BioTelemetry-Aktie kurz vor neuem Allzeithoch

Hand Aktienkurse Handy – shutterstock_281485052 solarseven

Internet-der-Dinge-Aktie aus dem Gesundheitssektor – Börsenkorrektur rasch ausgebügelt (Foto: solarseven / Shutterstock.com)

Die Aktie von BioTelemetry (WKN: A1W3Q2, ISIN: US0906721065) hatte ich Ihnen erstmals im Herbst letzten Jahres vorgestellt. Seitdem hat sich die Aktie fast vollständig von einer heftigen Zwischenkorrektur erholt und ist nun auf dem besten Wege zu neuen Allzeithochs. Werfen wir daher erneut einen Blick auf die Aktie.

Internet-der-Dinge-Aktie aus dem Gesundheitsbereich

Das Unternehmen aus den USA bietet mobile Gesundheitsdienste wie die Überwachung des Glukosespiegels von Diabetikern oder die Beobachtung der Herzfunktion (EKG) effektiv und kosteneffizient an. Das Internet-der-Dinge-Unternehmen entwickelt dazu kabellose, mobile Systeme die beispielsweise Patientendaten und klinischen Studien überwachen und analysieren. Mit 2,3 Mrd. USD Börsenwert gehört der Wert jedoch noch in den Bereich der eher kleineren Technologiewerten.

Kooperation mit Apple

Dass BioTelemetry zu den aussichtsreichsten Playern in diesem hochinteressanten Markt zählt, zeigt eine Kooperation mit Apple. Die Apple Watch soll zu einem digitalen Helfer in Sachen Gesundheit werden. Mit Funktionen wie der integrierten EKG-Messung will sich Apple von anderen Unternehmen der Branche wie Fitbit oder Garmin abheben. Der Markt ist milliardenschwer, denn die Gesundheitsdaten von Apple-Watch-Besitzern öffnen zahlreiche Geschäftsmöglichkeiten. Die Verbindung von Apple zu BioTelemetry lastete jedoch zwischenzeitlich sogar auf der Aktie.

Denn als der Technologiegigant Ende 2018 an der Börse unter Druck geriet, wurden auch sämtliche Unternehmen in „Sippenhaft“ genommen, die in irgendeiner Form mit Apple in Verbindung stehen. Im Falle von BioTelemetry jedoch offenbar zu Unrecht. Jedenfalls scheinen die Marktteilnehmer ihren möglichen Irrtum jedoch rasch erkannt zu haben und so erholte sich die Aktie innerhalb kurzer Zeit deutlich von den Korrekturtiefs.

Lukrative Anwendungsgebiete durch die Analyse von Gesundheitsdaten

Auch Krankenkassen interessieren sich außerordentlich für Ihren Lebensstil und Ihre Fitness. Das Thema „Daten“ nimmt auch in der Gesundheitsbranche gerade so richtig an Fahrt auf. Doch das ist noch nicht alles: Mit integrierten Überwachungsfunktionen für Herzfrequenz oder Zuckerspiegel lassen sich einige schwerwiegendere Erkrankungen frühzeitig erkennen und im Anschluss therapieren.

iPhone-4-Apple.jpg

Warren Buffett setzt weiterhin auf Amazon und AppleDer US-amerikanische Ausnahme-Investor Warren Buffett setzt weiterhin auf die beiden Schwergewichte Amazon und Apple. › mehr lesen

BioTelemetry unterstützt beispielsweise die sog. Apple Heart Study, die einen unregelmäßigen Herzrhythmus von Apple-Watch-Nutzern identifizieren soll. Mit dem sogenannten ePatch-Monitor von BioTelemetry, lassen sich Unregelmäßigkeiten beim Herzrhythmus feststellen und zu analysieren. Doch die Kooperation mit Apple ist noch nicht alles. Auch mit einer Tochtergesellschaft von Google und dem Pharmakonzern Sanofi besteht eine Partnerschaft mit besten Geschäftsaussichten.

Seit Jahren steigende Umsätze und Gewinne

Der Umsatz stieg im vergangenen Quartal um + 23,4 Prozent auf 100 Mio. USD. Unter dem Strich erzielte BioTelemetry dabei einen um +121 % gestiegenen Gewinn von 0,53 USD je Aktie und damit satte 0,21 USD mehr als von der Analystenseite prognostiziert. Die Jahresprognose wurde ebenfalls angehoben. Geht es nach Analysten, so erzielt BioTelemetry für das komplette Geschäftsjahr einen Gewinnanstieg um +111 % auf 1,77 USD je Aktie. Zahlen stehen am 20.Februar an. In den letzten drei Jahren erzielte das Unternehmen ein durchschnittliches Umsatzwachstum von +31 % und ein Gewinnwachstum von +51 %. Das kann sich sehen lassen.

Aktie kurz vor neuem Allzeithoch

Entsprechend der beeindruckenden Geschäftsentwicklung befindet sich die Aktie in einem beeindruckenden Aufwärtstrend. Während sich viele Aktien noch im Tal der Korrektur befinden, ist BioTelemetry nur noch 6 % vor neuen Allzeithochs. Eine Distanz, die bestenfalls innerhalb weniger Tage überwunden werden könnte, falls es gelingt aus der gebildeten „Tasse-mit-Henkel-Formation“ (siehe Chart) charttechnisch auszubrechen.

Großanleger wie Fonds und Investmenthäuser greifen stark zu und haben ihre Aktienpositionen in den vergangenen drei Quartalen ausgebaut. Die Aktie zählt aus meiner Sicht weiterhin zu den spannendsten Aktien für den nächsten Börsenanstieg. Langfristig d.h. auf Sicht von 1-2 Jahren könnte der Wert durchaus auch dreistellige Kurse erreichen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
ritter_experte
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Maximilian Ritter. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz