartellrechtlichen Gründen müssen sie hierzu häufig einzelne Geschäftsbereiche ausgliedern und verkaufen.

Gut möglich, dass BASF hier zuschlägt und das eigene Portfolio mit strategischen Zukäufen stärkt.

2017-03-31 BASF

31. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt