Boss-Aktie kommt wieder in Mode

Dank einer Neuausrichtung ist der Modekonzern Boss wieder auf Kurs. Nach einem massiven Kursrutsch hat die Aktie die Wende geschafft. (Foto: Maly Designer / shutterstock.com)

Bis April 2015 hatte sich die Aktie des Modekonzerns Hugo Boss in einem stabilen Aufwärtstrend gen Norden bewegt.

Vom Allzeithoch bei gut 120 € ging es in der Folge aber massiv bergab; bis Mitte 2016 büßte der Aktienkurs mehr als 60% seines Werts ein.

Seitdem befindet sich der MDAX-Titel aber wieder auf dem Weg nach oben.

Mit dem Anstieg auf den höchsten Stand seit Anfang 2016 hat die Aktie zuletzt positive Signale geliefert. Die Chancen für weitere Kurssteigerungen stehen gut.

Krise in der Textil-Industrie hat auch Boss getroffen

Im Jahr 2015 hatte die Krise in der Bekleidungs-Industrie auch den Modekonzern aus Metzingen in der Nähe von Stuttgart erwischt.

Besonders in China und den USA verzeichnete das Unternehmen herbe Einbußen. Daneben entwickelte sich auch das Online-Geschäft nicht so gut wie erhofft.

Nach einem leichten Gewinn-Rückgang in 2015 brachen die Erträge im vergangenen Jahr massiv ein. Mit 193,6 Mio. € verdiente die Modefira gut 39% weniger als 1 Jahr zuvor.

Die Folge:

Nach stetigen Dividenden-Steigerungen in den Vorjahren mussten die Aktionäre eine deutliche Kürzung hinnehmen: Die Dividende für 2016 wurde um 28% auf 2,60 € je Aktie gesenkt.

Neuausrichtung trägt Früchte

Auf den Geschäfts-Einbruch reagierte das Management mit einer Neuausrichtung und Einsparungen. Diese tragen bereits Früchte, wie die Zahlen für das 2. Quartal gezeigt haben:

In den USA zogen die Erlöse erstmals seit Längerem wieder an. Die Geschäfte in den eigenen Läden liefen besser. Und auch das Online-Geschäft legte zu.

Nach einem schwachen Jahres-Auftakt stiegen die Erlöse von April – Juni um 3% auf 636 Mio. €.

Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 107,7 Mio. € zwar nur auf dem Niveau des Vorjahres.

Unter dem Strich wurde der Gewinn mit 57,6 Mio. € aber mehr als verfünffacht.

Aufgrund des erfreulichen 2. Quartals bestätigte Vorstands-Chef Mark Langer sein Jahresziel und erwartet weiter stabile Erlöse.

Der EBITDA-Gewinn soll in einer Spanne von -3% bis +3% zum Vorjahr liegen.

Boss-Aktie im Aufwärtstrend

Momentan deutet einiges darauf hin, dass Hugo Boss wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren kann.

Die Aktie ist bereits seit einiger Zeit wieder auf dem Weg nach oben und hat einen stabilen Aufwärtstrend ausgebildet.

boss

Auf die Zahlenvorlage hatte der MDAX-Titel mit deutlichen Aufschlägen reagiert. Darauf folgte in den vergangenen Wochen eine kleine Konsolidierung.

Zuletzt zog die Notierung wieder an und kletterte in dieser Woche mit 76 € auf den höchsten Stand seit Anfang 2016.

Aus charttechnischer Sicht ist damit der Weg für weitere Kurssteigerungen frei.

Das Rekordhoch bei gut 120 € ist derzeit zwar noch in weiter Ferne, auf Sicht der nächsten Monate halte ich aber Kurse im Bereich von 90 € für realistisch.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.