Cancom-Aktie: Gesunde Korrektur nach Höhenflug

Lange kannte die Aktie von Cancom nur eine Richtung, nämlich nach oben. Droht jetzt ein größerer Rücksetzer? (Foto: William Potter / Shutterstock.com)

Die Cancom-Aktie hat sich zuletzt wieder deutlich von ihren Höchstständen entfernt. Eine gesunde Entwicklung, schließlich war die Aktie zuletzt etwas heiß gelaufen. Mittel- bis langfristig bietet die Korrektur wieder neues Aufwärtspotenzial.

Unternehmensportrait

Die Cancom SE mit Sitz in München ist ein deutsches Unternehmen für IT-Dienstleistungen mit Fokussierung auf den Bereich Cloud Computing. Dabei umfasst das Angebot des Unternehmens Beratung, Umsetzung und Services. Die weltweit rund 3.000 Mitarbeiter der Cancom Gruppe sind unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Großbritannien und den USA tätig.

Solide Geschäftszahlen

Im vergangenen Monat gewährte der Konzern Einblick in das Zahlenwerk des abgelaufenen Quartals: So stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19,7 % auf 307,9 Mio. Euro. Noch besser entwickelte sich das Konzern-EBITD, das um 20,9 % auf 20,2 Mio. Euro gesteigert wurde. Dieses wurde noch vom bereinigten EBITDA der Cancom Gruppe übertroffen, das mit 21,3 Mio. Euro ein Wachstum von 26,8 % absolvierte.

Übernahme erfolgreich verlaufen

Und noch eine Nachricht dürfte zur guten Laune der Anleger beitragen: Es gab eine erfolgreiche Übernahme von rund 82% der Anteile des britischen Unternehmens Ocean Intelligent Communications. Gemeinsam will man jetzt die strategische Weiterentwicklung des Geschäftsfelds Managed Services und das Auslandsgeschäft vorantreiben.

Weiteres Wachstum in Sicht

Diese Nachrichten trugen dazu bei, dass die Prognose für das Jahr 2018 erreicht werden kann. So sollen Umsatz und operatives Ergebnis deutlich wachsen. In den kommenden drei bis fünf Jahren beabsichtigt Cancom beim Umsatz die Schwelle von 2 Mrd. Euro zu erreichen. Vergangenes Jahr erlöste das Unternehmen 1,16 Mrd. Euro.

Cancom im AufwindCancom punktet gleich mit zwei positiven Neuigkeiten. Die Cloud-Aktie bleibt aussichtsreich.  › mehr lesen

Mit Spannung dürfte jetzt auf den 13. August gewartet werden. Dann stehen die Halbjahresergebnisse zur Veröffentlichung an.

Gesunde Korrektur nach Höhenflug

Der Blick auf die Charttechnik liefert unterdessen ein eher verhaltenes Bild. Die Aktie befand sich lange in einem intakten Aufwärtstrend, der bis zu Markierungen jenseits der 105 Euro im Mai führte. Inzwischen ist dieser Aufwärtstrendkanal nach unten durchschritten und die Notierung befindet sich in der Nähe einer wichtigen Unterstützungslinie bei rund 85 Euro, von der die Aktie gestern abgeprallt ist.

Auch ein weiterer Rücksetzer auf das Zwischenhoch bei 82 Euro scheint denkbar. Hier könnte die Aktie dann zu noch etwas günstigeren Kursen eingesammelt werden. Nach der Kursverdoppelung seit Sommer 2017 sehe ich dies als gesunde Korrektur an.

Auch wenn die Cancom-Aktie zuweilen von Leerverkäufern und manchen Analysten als relativ hoch bewertet angesehen wird, liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 27 im Branchenvergleich etwa im Mittelfeld. Aufgrund der guten Wachstumsperspektiven entspricht dies aus meiner Sicht einer fairen Bewertung. Sollte es Cancom gelingen, seine Wachstumsdynamik zu halten, bestehen mittel- bis langfristig wieder gute Chancen auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.