Coca-Cola: 58 Dividendenerhöhungen in Serie

Coca-Cola Logo RED_shutterstock_231270928_EIRoi

Der internationale Dividenden-Champion schüttet nicht nur trotz Corona-Krise eine Dividende aus. Er erhöht sie sogar in diesem Jahr zum 58. Mal in Serie! (Foto: EIroi / shutterstock.com)

Zahlreiche Unternehmen haben in den vergangenen Tagen angekündigt, ihre Dividende in diesem Jahr zu streichen, um die Liquidität im Corona-Krisenjahr 2020 im Unternehmen zu halten.

Es gibt aber auch einige Unternehmen, die in diesem Jahr trotz Krise sogar ihre Dividende erhöhen. Im Falle des US-amerikanischen Getränke-Riesen Coca-Cola, den ich Ihnen heute vorstellen will, ist das in diesem Jahr sogar das 58. Mal in Serie der Fall.

Coca-Cola im Portrait

Coca-Cola ist Kult. Vor über 120 Jahren gegründet, verkauft der Brausehersteller heute in über 200 Ländern seine Getränke und besitzt 17 Getränkemarken, die jeweils auf mehr als 1 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz kommen. Damit ist Coca-Cola unangefochten die Nummer 1 unter den Getränkeherstellern.

Während sich das Konsumverhalten in den etablierten Märkten wie Europa und Nordamerika zuletzt zulasten von Coca-Cola entwickelt hat, profitiert das Unternehmen davon, dass Menschen in den asiatischen Schwellenländern immer häufiger zu den Getränken des Konzerns aus Atlanta greifen.

Der große Vorteil: Coca-Cola gehört zu den wertvollsten Marken der Welt, vor allem aber zu den bekanntesten. Die Marke besitzt einen Durchdringungsgrad von beinahe 100%. Fast überall auf der Welt wissen die Konsumenten etwas mit dem Namen anzufangen und kennen die Produkte.

Coca-Cola ist im Getränkemarkt die Marke schlechthin. Das ist ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Coca-Cola kämpft gegen die Wachstumsschwäche im Kerngeschäft mit süßen Softdrinks an, indem das Unternehmen auf neue, vielversprechende Märkte setzt.

Die Neuausrichtung zahlt sich aus. Im Geschäftsjahr 2019 steigerte Coca-Cola den Umsatz um 9% auf 37,27 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn stieg sogar um 39% auf 8,92 Mrd. US-Dollar. Für dieses Jahr peilt das Management ein organisches Umsatzwachstum von 5% und einen Gewinnanstieg von rund 7% an.

Warren Buffett ist Coca-Cola-Fan

Der Mix aus einem einfachen und dauerhaft erfolgreichen Geschäftsmodell hat bereits vor mehreren Jahrzehnten einen berühmten Investor angelockt: Warren Buffett. 1988 hat Buffett das erste Aktienpaket im Wert von 1 Mrd. US-Dollar an Coca-Cola erworben. Das nächste Aktienpaket folgte im Jahr 1994 im Wert von 300 Mio. US-Dollar.

Aktuell hält Buffett über Berkshire Hathaway 400 Mio. Aktien des Getränkeherstellers. Damit ist die Beteiligung an Coca-Cola die derzeit viertgrößte Position im Aktienportfolio von Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway.

Coca-Cola: 4 Dividendenausschüttungen pro Jahr

Coca-Cola belohnt die treuen Aktionäre: Der Getränkeriese aus Atlanta  schüttet wie die meisten US-Unternehmen 4 Dividenden pro Jahr aus (Quartalsdividenden). Auch bei Coca-Cola lautet das Erfolgsrezept für die Aktionäre: Die Dividende wird stetig angehoben.

Bei Coca-Cola besticht weniger die Höhe der Dividenden-Rendite, als vielmehr die Stetigkeit und Berechenbarkeit der Dividenden-Erhöhungen über einen extrem langen Zeitraum. Coca-Cola und viele weitere internationale Top-Dividendenwerte analysiere ich regelmäßig in meinem Börsendienst Der Depot-Optimierer.

Coca-Cola Logo RED_shutterstock_231270928_EIRoi

Coca-Cola: Starke Zahlen beflügeln GetränkeriesenCoca Cola-Aktie: Brausegigant überrascht mit starkem Quartal und schraubt Gesamtjahresziele nach oben . Aktie haussiert und erreicht höchstes Niveau der Firmengeschichte › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz