Crash-Security: So bereiten Sie sich auf den Euro-Untergang vor

Gold Körner – shutterstock_567952783 optimarc

Sie leben in unsicheren Zeiten. Und Ihr Vermögen steht im Feuer. Höchste Zeit, es vor der Krise zu schützen. Wir verraten Ihnen, wie. (Foto: optimarc / Shutterstock.com)

Unsere letzte Beitrags-Reihe in dieser Serie beschäftigte sich mit den durchaus realistischen Szenen eines Euro-Crashs und eines damit einhergehenden Untergangs der EU.

Doch was sollten Sie tun, bevor es soweit kommt?

Natürlich – Sie sollten Ihr Vermögen schützen. Und zwar rechtzeitig. Nämlich jetzt.

Ihr Vermögen steht im Feuer

Spätestens wenn Sie die Glotze einschalten, sollte Ihnen klar sein, dass die Jahre vorbei sind, in denen Sie einfach so Ihr Erspartes auf die Bank bringen konnten.

Fette Sparbuchzinsen – ade. Erträge aus Lebensversicherungen – ade. Erträge aus Bausparbüchern – ade. Sicherheit bei Renten- und anderen Altersvorsorgebezügen – weitgehend ade. Sicherheit bei Bankenstabilität – weitgehend ade. Euro-Sicherheit – weitgehend ade.

Nehmen Sie Ihre Vermögenssicherung selbst in die Hand

Sie sehen: Ihr ganzes Vermögen steht im Feuer. Wenn es Ihnen noch nicht bewusst ist, dann sollte es Ihnen werden, sobald Sie diese Zeilen lesen.

Nehmen Sie deshalb Ihre Vermögensvorsorge selbst in die Hand.

Streuen Sie es in Ihrem Portfolio. Wie Sie das möglichst krisensicher tun können, verraten wir Ihnen hier.

Gold – Krisenwährung Nr. 1

Weder Banken noch die Politiker werden Ihnen zugestehen, dass das gelbe Edelmetall die klassische Krisenwährung überhaupt ist.

Die Vergangenheit zeigt, dass sie Ihnen viel lieber das in einer Krise zumeist stark abgewertete oder gar wertlose Papiergeld weiterhin aufs Auge drücken wollen.

Diese Basics müssen Sie über Gold wissen

Nachfolgend ein paar allgemeine Infos über Gold, die Sie unbedingt wissen müssen:

Die beliebtesten Goldmünzen sind Krügerrand, Eagle, Maple Leaf, Britannia, Wiener Philharmoniker und Känguru. Die Maßeinheit ist die Feinunze (ca. 31,1 Gramm). Barren gibt es von einem Gramm bis zu 12,5 Kilogramm.

Achten Sie beim Kauf auf Goldgehalt, Gewicht und Kosten. Für die Echtheit sind Prägestempel und Nummerierung entscheidend. Für Sie sollte nur ein Feingoldgehalt von 999,9 infrage kommen (= 99,99 Prozent Goldgehalt). Mehrwertsteuer fällt keine an.

Das sind die unschlagbaren Vorteile von Gold

Gold, das immer einen Gegenwert zu Waren und Geld hat, ist jederzeit Handel- und liquidierbar. Wie Sie wissen, kann es im Gegensatz zu Papierwährungen nie Pleite gehen.

Das gelbe Edelmetall stellt daher den besten Schutz gegen eine Geldentwertung dar.

Um liquide zu bleiben empfiehlt es sich mehr Goldmünzen als Goldbarren anzuschaffen. Zwar sind aufgrund der höheren Transaktionskosten Münzen im Vergleich zu Barren im Nachteil. Aber in einer Krise können Sie eher mit einer Münze bezahlen.

Für Münzen und Barren werden täglich An- und Verkaufspreise ermittelt. Und noch etwas: Gold ist nicht nur begehrt, sondern sein Angebot ist zudem begrenzt.

Gold Körner – shutterstock_567952783 optimarc

Globale Krisenherde könnten Goldpreis weiter antreibenImmer neue Krisenherde – weit über die Corona-Krose hinaus - haben das Potential, die Finanzmärkte zu beeinflussen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
guido grandt neu
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.