Basler AG: Mehr als 160% Plus seit Jahresanfang

Lesen Sie an dieser Stelle, warum die Aktie der Basler AG seit Jahresbeginn um 160% zugelegt hat und wie Sie zukünftig solche Aktien finden: (Foto: imagentle / shutterstock.com)

Ich schreibe Ihnen heute schon zum 3. Mal in diesem Jahr über die mittelständische Basler AG, die ihren Sitz im Schleswig-Holsteinischen Ahrensburg hat.

Basler mit überragendem Jahr

Der Grund: Die Aktie der Basler AG sorgt in diesem Jahr für mächtig Furore. Seit Jahresbeginn können sich die Aktionäre der Basler AG über ein Plus von mehr als 160% freuen.

Angesichts dessen, dass beispielsweise der DAX seit Beginn dieses Jahres gerade einmal auf ein Plus von rund 6% kommt, ist dies ein geradezu fantastisches Ergebnis!

Wenn Sie auch nur einen Überflieger dieser Güte in Ihrem Depot haben, schlagen Sie den breiten Markt quasi schon automatisch.

Doch warum hat die Aktie der Basler AG in diesem Jahr eine derart beeindruckende Entwicklung genommen?

Und wie bzw. wo finden Sie zukünftig solche Aktien, damit auch Ihr Depot in Zukunft Überflieger wie die Basler-Aktie beinhaltet?

Diese Fragen werde ich im Folgenden für Sie klären.

Das macht die Basler-Aktie in diesem Jahr so stark

Die Basler AG, einer der weltweit führenden Hersteller von Industrie-Kameras, hat in den vergangenen Monaten beinahe unglaubliche Zahlen vorgelegt:

Das Unternehmen hat seinen Auftrags-Eingang in den ersten 6 Monaten des Geschäftsjahres 2017 um exakt 100% von 50,2 auf 100,4 Mio. € gesteigert.

Damit liegt der Auftrags-Eingang in diesem Jahr nach nur 6 Monaten knapp unter dem Wert des gesamten Vorjahres.

Der Umsatz lag mit 78,5 Mio. € 62% über dem Vorjahres-Niveau (48,5 Mio. €).

Der Vorsteuer-Gewinn (EBT) wurde durch Skalen-Effekte stark positiv beeinflusst und kletterte um sage und schreibe 243% von 5,3 auf 18,2 Mio. €.

Dax30 – Beachten Sie diesen Chart!

Dax30 – Beachten Sie diesen Chart!Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Meine gestrigen Worte Der Abwärtstrend ist… › mehr lesen

Die Rendite vor Steuern betrug damit außerordentlich starke 23% (nach 11% im Vorjahr). Der Gewinn je Aktie verbesserte sich bei leicht erhöhter Steuerquote um 239% von 1,19 auf 4,03 €.

Selbst wenn die Basler AG im 2. Halbjahr nur die Hälfte des Netto-Gewinns aus dem 1. Halbjahr erzielen sollte, läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für dieses Jahr nur bei rund 26.

Angesichts der jüngsten Wachstumsraten ist das keine Überbewertung der Aktie.

Daher sehe ich gute Chancen, dass der Kurs der Basler-Aktie noch ein Stück weiter nach oben klettern wird.

Die Leser meines Börsendienstes „Mittelstands-Depot“ liegen mit dieser Position bereits weit über 200% im Gewinn.

Allerdings sind aufgrund der rasanten Kurs-Rally und des höheren Bewertungs-Niveaus auch die Risiken gestiegen.

Kommt es am Gesamtmarkt zu einer größeren Korrektur, dürfte es Überflieger wie die Basler-Aktie kurzfristig stärker erwischen als andere Titel.

Wie Sie Überflieger wie die Basler-Aktie finden

Bleibt abschließend noch die Frage offen, wie Sie Überflieger-Aktien, wie die der Basler AG es seit Monaten ist, finden können.

Meine Antwort: Richten Sie Ihren Blick zunächst auf die 2. und 3. Börsenreihe!

Dort ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, eine Aktie zu finden, die ihren Kurs innerhalb weniger Monate verdoppelt, als wenn Sie sich die DAX-Konzerne anschauen.

Ich bevorzuge darüber hinaus Familien-Unternehmen, die über einen starken Großaktionär verfügen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.