Sartorius: Wachstumswert bietet eine gute Einstiegs-Chance

Aktuell geht die Schere zwischen der Entwicklung an der Wall Street und am deutschen Aktienmarkt ein wenig auseinander.

Während der positive Auftakt der Berichts-Saison in New York für neue Rekordstände gesorgt hat, blenden deutsche Anleger die guten Konzernzahlen bislang (noch) aus.

Der DAX ist in ein kleines „Sommerloch“ gefallen und hat zuletzt etwas deutlicher korrigiert.

An den guten Perspektiven ändert sich durch den kleinen Rücksetzer aber nichts. Für Anleger mit Weitblick eröffnen sich dadurch wieder günstige Einstiegsgelegenheiten.

Einen Wachstumswert, den es aktuell mit Rabatt zu kaufen gibt, stelle ich Ihnen heute vor: Sartorius.

Sartorius: Wachstumswert par excellence

Das Göttinger Unternehmen ist in der Biotechnologie und der Mechatronik tätig.

Im Segment Biotechnologie stellt Sarto­rius Einweg-Produkte und -systeme für die Produktion von Therapeutika her und ist bei sterilen Ein­wegbeu­teln sogar Weltmarktführer.

Im Bereich Mechatronik bietet Sartorius Messgeräte für Labore und die Industrie an.

Dank der starken Position in aussichts­rei­chen Nischen-Märkten ist der im TecDAX gelistete Konzern seit Jahren auf Wachstumskurs.

Das stetige Wachstum spiegelt sich in einer herausragenden Kurs-Entwicklung wider: Innerhalb eines Jahrzehnts hat der Aktienkurs um mehr als 600% zugelegt.

Dies entspricht einer durchschnittlichen Jahresrendite von 22%. Allein auf Sicht von 5 Jahren hat sich die Sartorius-Aktie um rund 470% (42% pro Jahr) verbessert.

Gute Halbjahres-Zahlen

Einiges spricht dafür, dass sich die starke Performance auch in Zukunft fortsetzt.

Sartorius hat sich in den vergangenen Monaten durch einige Übernahmen gezielt verstärkt, um das weitere Wachstum sicherzustellen.

Die vor wenigen Tagen vorgelegten Zahlen für das 1. Halbjahr zeigen, dass der Konzern in der Erfolgsspur bleibt:

  • In den ersten 6 Monaten steigerte der Pharma- und Labor-Zu­lie­ferer den Umsatz um rund 13% auf 704 Mio. €.
  • Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) er­höhte sich um 14% auf 174,5 Mio. €.
  • Unter dem Strich verdiente Sartorius mit 70,9 Mio. € ebenfalls 14% mehr als im Vorjahr.

Ein noch besseres Ergebnis verhinderte die eher verhaltene Nachfrage auf dem nordamerikanischen Markt.

Für das 2. Halbjahr erwartet Vorstands-Chef Joachim Kreuzburg aber ein ver­bes­sertes Marktumfeld in Nordamerika.

Die Prognose für das Gesamtjahr wurde bestä­tigt; das Ma­nagement peilt weiterhin ein währungsbereinigtes Umsatz-Wachstum von 12 – 16% an.

Die operative EBITDA-Ge­winnmarge soll von 25 auf mind. 25,5% gesteigert werden.

Der langfristige Aufwärtstrend ist ungebrochen

Offenbar hatten die verwöhnten Anleger noch etwas bessere Zahlen erwartet.

Von ihrem Allzeithoch, das Anfang vergangener Woche bei über 94 € erreicht worden war, gab die Sartorius-Aktie um rund 15% nach.

Am übergeordneten Aufwärtstrend ändert sich dadurch jedoch nichts. Der Kurs notiert nach wie vor über der weiter steigenden 200-Tage-Linie, die aktuell bei rund 78 € verläuft.

sartorius

Im Bereich des markanten 2016er-Hochs (80,70 €) bietet sich aus meiner Sicht eine gute Einstiegsgelegenheit.

Ich sehe gute Chancen, dass die Sartorius-Aktie ihren imposanten langfristigen Aufwärtstrend schon bald fortsetzen kann. Mittelfristig erwarte ich 3-stellige Notierungen.


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


26. Juli 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt