Covestro-Aktie nimmt Kurs auf ihr Allzeithoch

Nach starken Zahlen nimmt die Covestro-Aktie Kurs auf ihr Allzeithoch. Alles spricht für eine Fortsetzung des dynamischen Aufwärtstrends. (Foto: g0d4ather / Shutterstock.com)

Die Berichtssaison für das Schlussquartal und das Gesamtjahr 2017 läuft derzeit noch auf vollen Touren. Gestern konnte Covestro mit seinem Zahlenwerk einmal mehr überzeugen.

Grund genug für ein aktuelles Update. Nach den Zahlen zum dritten Quartal hatte ich Ihnen den MDAX-Titel an dieser Stelle bereits als aussichtsreichen Trend-Wert vorgestellt. Seitdem hat der Kurs in der Spitze um 22% zugelegt und mein erstes charttechnisches Etappenziel bei gut 91 Euro zeitweise bereits deutlich übertroffen. Und die Perspektiven bleiben gut.

Covestro-Aktie hat sich seit der Emission fast vervierfacht

Kurz zum Unternehmen. Covestro entstand 2016, als der Leverkusener Bayer-Konzern seinen Geschäftsbereich Bayer MaterialScience ausgliederte und an die Börse brachte. Seitdem geht es mit dem Aktienkurs stetig nach oben: Gegenüber dem Emissionspreis von 24 Euro hat sich der Aktienkurs in der Spitze nahezu vervierfacht.

Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von Hightech-Polymerwerkstoffen. Covestro bietet über 2.000 Werkstoffe und Lösungen an, unter anderem den Hochleistungskunststoff Polycarbonat sowie verschiedene Klebstoffe, Lacke oder Bindemittel. Der Konzern betreibt etwa 30 Standorte in Europa, Asien und Amerika.

Neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn

Die gute Konjunkturentwicklung sorgte dafür, dass die ehemalige Bayer-Tochter im zurückliegenden Geschäftsjahr 2017 rasant gewachsen ist. Dies belegen die Zahlen, die das Unternehmen gestern präsentierte. Dank der starken Kunststoff-Nachfrage stieg der Umsatz um 19% auf 14,1 Mrd. Euro. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sprang sogar um über 70% auf 3,4 Mrd. Euro nach oben. Mit 2 Mrd. Euro verdiente Covestro unter dem Strich mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr.

Die Aktionäre profitieren von der positiven Entwicklung in Form einer kräftigen Dividendenerhöhung. Die Ausschüttung wird von 1,35 Euro im Vorjahr um 63% auf 2,20 Euro je Aktie angehoben. Auf Basis des aktuellen Kurses liegt die Dividendenrendite damit bei ordentlichen 2,3%.

Zudem setzt das Unternehmen sein im November gestartetes Aktienrückkaufprogramm fort. Bisher hat Covestro rund 4 Mio. eigene Papiere oder rund 2% des Aktienkapitals für fast 350 Mio. Euro erworben. Bis Mitte 2019 sollen insgesamt bis zu 10% des Grundkapitals für maximal 1,5 Mrd. Euro zurückgekauft werden.

Aktie nimmt Kurs auf ihr Allzeithoch

Nach der Zahlenvorlage zog die Covestro-Aktie gestern kräftig an und war mit einem Aufschlag von mehr als 3% der größte Gewinner im MDAX. Das Allzeithoch rückt damit wieder in greifbare Nähe. Mitte Januar war der Titel bis auf einen neuen Rekordstand bei 95,78 Euro geklettert, war im Zuge der Marktkorrektur aber ebenfalls zurückgefallen und hatte zwischenzeitlich um rund 15% korrigiert.

Jetzt hat die Covestro-Aktie ihren Höchststand wieder fest im Visier. Gelingt der Ausbruch auf neue Hochs, geht der dynamische Aufwärtstrend in die nächste Runde. In diesem Fall traue ich der Aktie auf Jahressicht Kurse im Bereich von 110 Euro zu.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt