Bitcoin vs. Gold – Der Kampf des Jahres

Bitcoins werden immer teurer. Der Goldpreis tritt auf der Stelle. Hier die Hintergründe zum Kampf des Jahres – wenn es um Absicherung geht: (Foto: optimarc / Shutterstock.com)

Viele Investoren suchen nach Alternativen, Sie auch? Für die Absicherung ist dabei Gold ein ganz entscheidender Faktor.

Speziell in Deutschland stockten viele Investoren ihre Goldbestände in den vergangenen Jahren stetig auf.

Gründe für die Absicherung gibt es genug:

  • viele politische Krisenherde,
  • die stetig steigenden Schuldenberge
  • und auch eine jahrelange Nullzins-Politik.

All das sorgte für einen großen Wunsch nach Absicherung, und hier war Gold nun einmal die 1. Adresse. Aber das Jahr 2017 hat hier eine klare Veränderung gebracht:

Bitcoins immer ernstzunehmendere Alternative zu Gold

Es ist eine Alternative zum Gold aufgetaucht, die von vielen Investoren nun ebenfalls als Absicherung angesehen wird; ich spreche hier vom Bitcoin.

Im Kern ist das eine digitale Währung, die als Alternative zum bestehenden Papiergeld angesehen wird.

Tatsächlich ist es so, dass teilweise Bitcoin auch als wirkliches Zahlungsmittel eingesetzt werden kann.

Doch wenn man sich das Ganze näher anschaut, fällt auf jeden Fall auf: Was wird derzeit beim Markt mit Bitcoins erleben, ist eine reine Spekulations-Blase.

Hier werden Bitcoins gekauft, einzig und allein mit der Spekulation darauf sie in kurzer Zeit für viel mehr Geld wieder verkaufen zu können.

Bitcoins sind neu. Bitcoin, das klingt nach Zukunft. Bitcoin ist die Spekulation der Stunde.

Und Bitcoins werden von vielen Investoren auch als wirklich attraktiv angesehen – um sich vom normalen System der Papier-Währungen unabhängig zu machen.

Fast 900% in 12 Monaten bei Bitcoins

Dabei ist die Entwicklung wirklich rasant, wie Ihnen der Rückblick zeigt.

Schauen wir einfach nur einmal 12 Monate zurück und vergleichen die Entwicklung von Gold und Bitcoin in dieser Zeit.

Die digitale Währung Bitcoin hat auf Sicht von 12 Monaten um unglaubliche 887% zugelegt! Dieser Wert bezieht sich auf die Euro-Notierung.

Hier hat der Goldpreis auf Jahressicht sogar um 4% nachgelassen. Auf Dollar-Basis hat der Goldpreis immerhin um rund 5% zugelegt.

Bei dieser rasanten Entwicklung sehen Sie eines ganz deutlich:

Wenn v. a. jüngere Investoren einmal nach einer Absicherung oder Alternative zum gängigen Papiergeld-System suchen, ist die Versuchung groß bei Bitcoin einzusteigen.

Erstmals mehr Suchen nach Bitcoin als nach Goldpreis

Und genau das ist passiert – erst letzte Woche kam aus den USA eine wichtige Meldung:

Dort wurden bei Google erstmals mehr Suchen nach Bitcoin eingegeben als nach dem Goldpreis.

Das ist ohne Frage ein massives Signal und zeigt die deutliche Verschiebung auf diesem Markt im laufenden Jahr.

Ich bin mir sicher, dieses Phänomen wird uns auch 2018 weiter begleiten – wobei ich von einer scharfen Korrektur beim Bitcoin-Preis ausgehe.

Und der ist auf dem aktuellen Niveau nichts anderes als eine Spekulations-Blase, die platzen wird.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt