CES: Die wichtigsten Neuheiten

IBM RED_shutterstock_789278077_Laborant

Die CES läuft der Autoshow in Detroit zunehmend den Rang ab. Doch neben Autos gab es in Las Vegas noch mehr Innovationen zu bestaunen. (Foto: Laborant / shutterstock.com)

Derzeit läuft in Detroit die NAIAS 2019, eine der wichtigsten Automessen des Jahres, bei der die Hersteller neue Modelle und innovative Zukunftskonzepte vorstellen. Doch ein großer deutscher Hersteller fehlt: Daimler hat sich aus Detroit mittlerweile zurückgezogen. Die Stuttgarter bevorzugen stattdessen die CES (Consumer Electronic Show), die in der vergangenen Woche in Las Vegas stattgefunden hat.

Autobauer in Las Vegas statt in Detroit

Tatsächlich sind bei der CES inzwischen nahezu alle namhaften Autohersteller und Zulieferer der Branche vertreten – ein Trend, der verdeutlicht, wohin sich die Industrie in Zukunft entwickelt: Sensoren und Assistenzsysteme, vor allem aber autonome Fahrzeuge gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die Technologien und Zukunftsvisionen für die kommenden Jahre bis Jahrzehnte werden konsequenterweise immer stärker bei Tech-Messen wie der CES präsentiert, die ursprünglich als Fachmesse für Unterhaltungselektronik an den Start ging.

Im Gegensatz zur klassischen Automobilmesse stehen bei der CES die Fahrzeuge selbst weniger im Vordergrund, es gibt kaum Prototypen zu bestaunen, vielmehr geht es darum, eine Idee dessen zu vermitteln, was in wenigen Jahren alles möglich sein wird. Die Grenzen zwischen Automobilherstellern und Tech-Firmen verschwimmen: So findet beispielsweise Amazons Sprachassistent Alexa mittlerweile Einzug in immer mehr Autocockpits.

Erstes faltbares Display vorgestellt

Doch nicht nur von Seiten der Automobilindustrie gab es Neuheiten zu bestaunen. So stellte Royole, ein in Kalifornien ansässiges, aber chinesisches Tech-Unternehmen, mit dem FlexPai das erste faltbare Touchdisplay vor.

IBM RED_shutterstock_789278077_Laborant

Top 5 Investmenttrends in 2016: Branchen mit ZukunftspotentialDie Cloud, Industrie 4.0, das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und Cyber Security gehören zu den Top Investmentthemen in 2016. › mehr lesen

Sinn und Zweck erklärt sich von selbst: Das Display soll wachsen, das Gerät aber nicht. Die Technologie könnte zukunftsweisend sein, bietet allerdings noch Verbesserungspotenziale, denn bei dem in Las Vegas vorgestellten Produkt bleibt das Display beim Zuklappen außen. Besser geschützt wäre das Gerät wohl, wenn es nach innen klappbar wäre. Dennoch: Es ist ein Schritt in die richtige Richtung und bietet Möglichkeiten, noch einmal ordentlich Bewegung zu bringen in den zuletzt relativ gesättigten Markt von Tablets und Smartphones.

IBM präsentiert Quantencomputer

Immer höher auflösende TV-Geräte mit immer besseren Vernetzungsmöglichkeiten für Onlineangebote finden sich ebenfalls Jahr für Jahr auf der CES. Hier hat Panasonic einen wichtigen Schritt nach vorne gewagt und den weltweit ersten Fernseher präsentiert, der Dolby Vision und HDR10+ unterstützt.

Einen Quantensprung hat auch IBM gewagt: Der einst größte Computerhersteller, der seit Jahren unter der Schwäche seines einstigen Kerngeschäfts leidet, stellte bei der CES den ersten Quantencomputer vor. Mit einer Leistung von 20 Qbit ist der Grundstein gelegt für leistungsfähigere Geräte, die in Zukunft die heutigen Superrechner ablösen sollen. Da die Konkurrenz noch nicht soweit ist und IBM Q System One als erster Quantencomputer das Laborstadium verlässt, könnte dies dem angeschlagenen Riesen zu neuem Schwung verhelfen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von David Gerginov. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz