Invest Messe Stuttgart, von 05. bis 06. April 2019

Buffett Hauptversammlung: Die besten Antworten aus Omaha

Warren Buffett – Krista Kennell – shutterstock_444483763

Das Kernstück der Hauptversammlung mit Warren Buffett und Charlie Munger ist die alljährliche Fragerunde. Lesen Sie hier die besten Antworten aus Omaha. (Foto: Krista Kennell / Shutterstock.com)

Gestern habe ich Ihnen schon einen Eindruck von der Berkshire Hathaway Hauptversammlung mit Warren Buffett gegeben. Dabei ist das Kernstück des gesamten Wochenendes ohne Frage die fünfstündige Frage-und-Antwort-Runde in der restlos gefüllten Century Link Arena im Herzen von Downtown Omaha.

Die Türen der Arena werden traditionell um sieben Uhr am Morgen geöffnet und zu dem Zeitpunkt stehen schon Hunderte Aktionäre vor der Arena und warten auf den Einlass. Wenn es dann um 09:30 Uhr mit der Fragerunde losgeht ist die Arena bis auf den letzten Platz gefüllt.

Anders als man es von Hauptversammlungen von großen Unternehmen in Deutschland gewohnt ist, können die Fragen direkt gestellt werden. Es steht auch kein Gruppe an Experten parat, um Buffett und seinem Geschäftspartner Charlie Munger zur Seite zu stehen.

Das haben die beiden Legenden mit der Kraft der zwei Herzen und der Erfahrung von fast fünfzig gemeinsamen Jahren auch gar nicht nötig. Und wenn doch mal etwas einer genaueren Erklärung bedarf, sitzen die Vorstandschefs der in der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway zusammengefassten Unternehmen im Auditorium parat.

In diesem Jahr musste so der Chef des Eisenbahnunternehmen BNSF eine kritische Frage beantworten, warum der Konkurrent Union Pacific, bessere Ertragszahlen aufweist. Aber hier waren sowohl Buffett als auch Matt Rose von BNSF ehrlich: Der unglaubliche Winter in den USA hat doch den Gütertransport eingeschränkt und zu Verzögerungen bei gleichbleibendem Ladeaufkommen geführt.

Warren Buffett – Krista Kennell – shutterstock_444483763

Berkshire Hathaway – die Erfolgsgeschichte geht weiterDie Aktie von Berkshire Hathaway notiert so hoch wie nie zuvor. Die Erfolgsgeschichte von Warren Buffetts Holding geht weiter. › mehr lesen

Eine solche Antwort könnte auch von Seiten der deutschen Bahn kommen – aber im Fall des diesjährigen Winters in den USA zählt das tatsächlich als Ausrede: Bei Schneehöhen von rund 2 Metern selbst in Metropolen wie Chicago und Temperaturen von unter Null (wohlgemerkt in Fahrenheit und damit –17,8 Grad Celsius) kann so etwas passieren.

Buffett sucht sich starke Gegner – da kann man schon mal verlieren

Da Buffett aber zuletzt häufiger schwächer als der S&P 500 Index auf Jahresbasis abgeschnitten hat, kamen auch einige kritische Fragen, ob denn der aktuelle Investmentansatz von Buffett noch der richtige sei. Daraufhin sprang Charlie Munger ein und stand seinem Freund direkt zur Seite: „Warren sucht sich immer auch einen harten Gegner – denn wir vergleichen unser Nachsteuerergebnis mit dem S&P 500 Index, der keine Steuern zahlen muss.“

Und tatsächlich schaut Buffet auch nicht auf die reine Entwicklung seiner Aktie sondern auf die Entwicklung des Buchwerts bei Berkshire Hathaway. Er wählt also einen sehr konservativen Ansatz. Das bietet Sicherheit aber eben in Zeiten gut laufender Börsen auch die Gefahr, dem breiten Markt hinterherzulaufen.

Und Buffett wäre nicht Buffett, wenn er aus dieser Situation nicht noch einen Ratschlag machen würde: „Da man in 90% der Fälle mit einem Index wie dem S&P 500 besser abschneidet als mit Einzelanlagen, kann ich meinen Kindern auch aus Kostengründen nur raten, auf solche Indexfonds zu setzen.“

Mehr Vergnügen bereitet aber auf jeden Fall ein Investment bei Berkshire Hathaway – den nur so erhalten Sie die Chance auch bei der außergewöhnlichsten Hauptversammlung der Welt mit dabei zu sein. Im kommenden Jahr steht der Termin mit dem 2. Mai schon fest. Und ich kann mir gut vorstellen, dass wir von GeVestor im kommenden Jahr auch wieder eine exklusive Leserreise nach Omaha anbieten werden. Ich halte Sie darüber auf jeden Fall auf dem Laufenden.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.