Cancom-Aktie: MDAX-Aufstieg beflügelt

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Die Aktie von Cancom hat sich dieses Jahr prächtig entwickelt. Der Aufstieg in den MDAX bringt nochmals einen Schub. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Im April hatte ich Ihnen die Aktie von Cancom bereits näher vorgestellt. Seitdem ist viel passiert – inzwischen ist die Aktie sogar in die zweite Börsenliga – dem MDAX – aufgestiegen. Und die Aufwärtsbewegung scheint – trotz der jüngsten Minuszeichen – weiterhin nicht beendet zu sein. Eigentlich war die MDAX-Aufnahme im Vorfeld erwartet worden – doch die Anleger feierten den Aufstieg trotzdem mit Kursgewinnen.

Unternehmensportrait

Der Cancom Konzern, der 1992 gegründet wurde und heute rund 3.000 Mitarbeiter beschäftigt, zählt zu einem der führenden Anbieter für IT-Infrastruktur und IT-Services in Deutschland und Österreich. Als Cloud Transformation Partner bringt Cancom Unternehmen in die neue Computing Ära. Dieser „New Way of Computing” ermöglicht Nutzern einen sicheren Zugriff auf geschäftliche und private Applikationen und Collaboration Services – zu jeder Zeit, an jedem Ort und mit jedem beliebigen Endgerät und Betriebssystem. Dabei deckt das Angebot von Cancom alle Belange diesbezüglich ab.

Positive Entwicklung

Über die bisherige Wertentwicklung gibt es keinen Grund zum Klagen: Alleine in diesem Jahr hat der Kurs um rund 80% zugelegt – mit Blick auf die vergangenen fünf Jahre fällt der Eindruck ähnlich positiv aus – der Anteilsschein hat sich in dieser Zeit verdreifacht.

Starke Zahlen vom neuen Chef

Einer der Hauptgründe für diese jüngste Aufholjagd ist in der Person des Cancom-Chefs, Thomas Volk, zu finden. Seit knapp einem Jahr führt er nun das Ruder, nachdem der Unternehmensgründer und langjährige Vorstandschef Klaus Weinmann überraschend sein Amt niedergelegt hat.

Doch die Ausrichtung des neuen Chefs scheint zu stimmen, wie die Halbjahreszahlen eindrucksvoll belegen: Im ersten Halbjahr 2019 steigerte die Gesellschaft den Konzernumsatz um 30,1% auf 791,8 Mio. Euro. Dabei lag die organische Wachstumsrate bei 21,9%. Im gleichen Zeitraum verbesserte Cancom das bereinigte EBITDA um 21,4% auf 59,1 Mio. Euro, wobei das organische Ergebniswachstum 12,6% betrug.

Prognosen angehoben

Zudem wurden die Prognosen angehoben: Nun wird nicht nur ein „deutliches Wachstum“ in Aussicht gestellt – vielmehr soll sich nun ein “sehr deutliches” Wachstum aller Prognosekennzahlen wie Umsatz oder Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für das gesamte Geschäftsjahr 2019 einstellen.

Keine Brexit-Furcht

Auch wenn die Brexit-Angst in der Branche umhergeht – Cancom braucht sich davor nicht zu fürchten. Denn hier wurden schon weitergehende Vorbereitungen getroffen, um von dieser politischen Entwicklung möglicherweise sogar profitieren zu können: So wurden zwei britische Unternehmen übernommen und vor 2 Monaten eine neue Zentrale von Cancom UK in London eröffnet, damit internationale Kunden von dort noch besser bedient werden können.

Insgesamt sehe ich gute Chancen, dass sich die erfreuliche Kursentwicklung weiter fortsetzen kann.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Paukenschlag bei CancomDer Chef des IT-Unternehmens Cancom nimmt vorzeitig seinen Hut und überrascht damit die Börse. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Sascha Mohaupt. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz