Cameco – Uranproduzent mit herausragender Gewinnsteigerung

Der kanadische Uranproduzent Cameco hat die Investoren positiv überrascht mit den aktuellen Zahlen. So etwas ist aktuell wirklich selten. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Bei Rohstoff-Unternehmen kommt es in diesem Jahr nur selten zu wirklich positiven Überraschungen bei den Quartalszahlen. Doch wenn so etwas stattfindet, schaue ich da für Sie auch genauer hin.

Und genau das habe ich heute bei Cameco getan. Der größte börsennotierte Uranproduzent der Welt hat einen Nettogewinn von 0,53 Dollar pro Aktie erzielt. Dabei hatten hier die Analysten im Vorfeld nur einen Gewinn von 0,20 Dollar pro Aktie erwartet.

Cameco unterstreicht dabei vor allem die gute Kostenkontrolle – das ist ein Geheimnis des Erfolgs. Denn bei den aktuell extrem niedrigen Uranpreisen können auch nur die Produzenten mit niedrigen Kosten noch rentabel arbeiten. Derzeit sieht es sogar so aus, als ob Cameco für das Gesamtjahr unterhalb der vorgegeben Kostenbandbriete das Uran produzieren kann.

Und das sind ganz klar Storys, die an der Börse gut ankommen. Als direkte Reaktion auf die Zahlen ist die Aktie gestern um rund 5% gestiegen. Doch mit rund 13 Euro notiert Cameco nur knapp über dem 52-Wochen-Tief.

Daran sehen Sie die extrem schlechte Stimmung im Uransektor. Und die Vielzahl an negativen Meldungen aus Fukushima über die Folgen der dortigen Atomkatastrophe sorgen derzeit nicht für positive Perspektiven beim Uran. Das ist der Status Quo beim Uran.

Das muss aber nicht so bleiben. Die Atomenergie steht vielleicht in einigen Ländern auf dem Prüfstand – das zeigt auch der Atomausstieg in Deutschland. Die Atomenergie steht aber keinesfalls vor dem Aus. Und daher wird in den kommenden Jahren immer Uran benötigt werden. Und hier werden Kunden sicherlich verstärkt auf bewährte Anbieter wie eben Cameco zurückgreifen.

Ab 2014 startet Cameco mit der Cigar Lake Mine voll durch

Und Cameco hat auch das Potenzial eine zu erwartende größere Nachfrage zu befriedigen: Mit der Cigar Lake Mine steht ein herausragendes Projekt in Kanada parat. Zwar hatte es hier immer wieder Verzögerungen gegeben – doch 2014 wird die Produktion dort auf jeden Fall hochgefahren.

Grundsätzlich verdeutlichen die Zahlen von Cameco und die positiven Folgen für den Kurs aber auch, dass es durchaus noch marktbewegende News gibt im Rohstoff-Sektor. Zuletzt hatte ich fast schon den Eindruck, dass es fast egal ist, ob Rohstoff-Firmen relevante News veröffentlichen oder nicht. Zumeist bewegen sich die Aktien kaum. Doch das Beispiel Cameco zeigt ganz klar das Gegenteil.

Hier ist nun die Frage, ob die guten Zahlen der Beginn eines neuen Aufwärtstrends sind. Ohne steigende Uranpreise kann diese Rallye auch sehr schnell wieder vorbei sein – auch das hat die bisherige Entwicklung in diesem Jahr immer wieder gezeigt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.