BHP Billiton Aktie: Lohnt der Einstieg 2014?

BHP Billiton (WKN: 908101 / ISIN: GB0000566504) ist ein australisch-britisches Unternehmen und zählt mit Vale und der Rio Tinto Group zu den drei größten Bergbauunternehmen weltweit. Der Firmensitz befindet sich in Melbourne und London und hat im Jahr 2012 72,776 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielt. BHP ist in 25 Ländern weltweit aktiv, dazu zählen unter anderem Kanada, Kolumbien, Australien, Chile und Suriname.

BHP Chart

Das Unternehmen hat rund 46.000 Mitarbeiter und die Aktie notiert an den Börsen in New York, London, Johannesburg und Sydney. BHP Billiton produziert Eisenerz, Kohle, Kupfer, Aluminium und Nickel und ist somit der größte Rohstoff- und Minenkonzern der Welt. Darüber hinaus fördert BHP auch noch Silber, Gold, Zink und weitere wichtige Rohstoffe. Auch im Öl- und Gas-Sektor ist BHP zunehmend tätig.

Wie ist die Lage bei BHP Billiton für Anleger?

Für Rohstoffanleger und auch für die Aktionäre von BHP Billiton war das Jahr 2013 kein einfaches Börsenjahr. Auf der einen Seite standen die schwächelnden Rohstoffpreise, auf der anderen die steigenden Kosten.

Nach dem Boom der Rohstoffbranche am Aktienmarkt im letzten Jahrzehnt hat die Branche nun damit zu kämpfen Überkapazitäten abzubauen. Dieser Zyklus nennt sich Schweinezyklus und bringt viele Herausforderungen für alle involvierten Konzerne mit sich.

In den letzten Jahren stockte der Aufwärtstrend bei BHP Billiton ein wenig, allerdings könnte das Jahr 2014 die Wende bringen. In der Unternehmensphilosophie hat sich nämlich ein tiefgreifender Wandel vollzogen, der neue Optionen birgt.

Umstrukturierungen im Konzern

Wie genau dieser Wandel aussieht und welche Folgen er mit sich bringt, verdeutlicht der neue Gevestor-Spezialreport zum Thema: „Aktienfavoriten 2014“. Die Prognosen für das Jahr 2014 stehen in jedem Fall gut und im Jahr 2013 hat sich die BHP-Aktie zu einem soliden Basis-Invetment für Anleger gemausert. Denn mit zahlreichen Verkäufen von Randgeschäftsbereichen hat sich der Konzern gestärkt und zusätzlich die Profitabilität in den Hauptminen erhöht und teure Neuprojekte erst mal zurückgefahren

Warum es jetzt lohnt, in BHP Billiton zu investieren

Die Marktkapitalisierung von BHP liegt derzeit bei rund 48 Milliarden Euro, der Preis für eine Aktie pendelt um die 22 Euro Marke.

Seit Jahren bietet BHP Billiton seinen Anlegern ein stabiles Kerngeschäft, robuste Gewinnmargen und eine attraktive Dividende und steht daher aus fundamentaler Sicht auch in stürmischen Zeiten sicher da. Auch bei schwächeren Preisen erwirtschaftet BHP Billiton ansehnliche Profite. Ein weiterer Faktor spielt in der Rohstoffbranche eine wichtige Rolle.

27. November 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt