Baukonjunktur boomt: Baustoffhändler Steico profitiert

Abschreibung Symboldbild Graph_shutterstock_257580739_fotogestoeber

Die Baukonjunktur in Deutschland boomt nach wie vor. Das Neugeschäft in der deutschen Bauwirtschaft zog kräftig an. (Foto: fotogestoeber)

Die neuesten Zahlen vom heutigen Tag zeigen Ihnen: Die Baukonjunktur in Deutschland boomt nach wie vor. Die deutsche Bauwirtschaft verzeichnete im vergangenen Jahr das beste Neugeschäft seit 24 Jahren. Im Jahr 2018 stiegen die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe laut Statistischem Bundesamt um 10,1% auf 79,5 Mrd. Euro.

Bereinigt um Preissteigerungen und den Effekt von Kalendertagen lag das Plus immerhin noch bei 4,4%. Allein zum Jahresende stiegen die Auftragseingänge kräftig um 10,3% gemessen am Vorjahresmonat, wie die Wiesbadener Behörde weiter mitteilte.

Dabei habe die Baubranche stark von Großaufträgen profitiert. Das Bauhauptgewerbe umfasst die Errichtung von Gebäuden (Hochbau) ebenso wie etwa von Straßen, Bahnstrecken und Leitungen (Tiefbau). Insgesamt wird die Branche seit Längerem von einem starken Wohnungsbau und höheren Investitionen in Infrastrukturprojekte angetrieben.

Es gibt eine ganze Reihe von Unternehmen, die davon profitieren. Eines dieser Unternehmen ist der Baustoff-Produzent Steico, den ich Ihnen gleich ausführlich vorstelle.

Steico im Portrait

Die im Jahr 2001 gegründete Steico Gruppe ist nach eigenen Angaben europaweit führende Unternehmen bei der Herstellung und dem Vertrieb von Holzfaser-Dämmstoffen. Steico ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet als branchenweit einziger Hersteller ein integriertes Holzbausystem an, bei dem sich Dämmstoffe und konstruktive Bauelemente ergänzen.

Hierzu zählen flexible Holzfaser-Dämmstoffe, stabile Holzfaser-Dämmplatten, Holzfaser-Dämmplatten für die Fassadendämmung (WDVS) sowie Dämmplatten mit aussteifender Wirkung. Stegträger und Furnierschichtholz bilden die konstruktiven Elemente.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung. Steico-Produkte ermöglichen nach Unternehmensangaben den Bau zukunftssicherer, gesunder Gebäude mit besonders hoher Wohnqualität.

Rückblick auf erfolgreichstes Jahr der Unternehmensgeschichte

Anfang Februar hat Steico vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vorgelegt. Das Unternehmen konnte im zurückliegenden Jahr mit 252 Mio. Euro einen neuen Umsatzrekord erreichen. Gegenüber dem Vorjahreswert von 230,3 Mio. Euro bedeutet das ein Plus von sehr guten 9,4%.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei rund 43,9 Mio. Euro und konnte mit einem Wachstum von 15,8% überproportional zum Umsatz zulegen (Vorjahr: 37,9 Mio. Euro). Sowohl umsatz- wie auch ergebnisseitig handelt es sich damit um das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte.

Auch die Perspektiven stimmen

Auch die Perspektiven für das laufende Geschäftsjahr sind positiv: Die Geschäftsleitung sieht dem Jahr 2019 sehr positiv entgegen, teilt das Unternehmen mit. Sowohl Deutschland wie auch die anderen Kernmärkte weisen eine stabile Baukonjunktur auf hohem Niveau sowie einen dynamisch agierenden Holzbausektor auf.

Dank neuer Kapazitäten bei den Holzfaser-Dämmstoffen und Kapazitätsreserven bei Furnierschichtholz ist Steico für die Fortsetzung des Wachstums hervorragend aufgestellt. Die Unternehmensführung rechnet daher für 2019 mit einem Umsatzwachstum oberhalb von 10% und ähnlich guten Ergebnisquoten wie im abgelaufenen Geschäftsjahr. Damit sollte die Steico-Aktie aussichtsreich bleiben.

Sujet Kurs Gold Bulle Bär

Shop-Apotheke-Aktie ist nicht zu bremsenNach vorläufigen Zahlen hat die Aktie von Shop Apotheke neue Hochs erreicht. Der imposante Aufwärtstrend geht weiter. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz