Coronavirus-Gewinneraktie Zoom Video mit enormer Kursexplosion: Was nun?

Hand Aktienkurse Handy – shutterstock_281485052 solarseven

Aktie mit Coronavirus-Push: Kursverdopplung seit Jahresbeginn – Aktie heiß gelaufen: Gewinne mitnehmen. (Foto: solarseven / Shutterstock.com)

Nicht alle Aktien wurden bislang vom Coronavirus-Crash erfasst: Die Aktie des führenden Anbieters für cloudbasierte Software für Video-Konferenzen Zoom Video Communications (WKN: A2PGJ2, ISIN: US98980L1017) ist ein klarer Corona-Gewinner. Die Aktie ich Ihnen Mitte 2019 kurz nach dem Börsengang zu 36 USD im Privatfinanz-Letter vorgestellt hatte profitiert erheblich von der Corona-Krise.

Denn, wenn internationale Geschäftsreisen weniger werden, steigt die Nachfrage nach Videokonferenz-Lösungen stark an. Nachdem bekannt wurde, dass Zoom im Jahr 2020 bereits im Februar mehr aktive Nutzer gewinnen konnte als im gesamten Vorjahr, zog die Aktie stark an, während die allermeisten anderen Aktien stark unter die Räder kamen. Leser meines Aktien-Timing-Systems konnten mit der Aktie vor wenigen Tagen bereits zum zweiten Mal einen Gewinntrade verbuchen, die Aktie verdoppelte sich seit Jahresanfang von 66 USD in der Spitze auf knapp 130 USD. Grund genug um einen genaueren Blick auf den Wert zu werfen.

Videokonferenzen der Zukunft

Zoom Video Communications ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in San Jose, Kalifornien, das Remote-Konferenzdienste mit Cloud Computing anbietet. Das Unternehmen bietet eine Kommunikationssoftware, die Videokonferenzen, Online-Meetings, Chats und mobile Zusammenarbeit für Unternehmen und Organisationen kombiniert.

Die Lösungen von Zoom sind bedienfreundlich und vor allem sehr störungsarm mit hoher Tonqualität. Bis zu 1.000 Teilnehmer können über verschiedene Endgeräte gleichzeitig miteinander verbunden werden. Mittels künstlicher Intelligenz werden Protokolle und Zusammenfassungen erstellt. Laut Umfragen ist die Kundenzufriedenheit bei den Produkten von Zoom Video Communications enorm hoch.

Dreistelliges Umsatz- und Gewinnwachstum

In den vergangenen drei Jahren stieg der Umsatz im Durchschnitt um +126 %.  In der Gewinnzone ist das Unternehmen erst seit Kurzem. Im vergangenen ersten Quartal 2020/21 steigerte Börsenneuling Zoom Video Communications den Umsatz um +78 % auf 188 Mio. USD und den Gewinn um +233 % auf 0,15 USD je Aktie. Analysten hatten lediglich mit Umsätzen in Höhe von knapp 177 Mio. USD und Gewinnen in Höhe von 0,07 USD je Aktie gerechnet.

Die Marktexperten erwarten, dass der Gewinn je Aktie im laufenden zweiten Quartal um +233 % auf 0,10 je Aktie anzieht. Fürs Gesamtjahr 2020/21 wird jedoch nur mit einer Gewinnsteigerung um +26 % auf 0,44 USD je Aktie gerechnet, 2020 sollen es dann schon 0,58 USD sein. In beiden Fällen ist aufgrund der Corona-Thematik Luft für größere positive Überraschungen.

Kursverdopplung seit Jahresbeginn

Zoom ist erst seit Mitte April 2019 börsennotiert und konnte seitdem bereits +360 % zulegen. Allein seit Jahresbeginn 2020 verdoppelte sich die Aktie. Mit 32 Mrd. USD Marktkapitalisierung und durchschnittlich über 500 Mio. USD täglichem Handelsvolumen ist das Unternehmen bereits ein mittelgroßer Technologiewert

Aktie heiß gelaufen: Gewinne mitnehmen

Das Unternehmen gilt als führend im Bereich der Videokommunikation für Unternehmen. Zoom liefert unterbrechungsfreie Lösungen, die hervorragend bei den Kunden ankommen. Die Aktie von Zoom Video Communications geht seit dem furiosen Börsengang regelrecht durch die Decke und profitiert nun von der Corona-Thematik. Doch nach den starken Anstiegen ist die heiß gelaufene Aktie mittlerweile extrem ambitioniert bewertet und die Rückschlaggefahr steigt. Deshalb sollten Sie sich nun freuen, Ihre Gewinne mitnehmen und auf dem aktuellen Kursniveau keinesfalls mehr neu einsteigen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
ritter_experte
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Maximilian Ritter. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz