Cannabis-Update: Diese Trends haben den Markt 2019 beeinflusst

Cannabis Drogen Dollar – shutterstock_698606263

Ohne Frage: Cannabis-Aktien waren eines der heißen Themen an der Börse 2019. Doch auf Jahressicht haben die Aktien massiv an Wert verloren. (Foto: Yarygin / shutterstock.com)

Die Gewinner am Rohstoffmarkt hatte ich Ihnen mit einigen ausgewählten Goldfirmen schon vor einigen Tagen vorgestellt. Heute soll es um einen der großen Verlierer 2019 an den Börsen gehen. Denn auch die hat es im insgesamt positiven Börsenjahr doch gegeben.

Ich meine hier die Cannabis-Aktien, die nach dem Boom 2018 dann im abgelaufenen Jahr einen fast beispiellosen Absturz erlebt haben. Doch was hat den Sektor tatsächlich 2019 geprägt? Dieser Frage sind die Marktexperten von Prohibition Partners in einer aktuellen Analyse auf den Grund gegangen, die ich Ihnen heute vorstellen möchte.

So waren es grundsätzlich 5 Trends, die den Markt nach Ansicht der Experten geprägt haben. Im Einzelnen waren das „The green rush“ – also der „grüne Rausch“. So bezeichneten die Experten den Boom der Cannabis-Branche im vergangenen Jahr. Das ganze Thema erzielte eine hohe mediale Aufmerksamkeit auch weil es auf einmal ganz einfach schien, mit dem ehemals illegalen Cannabis legal Geld zu verdienen – so zumindest die Wahrnehmung in Kanada und auch in Teilen der USA.

Ein zweiter wichtiger Trend war das massive Aufkommen und die umfangreiche Verfügbarkeit von CBD-Produkten. Dazu müssen Sie kurz wissen: Neben dem psychoaktiven THC (in Deutschland verboten) ist CBD ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff des Cannabis. Und die eher entspannende Wirkung ist für viele Bereiche interessant.

Ein neues Einsatzgebiet liefert beispielsweise der Sport, wo durch den legalen Einsatz von CBD-Ölen die Regeneration von Sportlern deutlich verbessert werden kann. Bis März 2019 standen solche Präparate noch auf vielen Dopinglisten. Doch seitdem ist der Einsatz auch im Leistungssport bei vielen Sportarten, möglich. Und das nur ein neues Einsatzgebiet. Viele weitere Einsatzmöglichkeiten werden sich erst durch weitere Forschungen ergeben.

Herausforderung: Die gesetzlichen Vorgaben für Cannabis sind international sehr unterschiedlich

Der dritte wichtige Trend befasst sich mit den gesetzlichen Vorgaben in den einzelnen Ländern. Nach Absicht der Experten sind gerade diese Grenzen unklar und vor allem von Land zu Land verschieden. Das macht den internationalen Handel – vor allem auch im aussichtsreichen Segment des Mmedizinal-Cannabis – sehr schwierig und hat auch 2019 die weitere Expansion belastet.

Der vierte Trend ist umschrieben mit den Worten „Wissen ist macht“. Das bezieht sich zum einen auf die Anbieter, die mit vielen neuen klinischen Studien auch neue Einsatzgebiete erschließen wollen. Das bezieht sich aber auch auf die Patienten und Konsumenten, die oft auch noch viel zu wenig über die Wirkungsweise der verschiedenen Inhaltsstoffe beim Cannabis wissen.

Der letzte Trend bezieht sich auf die vielen verschiedenen Länder, die jetzt schon Cannabis komplett oder zumindest teilweise freigegeben haben. Hier hat sich schon 2019 gezeigt, welche Maßnahmen gut funktionieren und welche nicht. Ein schlechtes Beispiel lieferte hier Kanada nach der kompletten Freigabe. Meiner Ansicht nach hat es dort zu viele Anbaulizenzen aber viel zu wenige Verkaufslizenzen gegeben. In der Folge hat sich eine wahre Cannabis-Schwemme entwickelt und viele kanadische Cannabisfirmen haben den Sprung in die Gewinnzone immer noch nicht geschafft – auch weil die Preise immer weiter gesunken sind.

An den 5 Trends erkennen Sie aber schon, wie massiv sich der Markt aktuell entwickelt und stetig verändert. Daher bin ich auch weiterhin von den guten langfristigen Chancen für den Cannabis- Markt überzeugt. Welche konkreten Trends 2020 den Markt beeinflussen können, stelle ich Ihnen auf Basis der Daten von Prohibition Partners schon bald an dieser Stelle vor.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz